Piz Roseg   (4,0 bei 17 Bewertungen)    betrachtet: 689x
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
 
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Monte Disgrazia, 3678m
2 Pizzo Badile, 3305m
3 Tödi, 3614m
4 Schneekuppe, 3918m
5 Aguoglia d'Es-cha, 3386m
6 Piz Tschierva, 3546m
7 Piz Morteratsch, 3751m
8 Pizzo Bianco (Piz Alv), 3995m
9 Piz Bernina, 4049m
10 Piz Scerscen, 3971m
11 Bellavista, 3922m
12 Piz Zupò, 3996m
13 Piz Argient, 3945m

Details

Aufnahmestandort: Piz Roseg (3937 m)      Fotografiert von: Marc Deragisch
Gebiet: Bernina Alpen      Datum: 27.08.2016
360° Blick vom Piz Roseg,
12 Hochformatbilder bei 28 mm, Sigma DP1,
PTGui Pro

Bewertung

Aktuelle Bewertung:  (4,000 bei 17 Bewertungen, Score: 3,889)
Meine Bewertung:  Um ein Panorama bewerten zu können oder ihre abgegebene Bewertung zu sehen, müssen Sie sich zunächst einloggen

Kommentare

Super Panorama mit allem, was dazugehört, Fern- und Tiefblicken und bester Hochalpenszenerie. Glückwunsch zum Berg! VG Peter
28.08.2016 16:38, Peter Brandt
Glückwunsch zu diesem tollen Gipfel und ebensolchen Pano! Was für eine Aussicht ... die verdient noch das eine oder andere Label. VG Martin
29.08.2016 20:20, Martin Kraus
Prächtig!
VG, Danko.
29.08.2016 22:06, Danko Rihter
Hochachtung und Gratulation zum Gipfel. Toll auch wie schnell das Bild online ist
Herzlichst Christoph
30.08.2016 00:44, Christoph Seger
Großartig - sowohl die Tour, als auch das Panorama!! Anstieg über den Eselsgrat von der Tschiervahütte? Wäre schön, wenn Du noch ein paar Infos gibst zu dieser exklusiven Hochtour ...

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
30.08.2016 12:59, Hans-Jörg Bäuerle
Vielen Dank für die Kommentare.
An Hans-Jörg:
Wir sind zu Dritt um ca. 4 Uhr von der Tschiervahütte aus gestartet. Dann mit Stirnlampe bis kurz vor den Eselsgrat. Der Eselsgrat bietet eine schöne, relativ einfache Kletterei mit beachtlichen Tiefblicken. Dann weiter zur Schneekuppe. Die Traversierung der Flanke zum Hauptgipfel war bei diesen Verhältnissen mit einer guten Spur und gutem Trittschnee problemlos. Noch ein bisschen Felskraxeln und um ca. 10 Uhr auf dem Gipfel. Den gleichen Weg runter, am Eselsgrat abgeseilt und um ca. 15 Uhr wieder bei der Tschiervahütte. Kaffe und Kuchen und den Wanderweg runter bis zur Kutsche.
An diesem Tag waren mindestens 2 oder 3 weitere Seilschaften auf dem Gipfel.
Das Wetter und die Verhältnisse waren sehr gut. Die Tour ist recht lang und anstrengend, aber auch sehr abwechslungsreich und lohnenswert.
VG. Marc
30.08.2016 14:17, Marc Deragisch
Genialer Blick von dort oben - Gratulation zu einem der schönsten Berge der Bernina ;)
30.08.2016 23:06, Johannes Ha

Kommentar schreiben


Marc Deragisch

Weitere Panoramen

... in der Umgebung 
... aus den Top 100