Sentiero Roma III: Graziler Disgrazia   (4,0 bei 11 Bewertungen)    betrachtet: 1867x
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Punta Baroni 3204m
2 Pizzo Ventina 3261m
3 Cime di Ciareggio 3107m
4 Passo di Mello 2991m
5 Monte Disgrazia 3678m
6 Monte Pioda 3431m
7 Cima di Corna Rossa 3180m
8 Valle Pioda
9 Bocchetta Roma (?) 2840m
10 Corni Bruciati 3114m
11 Punta della Remoluzza 2814m
12 Pizzo Basset 2840m
13 Pizzo dell'Averta 2853m
14 P. 3025
15 Passo di Cameraccio 2954m

Details

Aufnahmestandort: Passo di Cameraccio (2954 m)      Fotografiert von: Dirk Becker
Gebiet: Bernina Alpen      Datum: 15.08.2009 - 09:51
Nach 4 Monaten komme ich nun dazu, meine kleine Bergell-Serie vom Sentiero Roma fortzusetzen.

Die Wanderung vom Rifugio Allievi-Bonacossa zum Rifugio Ponti ist lang und nicht ganz einfach (immerhin T5). Der höchste Punkt, der Passo di Cameraccio lässt sich nur über ein kleines Gletscherchen erlangen. Mit Wanderausrüstung war dies sich aufsteilende Eisfeld zwar nie gefährlich, aber sehr rutschig und im schmierigen Moränengeröll unangenehm.

Oben dann öffnete sich das Blickfeld mit einem Paukenschlag: der alles beherrschende Monte Disgrazia rückt ins Bild; ein so wohlgeformter Berg, dass man nicht genug über den unrühmlichen Namen philosophieren kann; Monte Bello wäre passender...

Außerdem schaut man über das weite obere Valle Pioda auf den Weiterweg: Viel Blockhüpfen, Schneefelder und Kettenturnerei zur Bocchetta Roma, dem Tagesabschluss. - Trotz günstigster Wetterprognose schoben sich um 10 Uhr schon viele Wolken das Valle Pioda hinauf, so dass wir bald weitereilten; und tatsächlich, an den Schneefeldern unterhalb der Bocchetta Roma tappten wir bereits im dicken Nebel - zum Glück waren die Spuren mehr als deutlich, dass wir den 'Weg' nicht verfehlen konnten.

Auch ich mag hiermit noch alle Panoramisten und Freunde von a-p mit den besten Wünschen für 2010 grüßen! Seien Euch das gute Licht und die Stitching-Tools immer hold!

Canon EOS 400D - Canon EF-S 17-85 - Adobe Lightroom 2.5 - Autopano Pro 1.4.2 - Adobe PSE 6
12 Hochformataufnahmen 200°x50° (ISO-100 - f/11 - 1/320s - 22mm)

Bewertung

Aktuelle Bewertung:  (4,000 bei 11 Bewertungen, Score: 3,833)
Meine Bewertung:  Um ein Panorama bewerten zu können oder ihre abgegebene Bewertung zu sehen, müssen Sie sich zunächst einloggen

Kommentare

Tatsächlich... 
...eine grazile Disgrazia, die ich eigentlich immer viel fetter und runder in Erinnerung habe,
wenn ich sie denn mal gen Süden zu Gesicht bekomme!
Neben dem tollen Pano ist auch deine Beschreibung wieder mal reiner Genuss,
mit dem sich das gegenwärtig garstige Wetter ganz gut verdauen lässt!
lg Fredy
02.01.2010 20:22, Fredy Haubenschmid
How wonderful is the Disgrazia from this side?!
02.01.2010 20:23, Stefano Caldera
toll gemacht - links und rechts ein spannendes Motiv!
02.01.2010 21:14, Michael Strasser
wow, Du zeigst ja mal wieder eine andere Region ;-). Schöner Aufbau mit den beiden Spitzen. LG Alexander
02.01.2010 23:55, Alexander Von Mackensen
Einer der elegantesten Berge der Disgrazia. Möchte gerne mal wissen woher dieser unpassende Namen kommt? Dein Panorama setzt ihn aber ins rechte Licht wie auch diese eindrucksvolle Landschaft und wie immer in perfekter !ualität! Apropos T5 und dein Grausen vor Firngraten, dazu möchte ich nur bemerken, dass auch bei T5 ein Fehltritt ernsthafte Folgen haben kann. Das ist schon ernsthaftes Gelände, das man jedoch ungesichert betritt!
03.01.2010 13:36, Bruno Schlenker
Sehr schön. Die lieben Grüße und Wünsche gebe ich gerne zurück. LG Robert
03.01.2010 20:09, Robert Viehl
Great sight from there!
04.01.2010 12:24, Marco Nipoti
Klein und trotzdem spannend, lg Toni
05.01.2010 11:49, Anton Theurezbacher

Kommentar schreiben


Dirk Becker

Weitere Panoramen

... in der Umgebung 
... aus den Top 100