Unbekannte Nordwand   73907
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
 

Legende

1 Ente 1
2 Monte Mangart 2.677 m
3 Ente 2
4 Monte Traunik 2.204 m
5 Monte Buconig 2.076 m
6 Pico di Mezzodi 2.063 m
7 Col Rotondo 1.486 m

Details

Aufnahmestandort: Lago di Fusine inferiorre (924 m)      Fotografiert von: Dirk Becker
Gebiet: Julische Alpen      Datum: 04.07.2009 - 16:58
Und jetzt stelle ich es doch ein! :-)

Ein ganzes Jahr habe ich gewartet und habe immer wieder gekämpft mit dem Bildmaterial aus den Julischen Alpen, das ja - ob des nicht optimalen Wetters - meist mittelmäßig war. Dementsprechend wenig habe ich veröffentlich und das meiste wird in der Schublade vergammeln bzw. liebgewonnene private Erinnerung bleiben.

Doch mein Lieblingspanorama mag ich mit Euch in der überarbeiteten Version teilen. Auch wenn rechts die Lichter absaufen, so ist doch die ach so ungerechterweise unbekannte Nordwand des Mangart und deren Spiegelbild eine Szenerie, die ihresgleichen sucht.

Wir haben endlich an den letzten beiden Urlaubstagen die angepeilten Gipfel erreicht (Prisank und Mangart), nachdem die Woche zuvor von abgebrochenen Touren geprägt war. Der Mangart ließ sich aufgrund der üppigen Schneelage nur abenteuerlich über den slowenischen Klettersteig besteigen. Dennoch war es ein schöner Gipfel und der Abstieg über die 'Leichenbretter' hinab zum hochgelegenen Ausgangspunkt an der Mangartstraße war dann nur noch halb so wild. - Da es der letzte Urlaubtag war, gönnten wir uns als Ausklang den Umweg zu den Laghi di Fusine, um von dort noch einmal bei einem kühlen Getränk am Seeufer einen Blick auf den bezwungenen Gipfel zu erhaschen; Balsam für die Seele! - Wer kennt schon diese Nordwand, durch die sogar (ein sehr schwieriger!) Kriegsklettersteig führt?

Canon EOS 400D - Canon EF-S 17-85 - Adobe Lightoom 3 - Autopano Pro 2.0.9 - Adobe PSE 6.0
10 Hochformataufnahmen (ISO-100 - f/8 - 1/125s - 20mm)

Kommentare

wunderschön!
30.06.2010 08:18 , Kathrin Teubl
Hallo Dirk 
Vielen Dank für dieses wunderschöne Panoramabild. Es ist eine mir völlig unbekannte Gegend,aber in 4Wochen ändert sich das,da bin ich dort 14 Tage im Urlaub.
30.06.2010 15:09 , Thomas Janeck
danke, Dirk - jetzt erinnere ich mich auch an diesen schönen Anblick - vielleicht muss ich die Julier doch wieder mal besuchen!
30.06.2010 23:09 , Michael Strasser
Nette Geschichte und schönes Panorama! Die Spiegelung im See hat ihren ganz eigenen Reiz. Die schwierige Situation mit den Lichtern rechts hast du meiner Meinung nach gut gelöst. LG. Bruno.
01.07.2010 17:27 , Bruno Schlenker
Mir ist die Nordwand weniger unbekannt als du zu denken glaubst, lieber Dirk. War auch schon an den Laghi di Fusine. Wie ist eigentlich der Normalweg auf den Mangart??? Denn möchte ich auch bei entsprechendem Wetter einmal gehen.

L.G. v.
Gerhard.
01.07.2010 18:22 , Gerhard Eidenberger
@Gerhard: Mangart-Zustiege 
Der Normalweg auf den Mangart führt von der Mangartstraße über die Leichenbretter (die weniger heikel als ihr Name sind) und dann über und unter dem Ostrücken auf den Gipfel. - Wir sind es im Abstieg gegangen; da wir noch viel Schnee hatten, waren die Steigeisen angenehm. Im unteren Teil wird der Weg stark eisenhaltig, dass auch jeder bei jeder Witterung heil über die Felsen gelangt... - Maximal T4 würde ich sagen.

Interessanter und eigentlich einfacher, so man KS-Geschirr hat, ist der slownische Klettersteig; der startet auch an der Mangartstraße. Selbiger war bei uns wegen des vielen Schnees aber noch sehr heikel; ohne Schnee ist der problemlos und nicht ausgesetzt.

Empfehlenswert ist - nach dem Gesagten - die Überschreitung. Der Mangart ist wirklich ein toller und lohnenswerter Berg!

Liebe Grüße,
dirk
10.07.2010 13:06 , Dirk Becker
Danke Dirk 
für deine ausführliche Erklärung. Das klingt für mich wie Klettersteig rauf und Leichenbretter runter. :-))

Danke nochmals und L.G. v.
Gerhard.
12.07.2010 00:45 , Gerhard Eidenberger

Kommentar schreiben


Dirk Becker

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100