Über die Pralongia   33983
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 (Piz Boé, 3152m)
2 Bech de Mesdi, 2967m
3 Cima Pisciadu, 2985m
4 Sas da Lech, 2938m
5 Rifugio Pralongia neu
6 Col de Mesores, 2615m
7 Rifugio Pralongia alt
8 Grödner Joch
9 Gran Cir, 2592m
10 Col Toronn, 2665m
11 Sass Ciampac, 2667m
12 Sas Ciampei, 2972m
13 Col Alt, 1980m
14 Sass Rigais, 3025m
15 Sass Songher, 2665m
16 Furchetta, 3025m
17 Pralongia
18 Gherdenacia
19 Rifugio Gherdenacia
20 Pi La Ila, 2076m
21 Peitlerkofel, 2875m
22 Piz Sorega, 2011m
23 St. Kassian
24 Sass dla Crusc, 2907 m
25 Sass da les Dîsc, 3026 m
26 La Varella, 3055m
27 Conturiness
28 Campestrin-Spitze S, 2910m
29 Cima di Lago, 2650m
30 Monte Cavallo, 2912m
31 Cima Scotoni, 2874m
32 Cima Fanes di Mezzo, 2989m
33 Cima Fanes Sud, 2980m
34 Tofana di Mezzo, 3244m
35 Lagazuoi Piccolo, 2778m
36 Rifugio Lagazuoi
37 Sasso di Stria, 2477m
38 Averau, 2647m
39 Set Sass, 2571m

Details

Aufnahmestandort: unterhalb Setsass (2300 m)      Fotografiert von: Robert Mitschke
Gebiet: Dolomiten      Datum: 19.06.2010
24 QF-Aufnahmen mit Nikon D50 und Nikkor 3,5-5,6 DX G ED bei 42mm, 1/400sec, f/11, stiched with Hugin, skaled with PSE 6.0

Zum ersten Tag in den Dolomiten gingen wir eine lockere Eingeh-Tour vom Valparola-Pass am nördlichen Fuß des Setsass entlang zur Pralongia-Hochfläche. Mittags im zwölf bot sich letztmals dieser weite Rundblick, bevor von Westen her dunkle Regenwolken aufzogen, die unter Anderem auch ein zufälliges Treffen von mir und Heinz Höra verhinderten (s. #10416). Noch bevor wir gegen ein Uhr die Pralongia Hütte erreichten, fielen die ersten Tropfen.
Die Pralongia-Hochfläche begeistert zu dieser Jahreszeit mit voller Blütenpracht. Neben massenhaft blauem Enzian, Margariten, Butterblumen, Sumpfdotterblumen, gelbem Enzian, Trollblumen sowie Frühlings- und Schwarz-Kuhschellen wachsen hier vereinzelt auch Feuer-Lilien.

Kommentare

Der Sassongher ist für dieses Gebiet ja ohnehin schon eine Landmarke, aber wenn er dann auch noch so allein in der Sonne glänzen kann... sehr schön.
04.07.2010 13:05 , Arne Rönsch
Sehr schönes Panorama von den Ladinischen Tälern.
04.07.2010 15:08 , Thomas Janeck
Da ist Dir doch noch ein sehr gutes Panorama gelungen, Robert. Schön, daß Sassongher und auch Heiligkreuzkofel noch mal in der Sonne aufleuchten. Und gestaunt habe ich, daß man von dort sogar den Setsass mit erfassen kann.
Die Blumenpracht auf der Hochfläche hat mich auch sehr erfreut.
10.07.2010 00:36 , Heinz Höra

Kommentar schreiben


Robert Mitschke

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100