The long way   22317
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Hochtor 2369m
2 Pletzen 2345 m
3 Geierhaupt 2417 m
4 Lugauer 2217m
5 Hochreichhart 2416 m
6 Maieranger Kogel 2356m
7 Seckauer Zinken 2397 m
8 Hämmerkogel 2251m
9 Schwaigerhöhe 2214 m
10 Gößeck 2214 m
11 Hohe Veitsch 1981 m; 89 km
12 Heukuppe 2007 m
13 Mugel 1630 m
14 Roßeck 1664 m
15 Wildeggkogel 1792 m
16 Lenzmoarkogel 1991 m
17 Speikkogel 1988 m
18 Roßbachkogel 1848 m
19 Größenberg 2154 m
20 Ameringkogel 2187m
21 Hofamlkogel 2040 m
22 Speikkogel 1993 m

Details

Aufnahmestandort: Auf halber Strecke zum Zirbitzkogel (1900 m)      Fotografiert von: Johann Ilmberger
Gebiet: Lavanttaler Alpen      Datum: 30.10.2010
Auf dem halben Weg von der Waldheimhütte zum Zirbitzkogel entstanden die Aufnahmen für dieses Pano.

Der Zirbitzkogel ist mit 2.396 m ü. A. die höchste Erhebung der Seetaler Alpen. Er liegt südlich des oberen Murtales in der Steiermark nahe der Grenze zu Kärnten. An seinem Südabhang entspringt die Lavant, ein linker Nebenfluss der Drau.

Sein Name leitet sich nicht, wie vielfach angenommen wird, von den im Gebiet stellenweise bestandsbildenden Zirben ab (die hier auf dem Pano schön zu sehen sind), sondern vom slowenischen zirbiza, das mit Rote Alm übersetzt werden kann und auf die häufig vorkommende Rostblättrige Alpenrose (Rhododendron ferrugineum) hinweist. In der Gegend wird dieses Rhododendrongewächs Almrausch genannt, möglicherweise ein Hinweis auf die Giftigkeit der Pflanze. (Wikipedia)

8 QF-Aufnahmen mit der EOS 500D (Raw)

Blende: F/14
Belichtung: 1/400
ISO 100
Brennweite: 20 mm
Freihand

Kommentare

Sehr schön Hans, dein Pano. Solltest dir mal die Seetaler bei Almrauschblüte ansehen, ist wirklich sehr schön die Zirbiza...

L.G. v.
Gerhard.
14.11.2010 12:04 , Gerhard Eidenberger
@ Gerhard - das habe ich schon mal erlebt, aber im Schweinsgalopp. Nach einer schönen ausgibiegen sonnigen Rast am Gipfel sind wir beim Abstieg über den Fuchskogel in ein heftigen Gewitter (mit Hagel) geraten. War nicht gerade ein Vergnügen sich dort oben ohne Schutz aufzuhalten. Ohne auf den Almenrauch groß zu achten sind wir so schnell wie möglich nach unten - in die Baumregion in Sicherheit ;-)

LG Hans
15.11.2010 11:03 , Johann Ilmberger

Kommentar schreiben


Johann Ilmberger

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100