Auf dem Persgletscher - Rückkehr vom Piz Palü   85858
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Piz Arlas
2 Piz Cambrena 1
3 Eisnase Piz Cambrena
4 Piz Cambrena 2
5 Cambrena-Brüche
6 Schnapsboden
7 Piz Palü Ostgipfel
8 Ostpfeiler
9 Piz Palü Hauptgipfel
10 Bumiller-Pfeiler
11 Piz Spinas (Piz Palü Westgipfel)
12 Spinas-Pfeiler
13 Bellavista 1
14 Bellavista 2
15 Bellavista 3 / 4
16 Fortezza
17 Piz Bernina
18 Gemsfreiheit
19 Piz Alv / Piz Bianco
20 Biancograt
21 Fuorcla Prievlusa
22 Piz Prievlus
23 Piz Morteratsch
24 Isla Persa
25 Piz Tschierva
26 Piz Boval
27 Boval-Hütte SAC
28 Piz Mandra

Details

Aufnahmestandort: oberer Persgletscher unterhalb der Fuorcla Trovat (2980 m)      Fotografiert von: Lukas R. Vogel
Gebiet: Bernina Alpen      Datum: 30.06.2006
Nach der Rückkehr von der 28. Besteigung des Piz Palü.
Unterhalb der Fuorcla Trovat seilt man sich los und hat einen Rundblick auf die bestiegenen Berge, bevor es hinter dem Piz Trovat zurück zur Diavolezza geht.

Kommentare

sehr schön, und dann zum 28. Mal, - toll!
09.02.2011 15:50 , Uta Philipp
Ein top Panorama aus dem Jahre 2006!
Gruss
09.02.2011 17:08 , Thomas Büchel
Tolles Panorama 
Weckt Erinnerungen an meine Besteigung des Piz Cambrena über den Arlas-Grat im Jahr 1989. Die Eis-Nase war wegen der schlechten Verhältnisse leider nicht machbar.
09.02.2011 20:02 , Thomas Satzger
Netter "Hausberg" !!
herzlichst Christoph
09.02.2011 20:04 , Christoph Seger
Sehr imposant dargestellt! Beim Schnee im Vordergrund frage ich mich allerdings ob er nicht etwas zu rötlich geworden ist. Selbstvertändlich kann das auch einen natürlichen Ursprung haben wie etwa Sand aus dem Süden. VG HJ
09.02.2011 20:17 , Hans-Jürgen Bayer
Klassische Ansicht aus der Bernina. Tadellose Verarbeitung des Panoramas. Etwas stutzig hat mich die Zahl 28 gemacht! Wenn du kein Bergführer bist wieso dann 28 Besteigungen, womöglich immer auf dem gleichen Weg? LG. Bruno.
10.02.2011 18:49 , Bruno Schlenker
Das rötlich im Schnee war tatsächlich so, das ist der übliche Staub aus dem Weltall und ab und zu noch etwas Saharastaub dazu. Der Piz Palü ist "mein" Berg, ich hab ihn 2010 zum 30. mal bestiegen (2009 auch die ganze Überschreitung von rechts nach links) und freu mich schon auf die Tour dieses Sommer - Tourenberichte mit vielen Pix auf meiner HP www.falcun.ch.
Ich habe den Berg schon mindestens 500x in allen möglichen Lichtstimmungen und Varianten gemalt.
11.02.2011 11:44 , Lukas R. Vogel
Lukas, auf Deiner Homepage beschreibst Du ja auch den Palü im Wandel der Zeiten. Da möchte ich Dich auf ein Panorama aufmerksam machen, dass ich hier als Nr. 1048 hochgeladen habe und dass den Palü und die anderen zeigt, wie sie vor 115 Jahren aussahen. Das Panorama habe ich aus Aufnahmen zusammengesetzt, die der Nobelpreisträger Conrad Röntgen im Sommer 1896 auf der Diavolezza gemacht hatte.
11.02.2011 20:25 , Heinz Höra

Kommentar schreiben


Lukas R. Vogel

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100