Drei Wolken, Sonne & Berge   73301
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Wildalpjoch, 1720 m
2 Brecherspitz 1683 m
3 Bodenschneid, 1667 m
4 Wallberg, 1722 m
5 Rauhkopf, 1689 m
6 Hochmiesing, 1883 m
7 Lampersberg, 1817 m
8 Rotwand, 1884 m
9 Setzberg, 1706 m
10 Blankenstein, 1768 m
11 Risserkogel 1825 m
12 Hinteres Sonnwendjoch, 1986 m
13 Grubereck, 1664 m
14 Bärenjoch 1813 m
15 Österr. Schinder 1808 m
16 Bayerischer Schinder 1796 m
17 Hoher Tenn 3368m
18 Hohlenstein, 1230 m
19 Großvenediger 3666 m
20 Halserspitz 1862 m
21 Guffertspitze, 2194 m
22 Filzenkogel, 1444 m
23 Leonhardstein, 1449 m
24 Rofanspitze, 2259 m
25 Seekarlspitze, 2261 m
26 Schildenstein, 1613 m
27 Spieljoch, 2236 m
28 Hochiss, 2299 m
29 Hochunnütz, 2075 m
30 Streichkopf, 2243 m
31 Platteneck, 1616 m
32 Seekarspitze, 2053 m
33 Schulterberg, 1686 m
34 Juifen, 1988 m
35 Pitzkopf, 1670 m
36 Buchstein, 1701 m
37 Rossstein, 1698 m
38 Dürrnbergjoch, 1835 m
39 Hochplatte 1592 m
40 Zugspitze
41 Seekarkreuz, 1601 m
42 Brandkopf, 1569 m
43 Achselköpfe 1709 m
44 Spitzkamp, 1604 m
45 Hirschberg 1668 m

Details

Aufnahmestandort: Hirscbergostgipfel (1612 m)      Fotografiert von: Christian Hönig
Gebiet: Bayerische Voralpen      Datum: 08.03.2011
Auf dem Weg zu unserem Nachmitagsgipfel, bestückt mit mini Einkufenschlitten, sahen wir, die noch befahrbare mini Skipiste des Hirschberg und entschieden uns mal wieder den Hirschberg zu begehen.
Die Vorstellung mit dem Schlitten gemütlich abzufahren schien uns angenehmer als der Risserkogel und die Sicht war eh bescheiden.
Diese Route war ideal sonnig und trocken für den Aufstieg und gut 90% flitzten wir mit dem Schlitten wieder runter.
Die Zugspitze war nur noch zu erahnen, aber die nahen Gipfel wie Roß.-& Buchstein wirkten um so schöner im Dunst.
Erst heftiges Abblenden hat den Sonnenstern im Dunst sichtbar gemacht.
Der Hangabbruch unter dem Blankenstein ist eine Panorama-Freak-Fehler-Falle ;-)
9 QF-HDR-Handaufnahmen Sony a55, Hugin, PSE, Gimp
1. 1/320 0 -0,7 -1,3 f22 manuell 16mm ISO 100 15:12 Uhr
Restliche Beschriftung heute Abend, mein herzlicher Dank an Ulrich :)

Kommentare

Toll - sogar mit Fehlerfinderfallgrube !!! Was mich sehr interessiert - der Vordergrund - machst Du den mit einer eigenen Serie (näherer Fokus) und verbindest ihn dann mit dem Rest, oder ist das einfach nur die sehr klein gewählte Blende??
herzlichst Christoph
10.03.2011 16:42 , Christoph Seger
Christan... 
...schön wie Du an Dir arbeitest, wir dürfen miterleben HDR und so...( :- ))
Liebe Grüsse
Walter
10.03.2011 18:48 , Walter Schmidt
sehr schön geworden!
10.03.2011 20:41 , Uta Philipp
@ Christoph, die "Fehlerfinderfallgrube" hab ich nicht gegraben, wäre aber bald selber zwei mal reingefallen.
Die Tiefenschärfe kommt durch die kleine Blende wobei hier, wie meistens der Autofokus aktiv und ein breites AF-Fokusfeld eingestellt war.
@ Walter, wenn HDR so einfach, gut und ohne zusätzlich Arbeit funktioniert spiel ich mich gerne...
@ Danke Uta, ehrlich gesagt ich war selbst überrascht, was mit technischen Hilfsmitteln bei solch schwierigen Umständen doch noch geht.

Herzliche Dank und behüt Euch Gott,

Christian
10.03.2011 22:05 , Christian Hönig
Der Christian macht bei jedem Wetter gute Panoramen, egal ob mit oder ohne HDR :-))

Behüt dich Gott
Gerhard.
11.03.2011 19:11 , Gerhard Eidenberger
Tolle Effekte mit hellem Vordergrund und dunklem Mittel- und Hintergrund. LG. Bruno.
12.03.2011 15:29 , Bruno Schlenker
interessante Farbgebung. LG Alexander
13.03.2011 16:59 , Alexander Von Mackensen

Kommentar schreiben


Christian Hönig

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100