Weniger ist mehr?   73138
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Himmelsrichtungen ein / ausHimmelsrichtungen ein / aus
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Gr. Wiesbachhorn 3564m
2 Großglockner 3798m
3 Ackerlspitze 2329m
4 Scheffauer 2111m
5 Reichenspitze 3303m
6 Pendling 1563m
7 Olperer 3476m
8 Feichteck 1514m
9 Gr. Traithen 1852m
10 Rotwand 1884m
11 Zugspitze 2963m
12 Wendelstein 1838m
13 Inn
14 Simssee
15 Seitenalmen
16 Hochries 1568m

Details

Aufnahmestandort: Knapp unterhalb Karkopf (1480 m)      Fotografiert von: Hannes Brunner
Gebiet: Chiemgauer Alpen      Datum: 7.3.2011
Die Kritik an der Buntheit meines letzten Panos (#14043) hat mir keine Ruhe gelassen. Nach einigen Nachforschungen habe ich den 'Übertäter' dafür identifizieren können: ich hatte bei der Aufnahme versehentlich das sog. 'Active D-Lighting' aktiviert.

Bisher dachte ich ja, dass bei einem auf Raw-Aufnahmen basierenden Workflow solche Einstellungen keine Rolle spielen. Aber inzwischen musste ich lernen, dass manche Raw-Konverter (wie z.B. ViewNX von Nikon, den ich bisher für meine Zwecke als ausreichend erachtete) diese Einstellung sehr wohl übernehmen und immer eine entsprechend aufgemotzte Ausgabe erzeugen, während andere (wie z.B. Lightroom 3) die Einstellung ignorieren (wie es ein vernünftiger Raw-Konverter auch machen sollte). Naja, wieder was gelernt.

Hier also nochmal das Pano, diesmal mit mittels Lightroom entwickelten Bildern.

14 HF Raw-Aufnahmen Stativ/Nodaladapter mit Nikon D7000/Tamron 17-50mm Di II VC @ 17mm ISO 400 f22 1/25, Lightroom/PTGui Pro/PS Elements

PS: Ich lasse das andere Pano zum Vergleich erst mal stehen. Evtl. bleibt es auch, damit die Vergleichsmöglichkeit erhalten bleibt.

Kommentare

Ist wohl Ansichtssache, aber mir gefällt diese Version besser, m.E. natürlicher, - auch wenn die dunklen Teile konturloser sind. Dafür geheimnisvoller!
17.03.2011 14:59 , Uta Philipp
Lieber Hannes,
die Entscheidung welche der beiden Versionen jetzt "besser" sei, möchte ich dir überlassen. Du allein hast jenen Augenblick erlebt und weißt daher am Besten, welche Version der Wirklichkeit am Nächsten kommt. Freue mich auf deine Entscheidung und bin gespannt.
17.03.2011 16:07 , Eduard Gruber
...alles Geschmacksache. Ehrlich gesagt, finde ich die andere Version besser, ein Pano soll ja nicht unbedingt die Realität wiedergeben, sondern ist vielmehr als Kunstwerk zu sehen. Und in der Kunst ist ja (fast) alles erlaubt...

lG,
JE
17.03.2011 18:26 , Jörg Engelhardt
einfach ein erhabener Moment, den Du hier festgehalten hast. Mir gefällt das Bild
Gruss Peter
18.03.2011 08:28 , P J
Einen Tick heller könnte man es schon machen, wirkt aber viel natürlicher jetzt! Wie wahr- das man nie auslernt. Bei dem ganzen Kamerainternen Schnick Schnack wäre ich eher vorsichtig, bei mir ist alles außer Rauschred. bei Langz.Bl. und HighIso auf aus. In der Hinsicht hat Deine D7000 Vorteile ggüb. der D300. l.g. http://www.gwegner.de/review/vergleich-nikon-d7000-vs-d300-u-d90-bildqualitaet/
18.03.2011 11:49 , Jannis Gligoris
Mir ist etwas ganz anderes aufgefallen, auf dem ersten Panorama sehr stark, hier aufgrund der Dunkelheit nicht mehr so sehr: Es zieht sich im linken Bildteil eine senkrechte Linie durch die Wiese. Rechts davon ist die Wiese noch von der Sonne beschienen, links davon nicht mehr. Da keine Objekte erkennbar sind, die einen solchen Schatten geworfen haben könnten, sieht es so aus, als sei das letzte Bild links erst nach Untergang der Sonne gemacht worden, die anderen davor.
18.03.2011 18:02 , Matthias Knapp
Mir gefallen die Farben so sehr gut!

Liebe Grüße,
dirk
19.03.2011 16:27 , Dirk Becker

Kommentar schreiben


Hannes Brunner

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100