Wo die Alpen anders sind: Dauphiné, Provence und das Tal der Durance   124015
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
 
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Sommet de Fleossier 1542 m
2 Mont Ventoux 1909 m, 42 km
3 Montagne du Buc 1442m
4 Montagne de Banne 1382m
5 Montagne de Chamouse 1532m
6 Montagne de Chabre 1393m
7 Montagne de l'Arsuc 1461m
8 Rocher Garaux 1338 m, 60 km
9 Montagne de Chabre 1312m
10 Saint-Pierre-Avez
11 Rochers de Buzon 1260 m
12 Le Veyou 1589 m, 64 km
13 La Servelle 1613 m, 52 km
14 G o r g e s d e l a M é o u g e
15 Montagne de Dindaret 1513 m
16 Pic de Suillet 1320 m
17 Beaumont
18 Banne 1643 m
19 Troussière 1916 m
20 Montagne de Jocou 2051 m
21 Rocher d'Arambre 1434 m
22 Le Rognon 1825 m
23 Montagne Durbonas 2086 m
24 Grande Tête de l'Obiou 2789 m
25 Tête de l'Ermitat 2713 m, 77 km
26 Tête de la Cluse 2682 m
27 Montagne d'Aujour 1834 m
28 Dent d'Aurouse 2679 m
29 Roche de la Muzelle 3465 m
30 Antonaves
31 Pic de Céüse 2016 m
32 Pic de l'Olan 3564 m
33 Les Rouies 3589 m
34 Barre des Écrins 4102 m, 88 km
35 Roche d'Alvau 3628 m, 89 km
36 L'Ailefroide 3954 m
37 Mont Pelvoux 3943 m
38 Le Sirac 3440 m
39 Pointe de Verdonne 3327 m, 76 km
40 Pointes de Rougnoux 3179 m
41 Roc Diolion 3071 m
42 Grande Autane 2782 m
43 Grand Pinier 3117 m
44 Pointe Pinier 3100 m
45 Pointe de la Diablée 2928 m
46 Mourre Froid 2993 m
47 Pointe de Serre 2919 m
48 Les Chanderettes 1551 m
49 Mont Guillaume 2541 m
50 Grand Queyron 3060 m, 117 km
51 Pic du Clocher 2473 m, 76 km
52 Roche Cline 1718 m
53 Pic de Charbriéres 2938 m, 76 km
54 Pic de Heuvieres 3271 m, 90 km
55 Pics de la Font Sancte 3385 m, 90 km
56 La Mortice 3169 m, 86 km
57 Le Pouzenc 2898 m
58 L'Aupillon 2917 m
59 Le Grand Berard 3048 m, 73 km
60 La Chalanche 2984 m, 72 km
61 Pic de Bernardez 2430 m
62 Neillère 2460 m
63 Rocher de Hongrie 1190 m
64 Petite Seolane 2854 m
65 L'Aiguillette 2610 m
66 Roche Close 2739 m
67 Montagne de Jouère 1886 m
68 Tête de l'Estrop 2961 m
69 Les Monges 2110 m
70 Trainon 1654 m
71 Mont Pelat 3050 m, 73 km
72 Sommet du Gaduc 2650 m
73 Crête de Geruen 1880 m
74 Montagne du Carton 2122 m
75 Rochers de Saint-Michel 1240 m
76 Sommet du Cheval Blanc 2323 m
77 Barre des Chamois 2285 m
78 Durance
79 Montagne de la Baume 1147 m
80 Sommet de Couard 1988 m
81 Puy de Rent 1996 m, 69 km
82 Sisteron, Zitadelle
83 Sommet de Cousson 1516 m
84 Sommet du Ruth 1280 m
85 Fond d'Isnard 1560 m
86 Montagne de Beynes 1600 m
87 Roc de l'Aigle
88 Cime de Barbin 1561 m
89 Le Grand Margès 1570 m, 67 km

Details

Aufnahmestandort: Pic de Saint-Cyr (1365 m)      Fotografiert von: Jörg Nitz
Gebiet: Provincalische Alpen      Datum: 19.06.2011
In den kommenden Wochen und Monaten werde ich aus dieser hier bisher kaum gezeigten Region einige Panoramen einstellen.

Wer diesen Teil der Alpen weniger kennt, der sei vorgewarnt: Die Provenzalischen Alpen erreichen kaum einmal die 2000 Meter-Marke. Am Ende des Durance-Tals werden gerade noch Mittelgebirgshöhen erreicht. Lavendelfelder und sogar Olivenhaine prägen das Landschaftsbild, vor allem am südlichen Ende der Durance. Anstelle grüner Wiesen gibt es viel Geröll und Fels, anstelle spitzer Gipfel oft gratartige oder stumpfe Spitzen (es sei denn das Ècrins-Massiv ist noch zu sehen), statt Nadelwäldern niedrige Eichen und Dornengewächs. Geologisch gehört zwar wohl noch das Sainte-Baume-Massiv, die Alpilles und das Sainte-Victoire-Massiv zu den Alpen, ich werde die Grenze für diese website aber beim Montagne de Luberon ziehen, damit wenigstens noch ein wenig alpines Gefühl beim Betrachten aufkeimt.

Die Anzahl der Aussichtspunkte am Rande der Durance ist scheinbar unendlich: Neben zahlreichen Gipfeln, die ich erwandert habe, sind daher auch Aussichten von Straßen, Pässen oder Dörfern unter den Panoramen. Bei dieser Gelegenheit möchte ich ergänzen, dass es hier einige unter Euch gibt, die Kommentierung und Bewertung vom Aufwand des Aufstiegs - je länger und schwieriger, desto besser - abhängig machen. Das finde ich schade, denn schließlich gilt es die Panoramen zu bewerten und nicht die sportliche Leistung. Dafür gibt es sicher andere Foren. Eine solche Leistung sollte dennoch hervorhebend kommentiert werden!

Der Pic de Saint-Cyr ist in gut zwei Stunden vom wunderhübschen Dörfchen Antonaves erreichbar. Seine verhältnismäßig geringe Höhe läßt nicht vermuten, dass der Gipfel aus einem recht schmalen Grat besteht. Der Aufstieg ist verhältnismäßig einfach. Beim Schlussanstieg muss man aber auch die Hände benutzen.

23 HF-Aufnahmen, 50 mm KB

Kommentare

ganz großartig - da freut man sich auf mehr von diesem (von mir so fernen) Alpenrand!! LG, Michi
05.07.2011 17:05 , Michael Strasser
Prima Überblick als Einstieg in die Region, ich bin gespannt, was noch kommt. Vor 10 Jahren hatte ich ganz in der Nähe das Glück eines perfekten Dauphiné-Blicks, damals noch analog und ohne Pano-Ambitionen. Gruß Peter
05.07.2011 17:10 , Peter Brandt
Sehr schön, daß sich jemand dieser fernen und mir total unbekannten Alpenregion annimmt. Dein Panorama gefällt mir sehr gut, außerdem ist mir egal ob 1 oder 5 Stunden Aufstieg damit verbunden sind. :-))

L.G. v.
Gerhard.
05.07.2011 18:27 , Gerhard Eidenberger
Freue mich ebenfalls auf weitere Ansichten aus dieser für uns fernen Alpengegend. Ich versuche noch ein paar weitere Beschriftungen mit meiner IGN-Karte. Merkwürdig ist bei Deiner Beschriftung, dass der Olan als Epaule Sud (Südschulter) bezeichnet wird. Es handelt sich offenbar um einen Eintragungsfehler bei Deuschle. LG Wilfried
05.07.2011 22:02 , Wilfried Malz
eine interessante Erweiterung meines Horizonts!
Gruss Peter
06.07.2011 09:08 , P J
Jörg... 
Du legst aber los!!
Perfektes Werk mit viel Information!
Schöne Grüsse
Walter
06.07.2011 18:00 , Walter Schmidt
Tolles, eindrucksvolles Panorama! LG. Bruno.
06.07.2011 18:44 , Bruno Schlenker
@ Wilfried 
Ganz herzlichen Dank für die Ergänzung bei der Beschriftung! Nicht nur, dass diese Gegend hier kaum vorkommt; auch der Datensatz bei Ulrich Deuschle weist hier erstaunliche Lücken auf.
LG Jörg
08.07.2011 22:24 , Jörg Nitz
Tolles Panorama aus einer mir völlig unbekannten Alpenregion.
LG, Toni
09.07.2011 13:15 , Anton Theurezbacher
Sehr eindrucksvoll !!!
lG Christoph
14.07.2011 09:42 , Christoph Seger
Beeindruckend!

LG Kathrin
16.07.2011 20:51 , Kathrin Teubl
wieder ein schöner weiter Blick in die südfranzösichen Alpen. LG Alexander
24.07.2011 16:54 , Alexander Von Mackensen

Kommentar schreiben


Jörg Nitz

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100