Im Schatten des Dreigestirns   82643
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Ussri Sägissa (2423m)
2 Winteregg (2572m)
3 Faulhorn (2681m)
4 Gassenboden (2619m)
5 Simelihorn, 2751m
6 Reeti (2757m)
7 Gärstenhorn (2798m)
8 Großenegg (2623m)
9 Widderfeldgrätli (2623m)
10 Wildgärst (2891m)
11 Schwarzhorn (2928m)
12 Gemschberg (2658m)
13 Huetstock (2676m)
14 Glogghus (2534m)
15 Rotsandnollen (2700m)
16 Rothorn (2525m)
17 Läuber (2491m)
18 Engelberger Rotstock (2818m)
19 Wissigstock (2887m)
20 Grosse Scheidegg (1962m)
21 Brunnistock (2952m)
22 Blackenstock (2930m)
23 Mähren (2970m)
24 Reissend Nollen (3003m)
25 Titlis (3238m)
26 Grindelwald
27 Wetterhorn (3701m)
28 Mittelhorn (3704m)
29 Rosenhorn (3689m)
30 Bärglistock (3656m)
31 Mättenberg (3104m)
32 Ankenbälli (3164m)
33 Klein Schreckhorn (3494m)
34 Nässihorn (3741m)

Details

Aufnahmestandort: Honegg      Fotografiert von: Martin Kraus
Gebiet: Berner Voralpen      Datum: 03.01.2012
Eine kleine Winterstimmung: Lange liegen auch an sonnigen Wintertagen nicht nur Grindelwald, sondern auch die Hänge der Umgebung im Schatten der mächtigen 4000er. Hier mal bewusst nicht die mächtige, dunkel Nordwand in Szene gesetzt (die dann auch immer den Bildschnitt mächtig nach oben schiebt), sondern die restliche Szenerie.

Canon G10, 5 QF RAW, Lightroom 3.6, Autopano Pro 2.6, IrfanView

Beschriftung nach udeuschle.

Kommentare

Der Bildschnitt gefällt mir und ist auch verbal gut erklärt.
Die hellsten Schneepartien sind mir aber doch schon etwas zu zeichnungslos für eine Höchstwertung.
19.01.2012 13:03 , Arne Rönsch
Schöner Blick auf Grindelwald, bei dem man den Eindruck hat, dass es dort ziemlich kalt war. Besonders hervorzuheben ist die wunderbare Bildqualität. Dieses schöne Panorama hätte etwas mehr Resonanz verdient. Ist die Jungfrau etc. von diesem Standort aus nicht zu sehen? LG. Bruno.
19.01.2012 17:47 , Bruno Schlenker
RELOAD 
@Arne - habe an dieser Stelle länger überlegt, weil ich das Leuchten der verschneiten Hänge maximal erhalten wollte, so daß man gerade noch die Zeichnung sieht. Habe es jetzt in den Lichtern noch etwas abgedunkelt. Wie es erscheint, hängt aber auch von der Monitoreinstellung ab.

@Bruno - Eiger, Mönch und Jungfrau sind von hier schon zu sehen. Aber es geht so gewaltig rauf (1500 Höhenmeter von den Gipfeln gegenüber) und die Giganten sind so nah, daß in einem gemeinsamen Bild links viel zuviel Himmel wäre. Deshalb hab ich die häufig dargestellte Szene (die um diese Jahreszeit auch voll im Schatten liegt) raus gelassen.

VG Martin
19.01.2012 19:53 , Martin Kraus
Martin, Dein Pano hat so einen dynamische ruhigen Anfang und endet wie in einem Wirbel.

LG,

Christian
21.01.2012 00:11 , Christian Hönig
Wunderbar!
21.01.2012 01:07 , Jannis Gligoris
Immer noch grenzwertig auf meinem Bildschirm, aber die Mühe sei belohnt, Martin!
21.01.2012 03:50 , Arne Rönsch
Zauberhaft!
LG, Toni
25.01.2012 18:56 , Anton Theurezbacher
Das ist sehr stimmungsvoll!

LG
dirk
09.03.2012 22:13 , Dirk Becker

Kommentar schreiben


Martin Kraus

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100