Der Holzgauer Wetterindikator...   83350
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Himmelsrichtungen ein / ausHimmelsrichtungen ein / aus
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Furgler 3004m
2 Samspitze 2624m
3 Hexenkopf 3036m
4 Piz Mundin 3146m
5 Hoher Riffler 3168m
6 Vorderseespitze 2889m
7 Feuerspitze 2852m
8 Apperiesspitze 2588m
9 Kreuzjochspitze 2919m
10 Hochkarspitze 2835m
11 Kridlonspitze 2484m
12 Kuchenspitze 3148m
13 Patteriol 3056m
14 Grießkopf 2581m
15 Bergleskopf 2577m
16 Stanskogel 2757m
17 Vallesinspitze 2769m
18 Alpleisspitze 2648m
19 Roggspitze 2747m
20 Schmalzgrubespitze 2653m
21 Wösterspitze 2558m
22 Guflesspitze 2577m
23 Rufikopf 2361m
24 Pimig 2406m
25 Widderstein 2533m
26 Geißhorn 2366m
27 Biberkopf 2599m
28 Hoher Ifen 2229m
29 Griestalerspitze 2622m
30 Hohes Licht 2651m
31 Hochfrottspitze 2649m
32 Marchspitze 2609m
33 Hochvogel 2593m
34 Sonnenkogel 2324m
35 Kreuzkarspitze 2587m
36 Noppenspitze 2594m
37 Gliegerkarspitze 2575m
38 Bretterspitze 2609m
39 Urbeleskarspitze 2632m
40 Lechtal
41 Ruitelspitze 2580m
42 Elmer Kreuzspitze 2480m
43 Greitjochspitze 2324m
44 Zirmebenjoch 2407m
45 Zwölferspitze 2594m
46 Namloser Wetterspitze 2553m
47 Törlspitze 2622m
48 Imster Muttekopf 2774m
49 Gr. Schlenkerspitze 2827m
50 Dremelspitze 2733m
51 Saxerspitze 2690m
52 Schieferspitze 2735m
53 Freispitze 2874m
54 Kleinbergspitze 2756m
55 Rote Platte 2790m
56 Fallenbacher Spitze 2723m
57 Parseierspitze 3036m
58 rotspitze 2837m
59 Dawinkopf 2968m
60 Grießlspitze 2830m
61 Feuerkopf 2823m
62 Eisenspitze 2859m
63 Gamsbergkopf 2821m
64 Rotpleiskopf 2936m

Details

Aufnahmestandort: Holzgauer Wetterspitze (2895 m)      Fotografiert von: Felix Gadomski
Gebiet: Lechtaler Alpen      Datum: 25.09.11
Der letzte Bergtag unserer 2011er Tour durchs Lechtal. Zu guter Letzt sollte es dann doch noch die Holzgauer Wetterspitze sein, die uns nach anstrengenden Tagen nur noch etwas Motivation abverlangte, schließlich ist der so abweisend aussehende Gipfel auf dem Normalweg ein Spaziergang, wenn man an sonstige bergsteigerische Aktivitäten in den Lechtalern denkt. Das Dach unserer Tour war es ebenfalls, die Aussicht beschränkte sich dabei aber eher auf die umliegenden Gipfel, eine wichtige Erkenntnis bezüglich der Namensherkunft der Wetterspitze lässt sich aber gerade in diesem Panorama schon erahnen, ist der auch aus dem Tal und von gegenüber gut sichtbare Berg als eine Art Wetterindikator zu verstehen, der Wetterumschwünge rasch anzuzeigen vermag. Somit habe ich dem Himmel mal wieder eine Menge an Platz eingeräumt, nicht zuletzt, da man auf der so dominanten Wetterspitze schon das Gefühl hat, weit über den meisten Gipfeln zu stehen.

P.S. Ich bin im Übrigen froh, von hier aus zwei echte "Schätzchen" verlinken zu können, die schon etwas älter sind, zum einen die Grießkopfreihe von Robert Viehl und zum anderen das Widderstein-Panorama von Christoph Hepp, diese Gegenschüsse machen richtig Spass.

IXUS 80
20 Hochformate, freihand
18,6mm
ISO 100

hugin 10
Adobe PS6
FinepixViewer

Kommentare

Ausgezeichnet gefällt mir hier das Himmelsszenario mit diesen mächtigen Wolken. Der Gipfel an sich ist für mich was die Anstrengung betrifft weit von den Möglichkeiten entfernt, vor allem weilman ja au ch wieder runter muß...
Eine gelungene Arbeit. Herzliche Grüße von Velten

PS wie das so ist erst heute habe ich Deine Zeilen zum Thema DiaShow gefunden. Tut mir leid. In den letzten Jahren hatte ich immer genügend (das heißt hunderte) von Bildern die ich für die fotokummunity bearbeitet hatte mit den leider sehr kleinen Größen von 1000 breit und 400kb. Dazu hatte ich die Software Win On CD/DVD mit der in wenigen Minuten alles fertig war. Der Nachteil man konnte zu vielen Bildern nur ein Musikstück hin zu fügen. Das wiederum hat bedeutet das man sich die Musik für 20-30 Minuten oder länger, wenn man eine DVD gebrannt hat, vorher zusammenfügen mußte. Dazu hatte ich die Software Steinberg , die für Windows 7 aber nicht mehr funktioniert.
Natürlich ist man mit 400kb Bildern auch nicht mehr zufrieden und deshalb bringe ich die Bilder, die ich seit 2 Jahren bearbeitet alle auf 1500 in der Breite. Damit ist sowohl eine gute Qualität auf dem Laptop als auch für die Diashow möglich und es ist alle mal Platz sparender, als die Bilder groß zu lassen.
Als neue Software habe ich die von der Firma Aqua ,Soft DiaShow 7 ultimate habe aber noch wenig Erfahrung, weil ich erst mal Bilder sammeln wollte in der neuen Größe ehe ich "richtig losmache" .
Musikstücke kannst Du alle der Reihe nach anordnen usw. und es gibt viele Extras. Darüber hinaus bleiben sie auch immer "Konstruktiv am Ball" und werben jetzt schon für DiaShow auf Blue Ray. Geplant ist aber sowohl über das Böhmische Mittelgebirge, das wir hinsichtlich der kleinen aber feinen Gipfel mit unseren Arthroseknien 2011 erschlossen haben und mit meinen über 2500 Gebirgs- und Alpenpflanzen noch dieses Jahr mit der Dia-Show mit der neuen Software , nach gelungenen Proben 2010 , zu starten. Dabei aber gleich der Hinweis, das man es natürlich gleichgesinnten auch zeigen kann aber letztendlich macht man es, mal ganz realistisch gesehen, für sich selber , und so sollte man auch seine Lieblingsstücke wählen...denn man hat dann doppelte Freude bei der Betrachtung und kann besondere Augenblicke noch mal ganz besonders. nach empfinden und es ist persönlicher und fast besser als ein selber gedrehtes Video... Musik kann eben auch "Opium" für das Volk sein...
Für weiteres sende ich Dir jetzt noch einige Zeilen unter den hier vorgesehenen Kontakten.
12.03.2012 13:57 , Velten Feurich
Da hast du etwas viel Himmel und Wolken in dein Panorama gepackt! Eine Möglichkeit wäre gewesen die Aufnahmen unabhängig von der Höhe des Kreuzes zu machen und im Panorama später zu retuschieren. Ansonsten ganz nettes Panorama. LG. Bruno.
12.03.2012 18:31 , Bruno Schlenker
Da muß ich mich doch eher Veltens Ansicht anschließen, denn gerade mit diesem wildbewegtem Wolkenhimmel und auch wegen der Bergspitze und dem Kreuz in der Mitte gefällt mir dieses Panorama ungemein.
12.03.2012 18:51 , Heinz Höra
Leider habe ich keine anderen Aufnahmen gemacht. Warum ich dieses Panorama so gestaltet habe, habe ich ja in meiner Einleitung kurz aufgezeigt und ich bleibe auch dabei, auch wenn es etwas "exotisch" ist. Die vergleichsweise dünne Resonanz bisher zeigt mir aber natürlich auch, dass es vielleicht nicht so ansprechend gelungen ist, wie ich das geplant hatte.
12.03.2012 19:15 , Felix Gadomski
Wenn es schon die Wetterspitze ist, muß das Pano auch das Wetter darstellen. Das Kreuz zwingt Dich hier zum für meinen Geschmack idealen Bildschnitt - die lebendigen Wolken geben in dieser Situation mehr her als die teils verhangenen Gipfel. VG Martin
12.03.2012 19:44 , Martin Kraus
Hello Felix. I think that maybe the burned-out clouds can explain the reservation, as not all like that. My pano #17427 suffered a lot from that, and it was made under similar conditions. I was not trying to show clouds on that, so I cropped most of it out (and distorted the rest). Are the pics from RAWs or JPGs? Anyway, the right part is very good IMHO. LG Jan.
16.03.2012 17:29 , Jan Lindgaard Rasmussen
Gefällt mir gut. Fehlte am Gipfelkreuz ein Halteseil?
LG Franz
04.04.2012 21:49 , Franz Kerscher
Hallo Franz! Ja, da fehlte wohl eines, denn gestempelt habe ich nichts. Gruss, Felix
05.04.2012 13:14 , Felix Gadomski

Kommentar schreiben


Felix Gadomski

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100