Montagne de Lure und Barre des Écrins   82314
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Roche Ruinée 911 m
2 Combe Saint-Barthélemy 1630 m
3 Signal de Lure 1826 m
4 Pas de la Graille
5 Barre des Écrins 4102 m, 108 km
6 L'Ailefroide 3954 m, 104 km
7 Pic Sans Nom 3913 m, 106 km

Details

Aufnahmestandort: Plateau de Ganagobie (680 m)      Fotografiert von: Jörg Nitz
Gebiet: Provincalische Alpen      Datum: 14.06.2011
Sicher ein sehr unspektakuläres Panorama. Aber auch weniger hohe Gebirgszüge verdienen es gezeigt zu werden. Am Schluss geht es dann hoch hinauf zum Écrins-Massiv.

Das Plateau de Ganagobie selbst ist leicht mit dem Auto erreichbar. Das Felsplateau kann man von dort aus wunderbar erwandern. Allerdings ist Vorsicht geboten, da der Weg oftmals direkt am Steilfelsen entlang führt. Eindrucksvoll sind die Blicke nach Norden und ins Tal der Durance (zeige ich noch).
Auf dem Plateau befindet sich noch eine romanische Kirche und ein verfallenes Dorf.

9 QF-Aufnahmen, 62 mm KB

Kommentare

@Gerhard 
Gerhard, herzlichen Dank für Deinen Hinweis. Ich hatte bei der vorigen Version kräftig cyan rausgenommen, aber rot und magenta hinein getan. Insgesamt sah das Pano wohl sehr unnatürlich aus. Auch andere Farbänderungsversuche haben mir nicht gefallen. Daher nun die komplett farblich unbearbeitete Version (Kontrast und Schärfe verändert). Ich hoffe, die ist jetzt besser. Aber falls es nicht so ist, bitte ruhig anmerken. Allerdings rechne ich bei dem gewohnheitsbedürftigen Alpen-Motiv nicht unbedingt mit einer Bewertungsflut :-)
LG Jörg
14.04.2012 19:15 , Jörg Nitz
Servus Jörg. 
Ich finde dein Panorama jetzt schon um einiges besser. Wie du weißt neige ich ja dazu immer etwas (zu) viel Kontrast in meine Panoramen zu "packen", aber mir gefallen eben kräftige Farben und dazu stehe ich. Wie ich mir dein Panorama farblich vorstelle, kannst du kurzfristig auf meinen Testplatz pid=2137 ansehen, würde gerne deine Meinung dazu wissen.

Liebe Grüsse
Gerhard.
14.04.2012 20:27 , Gerhard Eidenberger
Hallo Gerhard, danke für Deinen Einsatz!!
Ganz ehrlich finde ich diese Version besser. Deine Variante ist mir tatsächlich etwas zu kräftig und auch etwas zu dunkel. Aber Geschmäcker sind bekanntermaßen verschieden! Vielleicht gibt es noch andere Meinungen dazu. Und wenn's keine positiven Resonanzen geben sollte, dann wird dies vielleicht meine Testseite oder ich lösche es einfach. Ich warte mal ab!

Nochmal neues Reload, jetzt mit leichter Farbkorrektur - weniger Cyan, mehr Rot, Magenta und Gelb.
LG Jörg
14.04.2012 20:52 , Jörg Nitz
Jetzt gefällt es mir farblich sehr gut. Hatte noch eine farbliche Korrektur ohne abdunkeln auf meinem Testplatz hochgeladen (aber bereits gelöscht), die deiner Version in etwa entsprochen hatte. Jetzt gerne die 4* von mir.

Liebe Grüsse
Gerhard.
14.04.2012 21:34 , Gerhard Eidenberger
Was für ein schöner Kontrast zu unseren Winterbildern.
Herzlichst Christoph
15.04.2012 08:25 , Christoph Seger
Jaa... 
...wie tut grün doch sooo gut!
...und dein Pano mit wenigstens einem 4000er passt doch ausgezeichnet auf diese site (;-)
lg Fredy
15.04.2012 09:50 , Fredy Haubenschmid
Ich habe die vorige Version nicht gesehen, aber hier gefallen mir die natürlichen Farben mit den vielen Grüntönen - im Vordergrund satt, im Hintergrund jahreszeitgemäß etwas dunstiger. VG Martin
15.04.2012 15:50 , Martin Kraus
Hello Jörg. I seem to recall a version saturday afternoon, where Pelvoux somehow came forth more clear, and was the whole pano a little more contrasting? Or am I just imagining? I don't remember it as having strange colours. Sorry if you are confused. LG Jan.
15.04.2012 22:08 , Jan Lindgaard Rasmussen

Kommentar schreiben


Jörg Nitz

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100