Samstagskarspitze – beim dritten Versuch hast`s endlich geklappt :-)   233453
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  vergrößern
 

Legende

1 Ruderhofspitze
2 Lüsener Fernkogel
3 Kuhlochspitze
4 Kuhlochscharte
5 Kuhloch
6 Freiungspitzen
7 Rietzer Grießkogel
8 Reither Spitze
9 Mutekopf
10 Heiterwand Hauptgipfel
11 Seefelder Spitze
12 Hohe Munde
13 Hochwand
14 Bleispitze
15 Thaneller
16 Wetterspitzen
17 Schneefernerkopf
18 Hochwanner
19 Zugspitze
20 Höllentalspitzen
21 Schüsselkarspitze
22 Leutascher 3-Tor
23 Partenkirchener 3-Tor
24 Öfelekopf
25 Musterstein
26 Wettersteinkopf
27 Wettersteinwand
28 Arnplattenspitze
29 Rotplattenspitze
30 Obere Wettersteinspitze
31 Große Arnspitze
32 Samstagskarspitze
33 Hoher Fricken
34 (Mader)Karlspitze
35 Bischof
36 Krottenkopf
37 Hohe Kiste
38 Mittenwald
39 Hirschberg
40 Simetsberg
41 Zunterkopf
42 Gerberkreuz
43 Lindenspitze
44 Rotwandlspitze
45 Westliche Karwendelspitze
46 Drei Kirchln
47 Larchetfleckspitze
48 Tiefkarspitze
49 Schönberg
50 Großkarspitze
51 Wörner
52 Hochkarspitze
53 Kienleitenkopf
54 Pleisenspitze
55 Larchetkarspitze
56 Große Riedlkarspitze
57 Breitgrießkarspitze
58 Große Seekarspitze
59 Marxenkarspitze
60 Ödkarspitzen
61 Birkkarspitze
62 Birkköpfe
63 Hoher Gleirsch
64 Äußere Riegelkarspitze
65 Großer Katzenkopf
66 Mittlere Jägerkarlspitze
67 Westliche Praxmarerkarspitze
68 Zischgenkopf
69 Kaskarspitze
70 Hintere Bachofenspitze
71 Sonntagskarspitze
72 Rosskopf
73 Stempeljochspitze
74 Gleirstaler Brandjoch
75 Rumer Spitze
76 Mandlspitze
77 Kumpfenkarspitze
78 Kermacher
79 Sattelspitze
80 Hippenspitze
81 Hintere Brandjochspitze
82 Hohe Warte
83 Kleiner Solstein
84 Großer Solstein
85 Fleischbankspitze
86 Erlspitze

Details

Aufnahmestandort: Am Gipfelgrat zur Samstagskarspitze (2180 m)      Fotografiert von: Hans Diter
Gebiet: Karwendel      Datum: 19.05.2012
Das ist mir auch noch nie passiert... für den Berg habe ich doch glatt 3 Anläufe gebraucht um hinauf zu kommen… Aber alles erst einmal schön der Reihe nach.

Geplant war diese Tour bereits am 19 April. Doch schon am Parkplatz endete die Tour, da der Weg ins Eppzirler Tal wegen Bauarbeiten gesperrt war. Den zweiten Anlauf startete ich am Donnerstag den 17. Mai. Aufgrund der erheblichen Neuschneemengen (bis 50 cm) brach ich die Tour im Samstagskar ab (siehe Pano # 19571). Aber so schnell wollte ich mich dem Berg geschlagen geben. Also starte ich zwei Tage später (19. Mai) einen erneuten Versuch- diesmal endlich erfolgreich :-))

Los gings am kostenlosen Parkplatz wenige Meter vor dem Bahnhof in Gießenbach. Zu Fuß gings ins malerische Eppzirler Tal zur gleichnamigen Alm (1459 m). Die Fortstraße dorthin ist inzwischen komplett schneefrei und kann somit auch problemlos mit dem Rad befahren werden.

Von der Alm gehst dann durch schneegefüllte Latschengassen ins Samstagskar. Bis dorthin war alles mit den normalen Wanderschuhen möglich... Weiter oben im Kar war dann der Schnee so hart gefroren dass ich meine Schneeschuhe anzog um diese als Steigeisen zu missbrauchen :-) Oben an der Samstagskar-Scharte (2139 m) konnte ich dann die Stapferl wieder abschnallen. Von dort geht es komplett schneefrei über unangenehmen steilen Schutt zum Gipfel (2196 m).
Das gezeigte Panorama entstand wenige Gehminuten vom Gipfel der Samstagskarspitze (2196 m) entfernt.

Ein paar technische Daten:

Canon Powershot G12,

11-RAW-Querformataufnahmen, freihändig (ab 11:45 Uhr)
ISO 80
1/1250 s
F/4,5
Brennweite: 6 mm (= 28 mm KB)

Kommentare

Sehr super geworden !! 
Freut mich, dass du es geschafft hast. War die Aufstiegsspur im Kuhloch noch zu sehen oder war sie bereits vom Zahn der Zeit und den Lawinen zum Verschwinden gezwungen worden ??
Herzlichst Christoph
20.05.2012 16:56 , Christoph Seger
Servus Christoph,

die letze Kehre (oder wie sagt man bei Skispuren?) zur Kuhlohchscharte war noch schwach zu erkennen. Von dem Rest der Spur war Weit und Breit nichts mehr zu sehen. Außerdem waren einige frische Schneeabrutsche im Kar zu beobachten. Lg Hans
20.05.2012 17:30 , Hans Diter
Ein schöner Aussichtsberg und gute Komposition. Dein Standort mit der Wächte im Vordergrund gefällt mir. LG Franz
20.05.2012 18:47 , Franz Kerscher
Gratuliere zur schönen Tour an diesem fast makellosen Vormittag. Der Schnee im Vordergrund ist allerdings auch "makellos", sprich hat kaum Konturen. Geht da vielleicht noch was ? - ist ja schließlich eine A-P Erstbesteigung :-) VG HJ
20.05.2012 20:55 , Hans-Jürgen Bayer
Servus Hans-Jürgen,

wo du recht hast hast du recht :-)

Habe nun ein bisschen Struktur in den Schnee "gezaubert" (event. F5 drücken)... Was hälts du davon? Lg Hans
20.05.2012 22:02 , Hans Diter
Die Schneestruktur finde ich nun etwas besser, und es war auch wirklicher ein heller Tag, aber hast Du auch an der Schärfe noch was gedreht ? Die Karwendelgipfel haben nun alle so ein Grieseln um die Spitzen. VG HJ
20.05.2012 22:44 , Hans-Jürgen Bayer
Hui, jetzt wo du es sagst fällt mir das Griseln auch auf. Hab ehrlich gesagt keine Ahnung wo das herkommt... habe nicht nachgeschärft. Lade nun wieder die erste Version hoch und probiere Morgen noch einmal Struktur in den Schnee zu bekommen. Lg Hans
20.05.2012 22:50 , Hans Diter
Konnts doch nicht lassen... Habe eine neue Version hochgeladen (event. F5 drücken). Diesmal mit Struktur im Schnee und ohne Grieseln (zum. so weit ich sehen kann) um die Gipfel. Lg Hans
20.05.2012 22:59 , Hans Diter
Glückwunsch zum Gipfel! Ein schönes Pano hast du auch mitgebracht!
20.05.2012 23:00 , Adri Schmidt
Ein schönes Panorama mit einem klasse Rundblick. Nur noch immer etwas wenig Zeichnung im Schnee vorne - aufgerundet dennoch 4 Sterndl...

lG,
Jörg E.
21.05.2012 08:29 , Jörg Engelhardt
Servus zusammen, 
bin mit der Zeichnung vom Schnee auch nicht ganz zufrieden! Habe mit gimp einfach alle Schneeflächen im Bild abgedunkelt- wenn ich noch mehr abdunkle schaut der Schnee teilweise sehr "komisch" aus. Kennt ihr noch Möglichkeiten NUR den Schnee im Vordergrund abzudunkeln?? Lg Hans
21.05.2012 10:06 , Hans Diter
...würde da gar nix mit Ebenen und Masken machen, das schaut m.E.n. immer unnatürlich aus. Das Pano hat in den dunklen Bereichen genug Reserven, würde daher in GIMP z.B. mit +2 Kontrast und -4 Helligkeit und als Ausgleich +2 Sättigung korrigieren...

Gruß,
Jörg E.
21.05.2012 10:22 , Jörg Engelhardt
Ich pflichte Jörg KOMPLETT bei. Ich passe als erstes immer die Tonwertkurve an um abschließend nach dem Nachschärfen noch genau die finale Korrektur zu machen, die er beschreibt.
LG Christoph
21.05.2012 12:00 , Christoph Seger
Herzlichen Dank für eure Tipps! Habe nun Bild nach Jörgs Vorschlag überarbeitet und hochgeladen. Lg Hans
21.05.2012 17:05 , Hans Diter
schöne Gegend und Pano! Gruss Toni
21.05.2012 17:07 , Sieber Toni
Na Gott sei Dank... 
... hast du es geschafft und ein schönes Pano ebenfalls mitgebracht.

Liebe Grüsse
Gerhard.
21.05.2012 17:40 , Gerhard Eidenberger
Gratulation zur ap-Erstbegehung, wieder ist ein Karwendelgipfel weg! Bin gespannt wann die Sonntagskarspitze ein Panorama bekommt. Bildaufbau und Farben gefallen mir sehr gut. LG Christoph
21.05.2012 19:53 , Christoph Hepp
...sehr gut jetzt, quasi die perfekte Zeichnung im Schnee...

lG,
Jörg E.
21.05.2012 20:32 , Jörg Engelhardt
Hundert Punkte !!!
21.05.2012 20:54 , Christoph Seger
Feinstens gezeichneter Schnee. Geht immer irgendwie, hier aber "natürlich" gelöst. Ich suche auch immer den Weg der geringstmöglichen Korrektur an der Tonwertkurve jenseits der Belichtungskorrektur. VG Martin
21.05.2012 21:04 , Martin Kraus
Danke :-)! Freut mich dass der Schnee nun gut ist :-) Lg
21.05.2012 21:18 , Hans Diter
Danke für die zahlreichen lieben Kommentare! Hat mich sehr gefreut! Lg Hans
23.05.2012 17:09 , Hans Diter
Ein perfektes Panorama, hat sich ausgezahlt da hoch zusteigen!
LG, Toni
27.05.2012 11:03 , Anton Theurezbacher

Kommentar schreiben


Hans Diter

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100