Im Schatten   52285
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Kemacher
2 Hafelekarspitze
3 Speckkarspitze
4 Seegrube
5 Rumer Spitze
6 Großer Bettelwurf
7 Hohe Fürleg
8 Haller Zunterkopf
9 Kreuzjoch
10 Gilfert
11 Hirzer
12 Patscherkofel
13 Olperer
14 Schattenwurf Martinsberg?
15 Rollspitz
16 Serles
17 Habicht
18 Lüsener Fernerkogel
19 Kirchbergköpfl
20 Lichteinfall Martinsberg

Details

Aufnahmestandort: Brandjochkreuz (2268 m)      Fotografiert von: Adri Schmidt
Gebiet: Karwendel      Datum: 15.Juni 2012
Leider erwischte ich keine Sonnenstrahlen mehr am "Gipfel". Die Sonne war wenige Minuten vor meiner Ankunft am Kreuz untergegangen -das war kurz nach 20Uhr. Ein großer Teil von Innsbruck lag zu dieser Zeit auch schon im Schatten obwohl der astronomische Sonnenuntergang an sich nach 21Uhr ist.
Beeindruckend zusehen war der scharfe Lichteinfall am Martinsberg. Fraglich ist nun, ob der Schattenwurf in Innsbruck nun wirklich diesem Lichtstrahl entspricht. Das würde auf eine komplett falsche Tiefenwahrnehmung hindeuten.

11QF-Aufnahmen freihand
1/125s
f/9.0
Iso100
18.0mm

Kommentare

Lieber Adri
jetzt im Hochsommer entspricht das zu sehende Abendlicht und die Beschattung von Innsbruck durch Hechenberg und Nordkette ganz genau der Realität - warum auch nicht! Wenn man an den Hängen des Patscher Kofels wohnt, geht die Sonne im Sommer erst weit nach 21:00 unter - im Sattel zwischen Hechenberg und der Nordkette.
LG Christoph
25.06.2012 19:08 , Christoph Seger
Schöner Tiefblick den man zu so später Stunde hier auch noch nicht gesehen hat. Meiner Meinung nach vertrüge das Pano noch einen Tick Aufhellung der dunklen Schattenbereiche - vermutlich kommst Du da nicht um Einzelbildverarbeitung herum.
Waren die Fahrradparkplätze schon alle belegt :-)) Wie weit kann man denn da fahren bzw. ab wann trägt man ? Ab Brandjochboden oder schon früher ? VG HJ
25.06.2012 22:21 , Hans-Jürgen Bayer
Ok, habe jetzt ein bischen eine Aufhellung/Kontrast vorgenommen, aber nicht über die Bearbeitung der Einzelbilder. Vielleicht passiert das später noch einmal.
Das Rad mit hier hoch zu bringen war ein ganzes Stück Arbeit. Sind ja immerhin 1700hm. Hab eigentlich alles geschoben bis auf den Grat hinauf, wo die Latschen aufhören. Ab hier habe ich angefangen zu Schultern. Wird wohl das erste und letzte Mal mit Rad hier oben gewesen sein. Das erste Stück muss man eh wieder bergab schieben. Da lass ich es lieber am Brandjochboden stehen.
26.06.2012 18:31 , Adri Schmidt
Servus Adri 
... das mit dem Radl - das hätte ich dir gleich sagen können ;-)

Tip: Bist du schon einmal über den Achselkopf auf die Höttinger Alm gefahren ?? Das sollte recht gut gehen !!

LG Christoph
26.06.2012 20:50 , Christoph Seger
Ich seh hier einen Querweg auf der Karte. Von der Achselbodenhütte rüber zur Höttinger Alm. Meinst du den?
26.06.2012 22:47 , Adri Schmidt

Kommentar schreiben


Adri Schmidt

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100