Zwergen-Gipfel mit Riesen-Ausblick...   83259
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Himmelsrichtungen ein / ausHimmelsrichtungen ein / aus
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Stumpfmauer (Voralm) 1770 m
2 Lärchkogel 1282 m
3 Tanzboden 1727 m
4 Ybbstaler Alpen
5 Gamsstein (Hochkogel) 1774 m
6 Hochkar 1808 m
7 Hochstadl (Kräuterin) 1919 m
8 Hochschwabgruppe
9 Hochweichsel 2006 m
10 Ringkamp 2153 m
11 Hochschwab 2277 m
12 Ebenstein 2123 m
13 Brandstein 2003 m
14 Kalte Mauer 1929 m
15 Griesmauerkogel 2034 m
16 Hochturm (Trenchtling) 2081 m
17 Almmauer 1764 m
18 Tamischbachturm 2035 m
19 Hochkogel 2105 m
20 Tieflimauer 1820 m
21 Kleiner Buchstein 1990 m
22 Großes Maiereck 1764 m
23 St.Gallener Spitze 2144 m
24 Gr. Buchstein 2224 m
25 Hochtor 2369 m
26 Gr. Ödstein 2335 m
27 Gr.Leckerkogel 1742 m
28 Ennstaler Alpen (NP Gesäuse)
29 Hochturm 1686 m
30 Hochreichart 2416 m
31 Geierhaupt 2417 m
32 Admonter Reichenstein 2251 m
33 Rauchmauer 1834 m
34 Schwarzkogel 1554 m
35 Mittagskogel 2041 m
36 Natterriegel 2065 m
37 Hexenturm 2172 m
38 Ennstaler Alpen
39 Kesselkargrat 1984 m
40 Haller Hochturm 1956 m
41 Langstein 1998 m
42 Kreuzmauer 2091 m
43 Scheiblingstein 2197 m
44 Großer Pyhrgas 2244 m
45 Kleiner Pyhrgas 2023 m
46 Hochgolling 2862 m
47 Hochwildstelle 2747 m
48 Schladminger Tauern
49 Höchstein 2543 m
50 Nazogl 2057 m
51 Angerkogel 2114 m
52 Eisernes Bergl 1955 m
53 Warscheneck 2388 m
54 Lagelsberg 2008 m
55 Totes Gebirge
56 Hebenkas 2285 m
57 Astein 1419 m
58 Brandleck 2247 m
59 Kl.Hochkasten 2352 m
60 Gr.Hochkasten 2389 m
61 Zeitschenberg 1433 m
62 Spitzmauer 2446 m
63 Temlberg 2331 m
64 Brotfall 2360 m
65 Großer Priel 2515 m
66 Windischgarsten 666 m
67 Kleiner Priel 2136 m
68 Tamberg 1516 m
69 Gr.Höllkogel 1862 m
70 Höllengebirge
71 Kleinerberg 1287 m
72 Dörflmoar Alm 1199 m
73 Kasberg 1747 m
74 Hahnbaum 1453 m
75 Traunstein 1691 m
76 Hagler 1669 m
77 Hochsengs 1838 m
78 Hoher Nock 1963 m
79 Sengsengebirge
80 Langfirst 1469 m
81 Gr.Größtenberg 1724 m
82 Lusen 1373 m, 153 km
83 Alpstein 1443 m
84 Schneeberg 1244 m
85 Böhmerwald
86 Schieferstein 1206 m
87 Almkogel 1513 m
88 Ochsenkogel 1444 m
89 Reichraminger Hintergebirge
90 Schrabachauer Kogel 1321 m
91 Bodenwies 1540 m
92 Hochkogel 1279 m
93 Brandmäuer 1277 m
94 Ötscher 1893 m
95 Ybbstaler Alpen

Details

Aufnahmestandort: Wasserklotz (1505 m)      Fotografiert von: Gerhard Eidenberger
Gebiet: Oberösterreichische Voralpen      Datum: 10.11.2012
Servus liebe Freunde!

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Komplette Neubearbeitung mit verändertem Workflow!!!
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ich denke, einem bayrischen Pano-Freund brauch ich wohl nicht zu sagen, dass man von einem kleinen Voralpengipfel auch eine sehr gute Aussicht haben kann. Die Gegend zwischen Windischgarsten und Altenmarkt im Süden, sowie Weyer und Reichraming im Norden wird als Nationalpark Kalkalpen bezeichnet. Eine wirklich interessante Gegend, in der sogar Luchse u. dgl. in Wildnis leben...

Die Aussicht von diesem Gipfelchen ist wirklich gewaltig, ob Böhmerwald im Norden (Lusen ca. 160 km) oder die gesamte Hochschwab Nordseite, besonders schön, weil nahe gegen Süden die Ennstaler Alpen mit dem Nationalpark Gesäuse (X´seis) und das Tote Gebirge dahinter die Schladminger Tauern...
... und das für gerade 1 3/4 Stunden Aufstieg :-))

Da ich der erste an diesem Tag am Gipfel war, konnte ich noch in Ruhe bei Föhnstimmung und starkem Gegenlicht fotografieren, ca. 20 Minuten später war dann der Gipfel voll, denn der Wasserklotz ist ein recht beliebter Aussichtspunkt.

Tourenbericht gibt es beim Tele-Panorama 21423.

Liebe Grüsse

Canon Powershot G10, 25 RAW-HF-Bilder, freihändig,
ISO 80, 1/500s, F/4,
Brennweite: 6 mm (=28 mm KB),
Blickwinkel: 360°, Blickrichtung linke Seite: 77°,
Stitcher: Hugin,
Bildbearbeitung: Canon DPP, Gimp, IrfanView,
Aufnahmedatum u. -zeit: 10. November 2012, 10:40 Uhr MESZ (1.Bild),
Beschriftung und Ausrichtung: www.udeuschle.de.

Kommentare

Hallo Gerhard, ich staune, wie Du es jedesmal schaffst nur Panos mit allerbesten Fernsichten zu zeigen. Die Lichtbedingungen hier waren wohl sehr schwierig. Wahrscheinlich hast Du die Schleierwolken versucht abzudunkeln (durch Tonwertkorrektur?). Ich finde das Pano daher insgesamt etwas dunkel geraten. Sogar ich würde dann eine leichte Gegenlichtstrahlung in Kauf nehmen. Hinter dem Gr. Pyhrgas ist ggf. auch durch diese Bearbeitung ein heller Fleck entstanden.
P.S.: Ich melde mich auf a-p selten zu Wort - und dann gleich mal wieder mit einem Verbesserungsvorschlag. Ich verteile aber weiter Sternchen ohne Kommentar, leider reicht mir die Zeit nicht für mehr.
LG Jörg
01.12.2012 14:07 , Jörg Nitz
Danke lieber Jörg... 
... hab dieses Pano am kleinen Notebook bearbeitet und auch hochgeladen, habe es etwas bearbeitet, besser so??
Freue mich immer über deine (konstruktiven) Kommentare :-)

Vielleicht gibt es auch noch konstruktive Kommentare anderer Freunde bevor ich weiter beschrifte ??? ... leider nein :-((

PS. Jetzt komplett NEU bearbeitet... und RELOAD F5 drücken!!

Liebe Grüsse
Gerhard.
01.12.2012 14:31 , Gerhard Eidenberger
Sehr schön so! Der helle Fleck/Schatten hinter dem Gr. Pyhrgas ist immer noch zu sehen (sieht man sogar in der Vorschau). Aber für 4* ist mir das Pano jetzt schön genug :-)
LG Jörg
01.12.2012 15:27 , Jörg Nitz
Als panoramisierenden Luchs und dgl. ... 
...würde ich auch Gerhard mitzählen,
denn er versteht es selbst bei schwierigen Lichtverhältnissen,
eine sehr eindrückliche Wildnis darzustellen, wo er offensichtlich auch gerne frei herumwandert (;-)
lg Fredy
01.12.2012 18:58 , Fredy Haubenschmid
Servus Gerhard,
ich finde dass du die Gegegenlichtsituation sehr souverän gemeistert hast!! Farben und Aussicht finde ich auch toll!
Lg Hans
01.12.2012 23:08 , Hans Diter
Die richtige Entwicklung ist bei solchen Verhältnissen nicht einfach und schließt immer Kompromisse mit ein. Von dir gut gelöst. LG. Bruno
02.12.2012 14:13 , Bruno Schlenker
Wieder sehr gelungen, Gerhard. Jetzt bin ich aber doch neugierig - was ist denn der "geänderte Workflow"? VG Martin
09.12.2012 15:04 , Martin Kraus
Danke liebe Freunde... 
... freut mich, dass euch mein kleiner Ausblick gefällt.

@Martin: Wie du schon beim Zirbitzkogel-Pano angemerkt hast, war auch hier der "veränderte Workflow": "Weniger ist Mehr". Das ursprüngliche Panorama hier war (wieder einmal) zuviel des Guten.

Liebe Grüsse
Gerhard.
09.12.2012 16:46 , Gerhard Eidenberger

Kommentar schreiben


Gerhard Eidenberger

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100