Eine spontane Bergtour   112806
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Mont Blanc 4807 m
2 Aiguille Verte 4122 m
3 Grandes Jorasses 4208 m
4 Mont Pourri 3779 m
5 Matterhorn 4477 m
6 Aiguille de la Grande Sassière 3747 m
7 Gran Paradiso 4061 m
8 Lac de la Glière
9 Refuge de la Glière
10 Grande Aigiulle Rousse 3482 m
11 Levanna Occidentale 3593 m
12 Levanna Centrale 3619 m
13 Levanna Orientale 3555 m
14 La Grande Motte 3683 m
15 Aiguille de l'Épéna 3421 m
16 La Grande Casse 3856 m
17 Pointe de la Grande Glière 3392 m
18 Pointe Mattews 3786 m
19 Pointe de Charbonnel 3752 m
20 Pointes du Grand Fond 3528 m
21 Grand Roc Noir 3582 m
22 Monte Orsiere 2890 m
23 Pointe de la Rechasse 3212 m
24 Monte Giusalet 3312 m
25 Signal du Petit Mont Cenis 3162 m
26 Dents d'Ambin 3372 m
27 Mont d'Ambin 3372 m
28 Monte Viso 3841 m
29 Punta Sommeiller 3332 m
30 Rognosa d'Étache 3373 m
31 Dôme de Chasseforêt 3586 m
32 Dent Parrachée 3697 m
33 Dôme de l'Arpont 3599 m
34 Dôme de Nants 3570 m
35 Râteau d'Aussois 3131 m
36 Pointe de l'Échelle 3422 m
37 Mont Pelvoux 3943 m
38 Pic Sans Nom 3913 m
39 Ailefroide 3227 m
40 Grand Pic de la Meije 3986 m

Details

Aufnahmestandort: Grand Bec (3399 m)      Fotografiert von: Alexander Von Mackensen
Gebiet: Grajische Alpen      Datum: August 2001
ergab sich, als ich zufällig beim netten Refuge de Plaisance zwei Deutsche traf - kommt dort selten vor. Wir kamen ins Gespräch und plauderten über unsere Pläne. Sie hatten den Gran Bec im Visier, nur zu zweit zögerten sie, der Dritte im Bunde war schnell gefunden. Ich wollte eigentlich den Sommet de Bellcôte von Süden angehen, der Grand Bec war aber wesentlich verlockender. Also ins Tal abgestiegen, am nahen Zeltplatz hat jeder sein Zelt aufgebaut und eine kurze Nacht bekann. Um halb vier ging der Wecker und im fahlen Licht einer Straßenlaterne gab es ein kleines "Sehrfrühstück". Doch bald los, wollten wir doch die 1900 HM zügig angehen. Die Verhältnisse waren traumhaft, der nordseitige Gletscher überfirnt und ganz oben noch der Rest einer dünnen Neuschneedecke. Wir kamen gut voran, das schwierigste waren gute 2 Meter Fels zum Gipfel. Ein herrliches Panorama begeisterte uns, haben wir doch hier den leichteren Nachbarn zur Grande Casse gemacht. Brotzeit, (viel zu wenig) fotografieren und etwas entspannen waren jetzt angesagt, bevor es wieder hinunter ging. Leicht erschöpft nach den vielen Höhenmetern aber glücklich kamen wir wieder im Tal von Champagny an. Die folgende Nacht wurde deutlich länger ...

Zusammengezimmert aus 6 Bildern (von denen eines nur als Lückenfüller herhalten mußte), viel Gestein umgeschichtet (schließlich mußten die Personen ja verdeckt werden), Helligkeit, Brennweiten und Kontraste angepaßt und dann mit Photomerge von PSE 8 gestitcht.

Bildwinkel über 180°, Olympus OM2, Fujichrome 100, Polarisationsfilter. Gescannt mit Konica Minolta Dual IV, und viel Zeit zum Bearbeiten. In den Ostalpen wäre ein nicht schwieriger fast 3400 Meter hoher Gipfel schon etliche Male panoramisiert worden, aber in Frankreich ist noch viel Platz für A-P Erstbesteigungen ....

Kommentare

Großartiges Hochgebirgspanorama!!
Lg Hans
25.02.2013 00:23 , Hans Diter
Ich habe ja gestern noch hier das Ausgangsmaterial gesehen, erstaunlich, was du da zusammenbastelst - hat schon was von "Digitalkunst" an sich und erinnert an das Zusammenflicken geschredderter Akten. Beeindruckend...

Zudem ein klasse Rundblick mit schöner Geschichte dazu...

lG,
Jörg E.
25.02.2013 08:17 , Jörg Engelhardt
Die Bildaufteilung und die Quali sind spitze. Ich finde es auch bemerkenswert, wie Du aus den analogen Bildern so ein Pano zusammenbringst.
Hast Du damals schon die Bilder fürs Zusammenfügen in irgendeiner Form (z.B. als Papierbilder) gemacht?

Servus
Dietrich
25.02.2013 12:25 , Dietrich Kunze
Ich habe auch die Einzelbilder gesehen, daher ein uneingeschränktes BRAVO!!
25.02.2013 20:20 , Christoph Seger
@ Dietrich 
das sehr durchwachsene Ausgangsmaterial für dieses Pano war nur so im Stil von Erinnerungsfotos gemacht. Generell hatte ich damals anlalog bis auf wenige Ausnahmen (z.B. Edelweißspitze an der Großglocknerstraße) nicht an Panoramen, sei es in Papierform oder anders gedacht. Das macht das Zusammenzimmern von Panos (von panoramisieren möchte ich daher gar nicht reden) natürlich nicht einfacher. Ich hatte also nur in Einzelbildern gedacht. Speziell bei dieser Bergtour hatte ich kurz überlegt, noch eine panorable Serie zu machen, hatte es dann leider (!) bleiben gelassen. LG Alexander
25.02.2013 21:26 , Alexander Von Mackensen
Sehr beeindruckend, wie Du da die nicht für Panos gedachten Bilder zusammenpuzzelst. In dieser tollen Gegend ist tatsächlich noch viel Freiraum für weitere Panos. VG Martin
25.02.2013 21:32 , Martin Kraus
Hier feiern Nostalgie und moderne Technik ein schönes Fest, an dem ich sehr gern teilnehme.
25.02.2013 23:05 , Arne Rönsch
Danke für die viele Arbeit, das hat sich gelohnt!

LG,
Andreas
26.02.2013 14:48 , Andreas Starick
Toll gemacht! LG. Bruno.
26.02.2013 16:52 , Bruno Schlenker
Sehr schön Alexander!!

Liebe Grüsse
Gerhard.
27.02.2013 15:50 , Gerhard Eidenberger
Bravo Alexander!
VG
27.02.2013 22:33 , Danko Rihter

Kommentar schreiben


Alexander Von Mackensen

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100