Frühjahr über Mittenwald   72628
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Himmelsrichtungen ein / ausHimmelsrichtungen ein / aus
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Vierer Spitze 2054 m
2 Vorderer Felderkopf, 1928 m
3 Große Klammspitze
4 Kieneckspitz, 1943 m
5 Hennenkopf, 1768 m
6 Wank
7 Notkarspitze, 1889 m
8 Roten-Kopf
9 Hoher Fricken, 1940 m
10 Bischof
11 Kareck, 2046 m
12 Krottenkopf, 2086 m
13 Barnsee
14 Karwendel-(Edelweiß-) Kaserne
15 Simetsberg, 1840 m
16 Krün
17 Heimgarten
18 Herzogstand, 1731 m
19 Seinskopf, 1961 m
20 Feldernkreuz, 2048 m
21 Reißende Lahnspitze, 2209 m
22 Soiernspitze, 2257 m
23 Kreuzwand 2200 m
24 Hochkarspitze, 2483 m
25 Larchetfleckspitze, 2365 m

Details

Aufnahmestandort: Viererscharte (2077 m)      Fotografiert von: Christian Hönig
Gebiet: Karwendel      Datum: 04.04.2013
Am 4.04 auf dem Viererkar und das zu Dritt...

Es war trotzdem eine wunderschöne Skitour von Mittenwald aus und meine erste diesen Winter.
Rauf ging es recht steil und meist auf griffigen Fellen, herunter auf den "Kurzen" mit richtig viel Spaß. Nur die Kondi "half mir öfter" die schöne Aussicht, beim Sauerstoffschnappen zu genießen :)

5 QF-Aufnahmen, 1. 1/500 f22 16mm (KB) ISO 100 12:41 Uhr, Öffnung 276º x 87º nach Hugin


Hier noch ein Auszug von tourentipp.de, auf Christoph's Frage hin:

Schwierigkeit: Eine mittelschwere Skitour, die sich in einer wahrlich spektakulären Felskulisse abspielt. Aber auch skifahrerisch hat die Tour einiges zu bieten, obwohl der erste Teil auf einer Forststraße verläuft. Die Hänge ab der Talstation der Materialseilbahn (im Frühjahr ist hier meistens die Schneegrenze) bis zur Scharte sind dann durchgehend steil und ohne Flachstück. Bis zum Abzweig bei der Dammkarhütte verläuft die Tour auf der markierten „Freeride“ Piste. Die insgesamt 7 km lange Abfahrt von der Bergstation der Karwendelbahn durch das Dammkar wird seit 1999 nicht mehr präpariert, aber von der Lawinenkommission überwacht und bei sicheren Verhältnissen geöffnet. Vorsicht vor Steinschlag und Schneerutschen aus den Wänden!

Bei der Beschriftung bin ich mir nicht ganz sicher, eventuell sind da noch Fehler. Vielleicht kann mir da ein Ortskundiger unter die Arme greifen, ich werde aus der U.Deuschlegrafik nicht schlau.
Mein herzliche Dank an dieser Stelle an U. Deuschle :)

Kommentare

Servus Christian

Ein optimal genutzter freier Tag !!

ja, ja - die Kondi - der beste Freund des Gebirgs-Fotographen (oder was glaubst du, warum ich den Jörg nur von hinten fotographieren könnte ...).

Ein schöner Tiefblick und eine Frage zur Tour. Ich kenne mich da ja nicht aus und der Blick auf das GoogleMaps Bild zeigt, wie steil das alles ist. Aufstieg durch das schöne nach Osten geöffnete Schotterkar? Abfahtr ebendort? Schon firnig gewesen??

Herzlichst Christoph
06.04.2013 08:42 , Christoph Seger
;- )) Dachte es sei im Himalaya 
bei der Vorschau.
Und siehe da! Geschickt den Vordergrund mit eingesetzt!
Super!
Gruss Walter
06.04.2013 09:56 , Walter Schmidt
Bei diesem Winter ein solches Wetter zu erwischen - ein Glückstreffer. Klasse Tiefblick und tolle Felsformationen.

lG,
JE
06.04.2013 10:15 , Jörg Engelhardt
was für ein Wetterglück 
ich bin seit einer Woche im Chiemgau - es ist nur grau - Ausbeute für a-p = 0. Hatte ich mir etwas anders vorgestellt. LG Alexander
06.04.2013 19:25 , Alexander Von Mackensen
Eindrucksvolles Bild und tolle Farben!! LG Hans-Jörg
07.04.2013 00:31 , Hans-Jörg Bäuerle
Sehr beeindruckende Landschaft! Glückwunsch zur Tour!!
Lg Hans
08.04.2013 19:34 , Hans Diter
Sehr guter Bildaufbau, macht die Sache spektakulär!

LG,
Andreas
09.04.2013 22:27 , Andreas Starick

Kommentar schreiben


Christian Hönig

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100