Cima della Maledia   33367
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Cima della Maledia 3.061m
2 Nizza 0m
3 Mont Gelas 3.143m
4 Cima Chafrion 3.070m
5 Argentera 3.297m
6 Monte Viso 3.841m
7 Cima della Valletta 2.549m
8 Valle Gesso della Barra
9 Monte Steira 2.469m
10 Cima del Roc
11 Monte Aiera 2.713m
12 Pta della Rua 2.779m
13 Pta del Baus 2.779m
14 Pta Savina 2.821m
15 Monte Carbone 2.873m
16 Cima della Valletta Grande 2.808m
17 Rocca dell' Abisso 2.755m
18 Cima del Lago dell' Angel 2.795m
19 Punta Marguareis 2.651m
20 Lago Bianco 2.297m
21 Colle de Angel 2.565m
22 Lac de Angel 2.428m
23 Mont Clapier 3.034m
24 Mont Chamineye 2.921m
25 Mont Bego 2.872m
26 Mont du Gr. Capelet 2.935m

Details

Aufnahmestandort: Caire-del-Muraion (3000 m)      Fotografiert von: Michael Spoerl
Gebiet: Meeralpen      Datum: 11.08.2007
Wo gibt es sowas: keine 50km vom Mittelmeer entfernt (Nizza, Monaco, etc.) und doch im absoluten Hochgebirge bis über 3.000m! Sogar Gletscher gibt es - wenn auch nur noch jämmerliche Reste. Das bieten nur die Seealpen, besser Parc Mercantour im Grenzgebiet zwischen Italien und Frnakreich.
Meine Tagestour in die Seealpen - gestartet vom Uralubsort am Meer - führte mich von Casterino (bei Tende/Roja) über den Lac und Colle de Angel zum Rifugio Pagari und weiter über den Canellone del Maledia auf diesen Vorgipfel des Cima del Maledia. Der Schnee, den man hier sieht, ist frisch - und dies Mitte August in Sichtweite des Meers! Er muss am Vorabend bei einem heftigen Gewitter gefallen sein. Jedenfalls hinderte er mich an meinem eigentlichen Tagesziel, dem Gipfel von Mont Gelas oder Cima della Maledia, beide nur Kletternd im ca. 3. Grad zu erreichen - bei dieser Schneeauflage war mir das zu heikel! Trotzden ein ausgefüllter Bergtag mit reichlich Höhenmetern und Streckenlänge!
Das Gewitter hatte jedoch auch sein Gutes: eine bombastische Sicht quer über die Po-Ebene. Mehr dazu in einem weiterem Panorama in Kürze.
Das Bild entstand freihand aus 11 QF Einzelaufnahmen mit der bewährten Olympus C8080, Brennweite 35mm, 1/320s, f6,3.

Kommentare

toll, so ein schönes pano aus den seealpen zu sehn, was es auf jeden fall zu einer rarität auf der page macht ;)
11.11.2007 22:07 , Florian Kreß
I agree...nice to see good panos also of this side of the Alps.
12.11.2007 10:46 , Marco Nipoti
Ist ja unheimlich interessant dieses Panorama aus den Meeralpen. Und es zeigt genau die Gipfel in ihrer vollen Größe, die ich bei meiner 250 km-Weitsicht vom Lago Maggiore aus nur mehr erahnen konnte. Und sogar den Monte Viso hast Du im Blickfeld, Michael. Da bin ich ja gespannt auf Deine "bombastische Sicht über die Po-Ebene". Diese hier scheinst Du jedenfalls bestens zusammengestellt zu haben. Um die Dimensionen richtig einzuschätzen, müßte man noch erfahren, welchen Winkel das Panorama erfaßt und wie die Entfernungen sind.
14.11.2007 23:56 , Heinz Höra

Kommentar schreiben


Michael Spoerl

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100