Hoch Ducan   32161
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Mittagshorn 2735 m.ü.M.
2 Plattenflue 3013 m.ü.M.
3 Hoch Ducan 3063 m.ü.M.

Details

Aufnahmestandort: Gspan (1800 m)      Fotografiert von: Sieber Toni
Gebiet: Albula Alpen      Datum: 07.Juni 2013
freihändig mit der NEX5, Panoramastudio

Blick von Sertig zu allen drei Mächtigen; Mittagshorn, Plattenflue und der Hoch Ducan! Im Winter wird der sehr lawinengefährdete Berg nur sehr selten bestiegen, im Gegensatz zum Sommer ( sehr brüchiges Gestein)

Das Walserdörflein Sertig mit seinem auffallenden Kirchlein liegt im gleichnamigen urtümlichen Bergtal auf 1.861 m ü.M., umgeben von blühenden Matten, dichten Wäldern und markanten Gipfeln.

Das Sertig ist wie alle Davoser Seitentäler ein typisches Gletschertal mit Stufen und Riegeln. In der Mitte des 13. Jahrhunderts wanderten die Walser in der Landschaft Davos und damit auch im Sertigtal ein. Die harschen Bedingungen auf dieser Höhe machten das Leben zum Existenzkampf und zwangen die Bewohner zu gegenseitigen Hilfeleistungen. Im Jahr 1699 bauten sie ihr eigenes Kirchlein, eine einfache weisse Bergkirche mit spitzem Turm, welche seit 1942 unter Denkmalschutz steht und sich grosser Beliebtheit für kirchliche Feiern und Erntedankfeste erfreut.

Nicht nur das Kirchlein und die prächtigen Walserhäuser locken Besucher an. Das Sertig gilt als besonders schützenswerte Region der Schweiz. Dichte Föhren- und Lärchenwäldern ziehen sich an den Bergflanken empor, im Frühling verwandeln sich die Wiesen um das Dörfli in ein Meer aus weissen Krokussen und hinten im Tal donnert ein Wasserfall in die Tiefe. Sertig Dörfli kann auch bequem per Kutsche erreicht werden und bildet einen idealen Ausgangspunkt für Wanderungen in dieser urtümlichen Umgebung. Wer das Auge dafür hat, kann dabei auch Wildtiere beobachten. Im Winter sind einige der Gipfel, die das Tal eindrücklich abschliessen, Ziel von Skitourenfahrern während sich Eiskletterer an die gefrorenen Wasserfälle wagen.

nicht vergessen:http://www.youtube.com/watch?v=6WRmQO_Lpk0

Kommentare

Sauber!
10.06.2013 20:55 , Christoph Seger
Klare Sache!
VG
10.06.2013 22:26 , Danko Rihter
Super Augenblick! 
Wie Berner Alpen!
Gruss Walter
11.06.2013 10:14 , Walter Schmidt

Kommentar schreiben


Sieber Toni

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100