Sette Selle   02175
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Himmelsrichtungen ein / ausHimmelsrichtungen ein / aus
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Cresta del Cola (2262)
2 Corno Tempiaro, 2120
3 Malga Sette Selle, 1906
4 Sopra Conella, 2308
5 Forcella delle Conelle - Sensattel, 2198
6 Sasso Rosso, 2310
7 Sentiero Giuliani
8 Sasso Rotto, 2396
9 Cima di Sette Selle, 2396
10 (Forcella di Sette Selle)
11 Cima d'Ezze, 2351
12 P. 2193
13 Bicycle
14 Forcella Mendana, 2069
15 Mendana, 2148
16 Malga Mendana, 1856
17 P. 2142
18 Ciste, 2186
19 (Suerta)
20 Valsugana
21 Laresè del Ciste
22 Caldiera, 2124
23 Borgo Valsugana
24 Val di Sella
25 Cima Dodici, 2334
26 Portule, 2307
27 Monte Carli, 1819
28 Monte Verena, 2015
29 Porta Manazzo, 1770
30 Manderiolo, 2050
31 Pizzo di Levico, 1907

Details

Aufnahmestandort: Strada Sette Selle - Mendana (1960 m)      Fotografiert von: Pedrotti Alberto
Gebiet: Fleimstaler Alpen      Datum: 22-06-2013
Wir haben zwei "malghe" (Bergalmen) in der hohen Val Cavè, nicht weit von dem Grat der unsere Valsugana von der Val dei Mocheni (Bersntol) trennt. Obwohl die Straße bis Malga Sette Selle ziemlich alt ist, die Fortsetzung nach Malga Mendana existiert seit nicht vielen Jahren - der kuriose Zugang von oben wurde gewählt, weil die Bergflanke unter der Malga zu steil ist, um etwas mehr als einen engen Pfad aufzunehmen.
"Sette Selle" sollte "Sieben Sattel" meinen; ich weiß nicht - und vielleicht niemand weiß - wo alle diesen Sattel sind. Ich habe meine eigene Theorie: der Pass "Forcella delle Conelle", links des Sasso Rotto, ist oft mit seinem "mocheno" Name "Sensattel" (Senn-Sattel???) benannt. Auf der keinesweges deutsch-sprachigen Seite Valsugana, wurde vielleicht "Sattel" gleichzeitig "Selle" nach der Meinung und "Sette" nach dem Laut...
Sei es wie es sein will, von dem Sensattel zum Gipfel des Sasso Rotto ("gebrochener Stein") durch den Sasso Rosso ("roter Stein") gibt es ein kleiner Klettersteig "Sentiero Giuliani"; einer der wirklich wenigen in der Lagorai-Gruppe.

17 HF, Zoom 16-85, 30mm (x 1.5), 1/30 sec, f/8, ISO 200.
Panoramio: http://www.panoramio.com/photo/92178197


Kommentare



Pedrotti Alberto

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100