Labile Suppe   102761
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 WIPPTAL
2 STUBAITAL
3 Morgenkogel
4 Kreuzspitze
5 Rosenjoch
6 VOLDERTAL
7 INNTAL
8 Fußstein?
9 Wilde Kreuzspitze
10 Schafseitenspitze
11 Kramerspitze
12 Wolfendorn
13 Rollspitz
14 Bentlstein
15 Seeblesspitze

Details

Aufnahmestandort: Rosenjoch (2796 m)      Fotografiert von: Adri Schmidt
Gebiet: Tuxer Alpen      Datum: 23.Juli 2012
Bei dieser, momentan, "labilen Suppe" im Alpenraum fällt es durch die hohe Gewitteranfälligkeit wirklich schwer, größere Touren sicher zu gestalten.
Diese Bilder entstanden zwar letztes Jahr aber auch da hüllte die konvektive Bewölkung die meisten Gipfel in Wolken.

Die Tour führt mich von der Patscherkofelbergstation an der Viggarspitze vorbei bis zum Gipfel des Glungezer. Dann weiter über den steinigen Grat zur Kreuzspitze, Rosenjoch und Grünbergspitze. Nach der Überschreitung der Seeblesspitze campierte ich am Kreuzjöchl. Ein durchaus schöne Tour, wenn es mit der Gewittergefahr stimmt;)

14QF freihand
Eos 500D und Canon 18-55 Standard
1/125s
f/16.0
Iso100
18.0mm

Kommentare

"Wovon man nicht sprechen kann, darüber muss man schweigen", schreibt Ludwig Wittgenstein im Tractatus. Nicht allem soll der Mensch Ausdruck verleihen. Ein guter Ansatz.
11.07.2013 22:58 , Peter Brandt
Könnte technisch etwas besser (Schärfe, Licht) sein, Adri, aber gegen die Wolken habe ich nichts!
12.07.2013 00:13 , Felix Gadomski
Merkwürdig, 
dass jeder Ansatz von Kritik gleich von jemandem gekontert wird, der nicht das Panorama kommentiert, sondern den Kritiker. Dabei ist nichts hier so wenig verbreitet wie Kritik. Mir gefallen die Farben und die Wolken hier, und es war sicher schön dort oben zu stehen, aber ein Panorama ist das nicht. Eher eine Satire auf das Panorama, aber so war es anscheinend nicht gemeint.
12.07.2013 13:42 , Matthias Knapp
Matthias, ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung, was das soll. Ich habe mich doch sehr wohl auf das Panorama bezogen und möchte mich des Weiteren wiederholend auch als "Fan" von Schlechtwettersituationen outen. Also ich finde das Panorama grundsätzlich gelungen und was Dein Bruder dazu sagt, ist hier wohl nicht mein Bewertungsgrund.
12.07.2013 18:04 , Felix Gadomski
Warum soll das kein Panorama sein, Matthias? Ich finde sogar, daß es ein sehr gutes ist.
Den Kommentar von Peter habe ich aber nur ansatzweise verstanden, die Detailbeschreibung von Adri auch nicht so richtig.
12.07.2013 22:48 , Heinz Höra
Den Wittgenstein'schen Tractatus zu bemühen um vermeintlich elegant einem Kollegen mitzuteilen, die Darstellung eines Bildes zu unterlassen ist ein Schuss der sehr wohl auch nach hinten los gehen kann, denn er könnte den Schreiber der Zeilen als jemanden entlarven, der gerne aus dem Zusammenhang gerissene Sätze gleichsam als Standarte vor sich her trägt.

Ein simples "mir gefällt das nicht" hätte wohl gereicht, das wäre dann zumindest ein im Sinne des Tractatus sinnloser Scheinsatz - ein "leeres Gerede" ....

Warum gefällt mir dieses Bild: Authentizität ist für mich das Schlüsselwort. Der gelebte Augenblick einer schönen Bergfahrt aus meiner näheren Umgebung wird mir hier präsentiert. Zur "labilen Suppe" siehe auch mein neues Bild 23302.

Abschließend: Heinz hat ganz recht - dieses Bild ist ein Panorama.
14.07.2013 08:00 , Christoph Seger
Sonne pur in den Bergen? Dass auch noch im Sommer? Das mag sich vielleicht der ein oder andere Flachlandtiroler so ausmalen... bei seiner ersten Fahrt in die Berge wird er aber schnell feststellen (müssen) dass dies recht selten vorkommt...

Herr Knapp: Sie sind eh einer der schnell Kritik vom Stapel lässt. Wenn Sie so tolle Panoramen basteln dann zeigen Sie uns doch mal welche. Dieses schöne Bild als Satire zu bezeichnen ist außerdem eine Frechheit!!

Nun zum Bild: Sorry Adri dass so etwas auf deinem schönen Bild ausgetragen werden muss! Mir gefällt jedenfalls dein Pano sehr. Die Wolken sorgen für eine tolle Stimmung!!

Lg Hans
14.07.2013 09:00 , Hans Diter
Hallo allerseits, da ist die Diskussion ja doch noch in Gang gekommen, nachdem dieses Panorama über Tage von der gesamten Community komplett ignoriert worden ist. Offenbar ist eine kleine Spitze hierfür Herausforderung genug.

Ich habe übrigens mit dem Wittgenstein weniger Adris Panorama angreifen wollen (ihn persönlich schon mal gar nicht, so viel sei vorausgesetzt), sondern eine bestimmte Haltung ansprechen wollen, diese Seite hier betreffend, die mir in letzter Zeit zuzunehmen scheint und die mir als Nutzer nicht gefällt: Es wird von einigen Beitragenden als Ort für die Berichterstattung über Bergfahrten angesehen. Für so etwas gibt es Tourenbücher-Seiten oder Blogs.

Auf dieser Seite möchte ich spannende Teil- oder Vollrundumblicke sehen, die mir entweder die Erhabenheit und Wildheit der Berge zeigen (auch und gerade bei Schlechtwetter!), die als Bilder interessante Kompositionen darstellen, die nur über die Panoramagestalt erzeugt werden können, die morphologischen Strukturen der Bergwelt offenlegen oder den Blick zu anderen fernen Berggestalten dokumentieren.

In manchen Fällen habe ich das Gefühl, dass ein Panorama keine dieser Funktionen erfüllt und so meine begrenzten Kapazitäten für Zeit und Aufmerksamkeit stehlen - Adris Panorama hier war so ein Fall und damit Anlass, eine grundsätzliche Frage aufzuwerfen. Einen schönen Sommer wünscht allen: Peter
14.07.2013 10:40 , Peter Brandt
Lieber Peter 
Danke für deine nun ausführlichere Begründung.

Es tut uns allen (ich denke ich darf die anderen Kollegen da einschließen) sehr, sehr leid wenn wir deine wertvolle und so knappe Zeit mit unseren Panoramen, die für dich ja oder Matthias offenbar ab und an gar keine sind, verschwenden. Und dann auch noch die eine oder andere Tourenbeschreibung! Der Aufwand so was auch noch lesen / ertragen zu müssen (speziell die Arbeiten von G.E. müssen da ja für dich grauenhafte Belastungen sein!) !!!

Wie dem auch sei: Ich persönlich empfinde den Mix auf a.-p. sehr angenehm, für jeden ist was dabei und fast jeder hat bis dato auch noch gerne auf der einen Seite das eine oder andere etwas eigenwilliger Werk ebenso gerne hingenommen wie auf Nachfragen das eine oder andere Detail zu einer Tour, den technischen Details eines Bildes oder den Ausarbeitungstricks preis gegeben.

Für mich wäre es ideal, wenn das auch in der Zukunft so bleiben würde.

Herzlichst Christoph
14.07.2013 11:14 , Christoph Seger
Servus,

ich habe die Kommentare erst gerade eben gelesen. Ich staunte nicht schlecht über diese lange Diskussion und damit vielen Dank an die Verteidiger;-).
Auch die Kritik nehme ich natürlich zur Kenntnis. Ich glaube ich hatte das Pano hochgeladen, weil das Rosenjoch eine Premiere auf dieser Seite ist.
Vielleicht gibt es auf meinem nächsten Pano ja wieder mehr zusehen.

Viele Grüße, Adrian
15.08.2013 21:24 , Adri Schmidt

Kommentar schreiben


Adri Schmidt

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100