Blümchen im Stubai   102524
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
 
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Aperer Freiger 3.261m
2 Gamsgarten
3 Zuckerhütl 3.509m
4 Aperer Pfaff 3.353m
5 Stubaier Wildspitze
6 Wilde Leck 3.359m
7 Verpeilspitze
8 Aufstieg
9 Aufstieg
10 Aufstieg
11 Schrankogel 3.495m
12 Hinterer Daunkopf 3.225m

Details

Aufnahmestandort: Hinterer Daunkopf (3225 m)      Fotografiert von: Michael B.
Gebiet: Stubaier Alpen      Datum: 15 Aug 2013
Dass der Gipfel ein beliebtes Ausflugsziel ist haben schon Jörg E. und Christoph S. bewiesen. Die beiden muß ich wohl verpasst haben und der Typ mit der blauen Jacke war auch schon weg ...

Canon 18mm (50% crop)

Kommentare

... nur noch 287 bis zum 300. Panorama! 
Schön, dass Du gewartet hast, bis der "blaue Fremdkörper" sich entfernt hat ;-) und dafür den wunderbar "braunen Schiffsbug" so herrlich platziert hast :-)) - lG und ein schönes Wochenende, Hans-Jörg
30.08.2013 15:48 , Hans-Jörg Bäuerle
Beschriftung fehlt
30.08.2013 17:23 , Roland Mitterrutzner
Mir gefällt gut, wie unterschiedlich ein Pano doch werden kann - selbst unter fast den gleichen Bedingungen und mit der selben Grund-Intention "360er mit Tiefblick". Der Kopf hinter der Kamera ist eben doch noch der wichtigste Baustein zu schönen Bildern.
Herzlichst Christoph
30.08.2013 17:55 , Christoph Seger
Ich hoffe die nächsten 287 werden beschriftet, daher von mir keine Bewertung, ansonsten top.
LG Jörg
30.08.2013 20:41 , Jörg Nitz
Eigentlich sensationell... 
... dein Panorama lieber Michael, aber ohne Beschriftung leider recht lieblos präsentiert...

PS. Beschriftung ist (für mich jedenfalls) eine "tragende Säule" dieser Webseite und auch ein Grund warum ich selbst Panoramen hier hochlade, weil ich schon immer wissen wollte was sehe ich von "diesem Gipfel oder jenem" und ebenfalls ein Teil des Bewertungskriterium. Wenn ich dieses Panorama anschaue, dann möchte ich nicht ein zweites für die Beschriftung öffnen müssen...

Nichts für Ungut und...
Liebe Grüsse
Gerhard.
30.08.2013 21:24 , Gerhard Eidenberger
Mein Gott - könnt ihr streng sein! Der Kollege wird schon einen Grund haben, warum er weder sofort beschriftet hat noch warum er das Bild von anderen beschriften läßt.

Was mir dazu auch noch einfällt: Mir ist ein prächtiges Bild ohne Beschriftung wesentlich lieber als ein schlechtes Machwerk mit hunderten Bergnamen. Speziell wenn ein zweites Pano vom selben Tag mit sehr ähnlicher Brennweite gut beschriftet worden ist - selbiges ist auch noch verlinkt worden :-)
31.08.2013 00:11 , Christoph Seger
Gerhard, da stimme ich Dir natürlich voll und ganz zu und staune oft über Deinen Fleiß und Konsequenz bei den Bewertungen.
Wenn es diese großartige Beschriftungsfunktion gibt (programmtechnisch ist sie recht aufwändig realisiert und codiert) sollte man sie als Neuling natürlich auch nutzen. Ich habe ursprünglich einen einzigen Absprungpunkt auf Jörgs Pano gesetzt um es als Referenzpano zu würdigen und fand es einfach unpassend seine Labels abzuschreiben. In der Anzahl der Bewertungspunkte spiegelt sich letztlich nun auch meine persönliche Einschätzung.
01.09.2013 22:19 , Michael B.
Habe doch gerade wieder wo den Term "lieblos präsentiert" gelesen, ... den man mir hier ja auch vorwirft.
Ich wollte mal nachfragen woher der Forist denn meine Emotionen bei der Tour und der Präsentation kennen will ? Ich kann jedenfalls nicht behaupten, dass ich bei der Bearbeitung der Bilder, der Auswahl des Schnitts und des Begleittextes (auch der Überschrift) etwas vermissen lies.
15.09.2013 12:32 , Michael B.
Ich habe mal... 
...bei meinem Habicht Bild eine Nacht lang 300 Gipfel beschriftet. Die Zeiten sind aber lange vorbei. Erstens hab ich die Zeit dazu nicht mehr und zweitens auch keine Lust drauf. Um das ganze zu beschleunigen: Panorama mit selbem oder ähnlichen Standpunkt suchen (Panorama in Umgebung), Beschriften anklicken, Bergnamen markieren, Strg+C drücken, im zweiten Tab Dein Pano öffnen und Beschriften anklicken, mit Maus und Shift Taste Cursor setzen, im freie Feld Strg + V drücken, speichern. Machen doch viele so, oder? Dem Berg ist das völlig wurscht ob Du selber schreibst oder kopierst. Der heißt so wie er heißt. Ob die Namen und Höhen richtig sind ist eine andere Frage. Und ob mal eine automatische Beschriftungsfunktion a la U.Deuschle kommt eine andere. Wäre aber toll finde ich. Gar nicht beschriften finde ich aber auch nicht gut. Ab und Zu schaut man doch gerne nach den Gipfelnamen. Das gehört einfach dazu. Lg. und viel Spass beim beschriften. :-))
15.09.2013 16:45 , Jannis Gligoris
Fine with the Gletcher-Hahnenfuss at the end. LG Jan.
25.09.2013 20:43 , Jan Lindgaard Rasmussen

Kommentar schreiben


Michael B.

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100