Dunstig   32181
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Pizol
2 Galinakopf 2198 m.ü.M.
3 Piz Sardona 3055 m.ü.M.
4 Glarner Vorab
5 Hohe Köpfe 2066 m.ü.M.
6 Hausstock
7 Tödi 3614 m.ü.M.
8 Hehlawangspitz
9 Clariden
10 Gauschla 2310 m.ü.M.
11 Kuhgrat 2123 m.ü.M.
12 Drei Schwestern
13 Fulfirst
14 Gamsberg 2358 m.ü.m.
15 Frastanzersand
16 Churfirsten

Details

Aufnahmestandort: unterhalb Hochgerach (1850 m)      Fotografiert von: Sieber Toni
Gebiet: Rätikon      Datum: 23.10.2012
freihändig mit der NEX5, Panoramastudio, 1/320s,125mm, ISO100,

Teleblick in die Glarner- und Bündner Alpen während einer Wanderung auf den Hochgerach. Leider etwas dunstig.
Ein ansehnlicher Gipfel, der insbesondere nach Norden steil und felsig abbricht. Kein höherer Gipfel steht in unmittelbarer Nähe, sodass man eine prachtvolle Aussicht genießt, besonders eindrucksvoll nach Süden zum Rätikon. Die Wanderung lässt sich zu einer Rundtour erweitern, wenn man über den Grat nach Westen absteigt. Dieser Grat ist jedoch kurzzeitig ausgesetzt und erfordert entsprechende Trittsicherheit und Schwindelfreiheit.
Aufstieg: 2 Std.
Von der Bergstation am Gasthaus Hensler vorbei bis kurz vor die Äußere Alpida Alp (1535
m). Hier (1530 m, Wegweiser) zweigt ein Weglein ab, das uns in vielen Kehren mit gutem Höhengewinn auf den Höhenrücken Goppes (1845 m) bringt. Zuletzt geht es direkt über den Südrücken über
felsdurchsetztes Gelände zum Gipfelkreuz, das man ab Goppes vor sich hat.
Abstieg: 1.5 Std.

Kommentare

Diese finsteren Gesellen kommen sehr stark und plastisch rüber, die Gletscherkrönchen in der Ferne sind das I-Tüpfelchen.


Servus
Dietrich
19.01.2014 12:47 , Dietrich Kunze
Der Himmel war wohl etwas schwierig, ansonsten gebe ich Dietrich recht.
20.01.2014 18:52 , Leonhard Huber
Gefällt mir wegen der Halbtransparenz.

LG & behüt Dich Gott,

Christian
22.01.2014 12:48 , Christian Hönig

Kommentar schreiben


Sieber Toni

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100