Leibnitzkopf in der Schobergruppe (RELOAD)   02438
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Alkusr Rotspitze 3053 m
2  Große Mirnitzspitze 2985 m
3 Kleine Mirnitzspitze 2906 m
4 Barrenegg 2954 m
5 Hoher Prijakt 3064 m
6 Niederer Prijakt 3056 m
7 Bockstein 2805 m
8 Arnhörner 2799 m
9 Schneidegg 2755 m
10 Regenstein 2891 m
11 Hochgrabe 2954 m
12 Rudnig 2429 m
13 Groß Degenhorn 2946 m
14 Weiße Spitze 2962 m
15 Rote Spitze 2956 m
16 Almerhorn 2985 m
17 Hochgall 3436 m
18 Lasörling 3098 m
19 Kreuzspitze 2937 m
20 Rotspitzen 3096 m
21 Hochschober 3242 m
22 Kleinschober 3119 m
23 Schobertörl 2898 m
24 Ganot 3102 m
25 Debantgrat-Südgipfel 3052 m
26 Großglockner 3798 m
27 Ralfkopf 3106 m
28 Böses Weibl 3119 m
29 Ruiskopf 3090 m
30 Glödis 3206 m
31 Roter Knopf 3281 m
32 Nördliche Talleitspitze 3115 m
33 Südliche Talleitspitze 3113 m
34 Gössnitzkopf 3096 m
35 Gössnitzscharte 2737 m
36 Karlkamp 3114 m
37 Klammerköpfe 3155 m
38 Großer Hornkopf 3251 m
39 Kleiner Hornkopf 3194 m
40 Keeskopf 3081 m
41 Rojacherspitze 2987 m
42 Niedere Gradenscharte 2796 m
43 Schareck 3123 m
44 (Petzeck 3283 m)
45 Kruckelkopf 3181 m
46 Perschitzkopf 3125 m
47 Feldkopf 2717 m
48 nationalparkkonforme Waldpflege (?)
49 Geißkofel 2816 m
50 Polinik 2784 m
51 Mulleter Seichenspitze 2918 m
52 Tscharnakt 2613 m
53 Kreuzeck 2701 m

Details

Aufnahmestandort: Leibnitzkopf (2872 m)      Fotografiert von: Matthias Krell
Gebiet: Schobergruppe      Datum: 16.07.2014
Neubearbeitung des Motives insbesondere hinsichtlich Sättigung und Schärfe, nachdem mir dankenswerter Weise ein paar sachdienliche Tipps zur Verbesserung gegeben wurden.

Zwischen Lienzer Hütte und Hochschoberhütte gibt es zwei Übergänge. Der über das Leibnitztörl ist der meistgemachte, während der über die höhere Mirnitzscharte eher selten begangen wird. Von dieser kann der Leibnitzkopf in kurzer einfacher Steigarbeit erreicht werden. Er ist zwar nicht hoch, bietet aber einen guten Überblick über die Schobergruppe, der hier vom Hochschober und den Prijakten dominiert wird. Es liegt heuer noch viel Altschnee.

Das Gestein dort ist übrigens keineswegs so keksig, wie der Name annehmen lässt.

45 HF-Aufnahmen mit Canon EOS 1100D

Kommentare



Matthias Krell

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100