See und Wolken   81605
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Himmelsrichtungen ein / ausHimmelsrichtungen ein / aus
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Gießbachfälle
2 Gießbachmündung
3 Bettenalpburg
4 Dreispitz
5 Morgenberghorn
6 Augstmatthorn (in Wolken)

Details

Aufnahmestandort: Brienz, Seepromenade (564 m)      Fotografiert von: Wilfried Malz
Gebiet: Berner Voralpen      Datum: 26. 8. 2014
Nach fast ganztägigem Regen riss es nachmittags über dem Brienzer See ein wenig auf. Die Berge blieben in Wolken, aber die Nebelfetzengarnitur an den Berghängen fand ich zusammen mit der Seefläche auch ein reizvolles Motiv.

7 QF-Aufnahmen, Brennweite ca 33mm KB, 1/1410 - 1/2000 sec, f 4.

Kommentare

Sicher das Beste, was Du aus diesem Tag rausholen konntest. Wenn Du den Seespiegel noch miniml nach links drehst, sind dir meine ++++ sicher. VG Peter
11.09.2014 11:29 , Peter Brandt
Die Wolkenstimmung ist echt genial! VG Augustin
11.09.2014 19:02 , Augustin Werner
Sehr stimmungsvoll!
VG, Danko.
11.09.2014 20:25 , Danko Rihter
@Peter: Der Wasserspiegel ist meiner Meinung nach korrekt: Die Uferpartie am rechten Rand liegt näher als die am linken und muss daher durch die Perspektive etwas niedriger erscheinen. Gruß und Dank an alle! Wilfried
11.09.2014 21:55 , Wilfried Malz
Wie auch immer, Wilfried. Ich denke, wenn Du zwei Meter oberhalb eines Seespiegels stehst, müsste das gegenüberliegende Ufer vollkommen plan erscheinen, weil so weit entfernt, dass die zwei Meter Höhenunterschied hier keinen "Draufblick" ermöglichen, der Seeufer schräg werde lassen könnte. Ich werte aber dann trotzdem schon mal. ;-) VG Peter
11.09.2014 22:29 , Peter Brandt
Peter, das was du als gegenüberliegendes Ufer bezeichnest, ist tatsächlich das diesseitige Ufer, jedenfalls soweit es sich um den Bildteil rechts handelt. Insofern wäre ich geneigt, Wilfried zuzustimmen. Andererseits gibt es am (tatsächlich) gegenüberliegenden Ufer gleich mehrere Verwerfungen, die zu deinem Eindruck von Schiefheit beitragen mögen: Zwei davon befinden sich beidseits der Gießbachmündung, mindestens zwei weitere weiter rechts davon, davon eine auf Höhe von Interlaken. Es würde also nicht ausreichen, das gesamte Bild zu drehen. LG Arno
12.09.2014 14:16 , Arno Bruckardt
Der Brienzer See scheint ja wirklich nicht einfach zu sein ...
12.09.2014 15:05 , Christoph Seger
sehr dynamisch durch die verschiedenen Wolkenschichten Wilfried! LG Seb
13.09.2014 10:54 , Sebastian Becher

Kommentar schreiben


Wilfried Malz

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100