Ammertenspitz, hoch über der Engstligenalp   82090
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Hahnenmoospass
2 Albristhorn
3 Gantrisch
4 Gsür
5 Rotstock
6 Ärmighorn
7 Vorderer Lohner
8 Eiger
9 Wildi Frau
10 Mönch
11 Jungfrau
12 Blümlisalphorn
13 Tschingellochtighorn
14 Doldenhorn
15 Lauterbrunner Breithorn
16 Aletschhorn
17 Altels
18 Balmhorn
19 Tierhörnli
20 Rinderhorn
21 Steghorn
22 Ammertegrat
23 Früestücksplatz

Details

Aufnahmestandort: Ammertenspitz (2613 m)      Fotografiert von: Winfried Borlinghaus
Gebiet: Berner Alpen      Datum: August 2014
7 Querformate

Kommentare

Da gibt es ja wahnsinnig viel zu entdecken: Drei Viertausender, zwei im Sommer unscheinbare, aber aus dem Winter vertraute Pistenskigebiete und als Abschluss der Nordaufstieg zum Wildstrubel mit dem Frühstücksplatz ganz rechts oben als Ende. Angesichts des Schutts da unten bin ich aber froh, da mit den Ski raufgegangen zu sein. VG Martin
23.09.2014 21:10 , Martin Kraus
Schade, dass rechts der Wildstrubel etwas abgeschnitten ist, dennoch aber ein herrliches Panorama!

lG,
Jörg E.
23.09.2014 21:40 , Jörg Engelhardt
@Jörg - mit dem rechten Rand und dem abgeschnittenen Strubel hatte ich auch erst gehadert, aber dann wurde mir klar, daß ansonsten die ganze wunderbare Szenerie links und in der Mitte nicht so detailliert aufs Bild gegangen wäre. Es geht an der Stelle hier doch eine heftige Stufe von den Voralpen zum Hauptkamm der Berner hoch. VG Martin
23.09.2014 21:52 , Martin Kraus
@Martin 
...gut, das ist richtig. Aber dann hätte ich den Schnitt in der Flanke rechts vom Steghorn gesetzt... oder?

Grüße,
JE
23.09.2014 22:14 , Jörg Engelhardt
Sehr schön und bzgl. Schnitt würde ich evtl. rechts so schneiden, dass gerade noch ein wenig der Himmel über dem Grat sichtbar bleibt (viell. da bei dem Grathöcker). VG.
24.09.2014 03:49 , Michael B.
@Jörg / Michael: Ästhetisch (und gemäß dem 1. Gebot der Panorama-Photographie: "Du sollst keine Berge abschneiden") habt Ihr recht. Von der Topographie her ist aber der Ammertengrat der natürliche Abschluss des Beckens der Engstligenalp und damit auch ein sinnvoller Abschluss des Motivs. Ih fürchte, das kann man nicht auflösen. VG Martin
24.09.2014 07:12 , Martin Kraus
Immer wenn man die Topographie zu sehr im Blickfeld hat kann die Ästhetik leiden. Ich erinnre mich da an ein SUPER Panos vom Leitner Berg - da haben die bayrischen Kollegen einfach die Tuxer neben dem Schrammacher zersägt - perfekte Bilder - ich hätte es nie gewagt ...
24.09.2014 10:28 , Christoph Seger
Klasse, auch wenn das Ende etwas unkonventionell ist. LG. Bruno.
24.09.2014 19:59 , Bruno Schlenker

Kommentar schreiben


Winfried Borlinghaus

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100