Herbstlicher Dolomiten-Nachmittag   323116
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
 
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Durreck
2 Wasserkopf
3 Maurerkopf
4 Schneebiger Nock
5 Hochgall
6 Hochalpenkopf
7 Simonyspitzen
8 Großvenediger
9 Lasörling
10 Cima di Riciogogn
11 Großglockner
12 Senneskarspitz
13 Seekofel
14 Dürrenstein
15 Dreischusterspitze
16 Rif. Biella
17 Elferkofel
18 Zwölferkofel
19 3-Zinnen
20 Hohe Gaisl
21 Monte Cristallino
22 Utia Munt de Sennes
23 Piz Popena
24 Monte Cristallo
25 Pala di Meduce
26 Punta Sorapiss
27 Fodara Vedla
28 Antelao
29 Col Nudo
30 Bosconero-Gruppe
31 Cima Formenton
32 Pelmo
33 Tofana di Mezzo
34 Pareispitze
35 Tofana di Rozes
36 Civetta
37 Fanes Gruppe
38 Pala Gruppe
39 Taibunspitze
40 Conturines-Spitze
41 Lavarella
42 Marmolada
43 Neuner
44 Sass da les Diesc
45 Zehner

Details

Aufnahmestandort: Monte Sella di Senes (Muntajela de Senes) (2650 m)      Fotografiert von: Christoph Seger
Gebiet: Dolomiten      Datum: 2013-09-21
Die Wanderung auf die Munjela de Sennes wurde andernorts ja schon beschrieben, auch ist bereits das eine oder andere Bild entstanden. Nach rund 3 Stunden am Gipfel haben wir uns an den Abstieg gemacht, ein Unterfangen bei welchem die Gipfel natürlich immer größer und das Licht immer besser wird. Daher gab es noch die eine oder andere Pause - so wie eben hier.

Technisches: 13:24 MEZ, HF RAWs, f/11
RawTherapee, Hugin, Gimp
Ausrichtung / Beschriftung nach udeuschle

Kommentare

Herzliche Gratulation zu diesem wundervollen Panorama, ich bin begeistert!!!

Liebe Grüsse
Gerhard.
06.10.2014 17:30 , Gerhard Eidenberger
Hochauthentisch! 
Ein Mosaikstein zu den besten Dolomitenbildern!
Gruss Walter
07.10.2014 08:59 , Walter Schmidt
Obwohl das Licht nicht optimal war, hast du es sehr gut hinbekommen.
Sind immer wieder schön die Dolomiten. Herzlichst Franz
07.10.2014 12:54 , Franz Hallwirth
Lieber Ralf

Was ist denn da mit der Bewertung passiert? Was habe ich deiner Meinung nach falsch gemacht?

LG Christoph
08.10.2014 18:07 , Christoph Seger
Hoffe mal, dass die 1-Sterne-Bewertung ein Ausrutscher ist der korrigiert wird, und keine Bewertung aus Ärger wegen gut gemeinter Kritik und Hilfestellung !?!

... ich kann hier keine Fehler in diesem farblich sehr stimmungsvollen Panorama erkennen.

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
08.10.2014 19:14 , Hans-Jörg Bäuerle
Ich habe ein RELOAD gemacht. Damit kann (falls das nicht allen bekannt ist ...) eine Bild-Neubewertung durchgeführt werden (von allen die schon gewertet haben ...).. Mehr kann ich nicht tun, nach fast 300 Bildern muss es einem egal sein, wenn eine derartige Bewertung reinschneit. Das adelt geradezu, ich bin ja bis dato von solchen Dingen sehr verschont worden.

Das Bild an sich mag ich sehr, ich halte das Licht auch gar nicht für so schwierig. Problematischer ist, dass dieses Bild - obwohl "nur" mit der kleinen 550er aufgenommen, das volle Potential bei 500 px (im Gegensatz zu vielen anderen) nicht mehr vollkommen ausspielen kann ... es ist einfach zu viel drauf zu sehen, die Struktur der Berge ist zu vielfältig.

Damit ist für mich alles gesagt, danke für die Beachtung des Bildes, danke für die Unterstützung.

Herzlichst C

POST SCRIPTUM (22:48) Aus gut informierter Quelle habe ich erfahren, dass die * Bewertung ursprünglich von einem Kommentar begleitet war - offenbar ging es um einen Stitchfehler. Schon möglich, dass da einer da ist, der Wandverlauf im "Vordergrundhügel" unter dem Col Nudo ist es aber leider nicht, der sieht am Einzelbild auch so aus. Da der Kommentar wieder gelöscht wurde, kann ich sonst nix dazu sagen - Zeitverschwendung.
08.10.2014 21:21 , Christoph Seger
Hallo Christoph,
das war eine Täuschung und keine Absicht. Beim näheren betrachten hat sich der Fehler aufgelöst. Da habe ich meinen Kommentar wieder gelöscht. Aber anscheinend konzentrieren sich hier einige nur auf die Sterne. Ich bin eher neutral egal ob man kritische Kommentare verfasst bekommt. Hast ja einen tollen Tag erwischt dort. ist wirklich eine schöne Gegend . Im Winter wie im Sommer oder Herbst.
Klasse .
09.10.2014 08:19 , Ralf Neuland
Danke für die Korrektur der Bewertung.

Man(n) könnte / kann ja immer einmal zuerst OHNE eine Bewertung nachfragen, wenn einem was auffällt. Ist manchmal die friedlichere Lösung und JA, einiges hier konzentriert sich auf die "Sterne", das Kollektiv ist nun bereits seit JAHREN beieinander, da gibt es eine gewisse Nähe und gewisse Umgangsformen, die sich eingebürgert haben. Wie in jedem Kollektiv sind die natürlich vielschichtig und nicht immer leicht zu durchschauen.
09.10.2014 08:34 , Christoph Seger
Was hast Du denn hier im Workflow ganz anders gemacht als sonst? Das Motiv ist klasse, die Farben auch, aber es kommt mir merkwürdig überschärft vor, und rechts sehen die Tiefen sehr stark angehoben aus. VG Martin
09.10.2014 20:37 , Martin Kraus
Lieber Martin

Es freut mich, dass neue Ideen im Workflow auffallen, denn dies bedeutet, dass meine Bilder betrachtet werden. Bei diesem Bild wurde KEINERLEI Nachschärfung des Ausgangsmateriales unternommen. Der Eindruck der Überschärfung (z.B. sicherlich in den Flanken links) kommt aus der Pixel - Kompression der ungeheuer strukturierten Textur - bei 1000 px ist noch alles OK.

Die Tiefen wurden angehoben wobei ich so weit gegangen bin ( = gehen wollte), dass ich die schönen Felsstrukturen im beschatteten Bereich (= geringer Dynamik-Umfang) sichtbar mache.

Findest Du, dass ich zu weit gegangen bin ??
09.10.2014 23:14 , Christoph Seger
Hallo Christoph,
mein Eindruck zur Schärfe betrifft nicht nur das feine Geröll links unten (da verstehe ich was Du sagst), sondern auch die ganz normalen Berge im Hintergrund und die Wiese rechts unten. Zu den Tonwerten im Schatten: ja, mache ich auch gern, aber hier für mich zuviel des Guten.
Jetzt würde mich aber interessieren, ob ich hier allein rumnörgle (dann bin ich ganz schnell wieder still) oder ob es noch andere Meinungen gibt.
VG Martin
10.10.2014 06:56 , Martin Kraus
Die Schärfe erscheint bei meinen diversen Anzeigegeräten noch durchaus in Ordnung, bzgl. dem etwas übertriebenen Aufhellen im rechten Teil stimme ich jedoch Martin zu.
10.10.2014 08:55 , Jens Vischer
Servus Martin 
Mich würde auch interessieren, ob das andere auch so sehen, denn mit 13 Bewertungen bis dato ist dieses Bild eigentlich glatt durchgefallen.

Schärfe: Wie gesagt ... das ist die "Originalschärfe" aus den Bildern, die Kompression ist dient zu allen Bildern davor erfolgt. Auf meinem Haupt-Schirm kann ich keine Artefakte erkennen (bei einigen älteren Bilder von mir hingegen schon wie z.B. bei 23822 vom Freihut, dass würde ich heute nicht mehr so bearbeiten), die Schärfe ist für mich hier schön und am Punkt.

Hinsichtlich der Tiefen - passt bei mir auch, sonst hätte ich es ja so nicht gemacht. Ich habe aber neben dem Workflow auch den Rechner getauscht, der dazugehörige Schirm ist bekannt "farbenfroh" - es ist ein iMac. Worauf betrachtest Du die Bilder ??

Wie dem auch sei - danke für die Kritik, nur dadurch kommt man auf neue Ideen.

LG Christoph
10.10.2014 09:02 , Christoph Seger
Da bin ich aber ganz bei Martin. Die rechte Seite schaut etwas seltsam aus, erinnert mich etwas an Ölmalerei. Quasi ohne Kontrast und die Farbtiefe hat auch etwas gelitten...

Aber ich bin ja bekanntlich kein Kenner der Dolomiten ;-)

lG,
J
10.10.2014 09:28 , Jörg Engelhardt
Nun ja, dann habe ich mit meiner Idee wohl nicht den Mainstream getroffen (denn was ist falsch an Pastelltönen und weichen Kontrasten ??)

Bleibt nur noch die Frage .. was ist Euch lieber - Reload oder Neueinstellung ???
10.10.2014 09:44 , Christoph Seger
...ich bin ja gewiss ein Freund der weichen Kontraste, der Pastelltöne und der entsättigten Bilder. Aber das schaut hier irgendwie nach 4 bit Farbtiefe aus... Ölmalerei eben... Gibt es ja in diverser Software auch als "Kunstfilter"...

Beste Grüße,
J
10.10.2014 09:58 , Jörg Engelhardt
Diese Kunstfilter kenne ich nicht, die sind mir ich egal.

Bei all den netten Diskussionen werde ich das Bild wohl stehen lassen müssen.

Ich weis auch schon, welche Knöpfe ich wider zurückdrehen muss, d.h. alles kein Problem ...
10.10.2014 10:00 , Christoph Seger
Ich bin begeistert von dem, was Du hier wieder aus den Dolomiten zeigst, über dieser weiten Hochalm die Staffelung der Berge mit solch guter Sicht bis zum Alpenhauptkamm.
Im rechten Teil, der ja von den Aufnahmelichtbedingungen in Kontrast zum linken steht, ist dieser aber zu sehr abgemildert. Das ist mir zuerst an den fernen Bergen aufgefallen, bevor ich die kritischen Anmerkungen gelesen habe.
Man müßte wohl die beiden Teile unterschiedlich bearbeiten und dann mit einem waagerechten Verlauf maskieren.
Noch etwas theoretisches, Christoph: Du schreibst, das ist die Originalschärfe. Aber beim Stitchen wird jedes verbogen und jeder Punkt neu berechnet, so daß man nach dem Stitchen neu schärfen sollte.
10.10.2014 18:32 , Heinz Höra
=== RELOAD === 
Danke für all die Kommentare. Ihr findet hier nun eine neue Version, das alte Bild findet sich zum Vergleich an meinem Testplatz - 802.

Lasst mich wissen, was ihr dazu meint.

LG C
11.10.2014 02:27 , Christoph Seger
Very well, Christoph 
Sennes plateau is always amazing - like Fanes plateau. I like we are both "fallen in love" with the same places!!

Ciao, Alvise
11.10.2014 10:48 , Alvise Bonaldo
Das schaut doch jetzt ordentlich aus. Das waren 4 von 5 Schritte in die richtige Richtung...

Beste Grüße,
J
11.10.2014 11:27 , Jörg Engelhardt
Hmmm. Die Schatten rechts sind jetzt nicht mehr ganz so hell, aber so richtig natürlich auch noch nicht. Und das Grieslige vom Schärfen sehe ich weiter im ganzen Bild. Sorry - ist natürlich Kritik auf hohem Niveau.... Hat meiner Meinung nach nichts mit dem Monitor zu tun - die Farben sind ja auch gut. VG Martin
11.10.2014 11:36 , Martin Kraus
Jörg 
Was wäre denn der 5. Punkt ????
11.10.2014 13:46 , Christoph Seger
Martin 
Ich finde das mit dem "grieselig" sehr spannend, weil ich das ja ÜBERHAUPT NICHT sehe. Wie dem auch immer sei ... ich habe dir eine neue Version OHNE Schärfung hochgeladen. Das ist jetzt ein Bild nach STANDARD Workflow, d.h. Kompression wie bei allen anderen Bildern und die Bearbeitung der Tonwertkurve etc. auch wie bei den anderen.

Bezüglich der Schatten ... ich habe nun den Kontrast noch ein klein wenig verstärkt, jetzt bin ich da wo ich finde, dass es ein guter Kompromiss ist - Visualisierung der Zeichnung bei Aufrechterhaltung der Beschattung.

Ich habe die Bildserie mit den Originalen verglichen - da bin ich sehr nahe dran, das Pano ist etwas mehr gesättigt. Daher ... was Dich stört ist vielleicht ein Effekt des Mittagslichtes und hat auch was mit dem Sonnenstand / der Sonnenrichtung zu tun ...

LG Christoph
11.10.2014 13:55 , Christoph Seger
herrliche Dolomiten!
12.10.2014 11:06 , B. B.
Ich wage noch mal eine Frage und zwar zu "Ich habe die Bildserie mit den Originalen verglichen". Was soll das bedeuten? Christoph, wenn Du RAWs aufgenommen hast, dann kannst Du die nur anschauen, indem Du bestimmte Einstellungen machst. Sind die bekannt gewesen?
Bei der ausgiebigen Diskussion, die ja "auf hohem Niveau" geführt wurde, hätte man aber auch etwas zu den Bildschirmen und dem herrschenden Umgebungslicht sagen müssen ...
Nun wollte ich die neue Variante mit der alten auf dem Testplatz vergleichen. Da ich erst mal keinen Unterschied sehen konnte, habe ich die Differenz gebildet und - eine schwarze Fläche erhalten. Erst die Messung der RGB-Werte ergab, daß Differenzen von ca. 5 Pixeln vorhanden waren.
12.10.2014 11:53 , Heinz Höra
Lieber Heinz 
Hinsichtlich des Testplatzes: Leider hat sich seit deinem letzen Kommentar "das Rad" ein wenig weiter gedreht, der Testplatz bezieht sich nun auf die letzte Intervention - die Frage der Schärfung wird hier dokumentiert. Testplatz und Original sind nur durch die Anwendung einer Schärfung zu unterscheiden, so gesehen passt das mit der schwarzen Fläche. Ich schicke dir via Email die Erstversion des Bilds zum Vergleichen.

Hinsichtlich der Frage nach den Originalen. Selbstverständlich RAW, selbstverständlich im Modus "Neutral" aufgenommen. Der von mir angesprochene Vergleich bezieht sich auf die Strukturierung der angesprochenen Schatten-Partien, auf die aufgeworfene Frage ob da tatsächlich so wenige Kontraste vorhanden sind, ob es wirklich so "verschleiert" erscheint. Dies habe ich mit meinem Kommentar bejaht.

Liebe Grüße Christoph

PS: Ich finde es auch bedenklich, dass nichts mehr zu Schirmen, Umgebungslicht etc. gesagt worden ist (z.B. ich arbeite beim Ausarbeiten IMMER in recht dunkler Umgebung) und empfinde diese Diskussion daher bereits WEIT HINTER DEM KELLNERPUNKT (F. Torberg / Tante Jolesch) angelangt ....
12.10.2014 12:07 , Christoph Seger
Würde meinerseits gern anbieten, die Diskussion zu beenden: Du siehst die angesprochenen Punkte nicht (die vielleicht sehr subjektiv sind), ich sehe wie Heinz keinen Unterschied zwischen den Versionen - wir bekommen das so nicht geklärt, müssen das ja auch nicht. Es hat aber nichts mit Monitoren und Farben zu tun. Eine wunderschöne Aussicht bleibt das Pano allemal. VG Martin
12.10.2014 12:30 , Martin Kraus
Lieber Martin

Wie schon gesagt, er Unterschied zwischen den Versionen am Tatplatz und hier ist die von Dir angesprochen Schärfung und NICHT MEHR die Problematik der Tiefenhebung.

Solltest Du keinen Unterschied sehe, dann frage ich mich woher die angesprochene "Grieseligkeit" kommen soll. Von der Schärfung nach Kompression offenbar nicht.

Liebe Grüße Christoph
12.10.2014 12:57 , Christoph Seger
Eigentlich ein klasse Dolomiten-Pano! Einst waren die Schatten zu hell - das ist bei der Version hier deutlich besser gelungen.. ABer was ist das für ein Schatten auf dem Gras am Ende? Ist dort grad ein Ballon drüber geflogen und hat die Sonne verdeckt?! ;-)

LG Seb
13.10.2014 18:19 , Sebastian Becher
Also mir gefällt es immer noch und ich bin froh, dass die Latte bei meinen Werken anscheinend nicht so hoch angesetzt wird ;-)

Liebe Grüsse (an Alle)
Gerhard.
16.10.2014 01:28 , Gerhard Eidenberger
Ich habe die Kommentare nicht alle gelesen, der rechte Teil ist sicher problematisch - für mich aber dennoch sehr gut!
LG Jörg
19.10.2014 22:47 , Jörg Nitz

Kommentar schreiben


Christoph Seger

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100