Novembernebel   182467
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
 
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Hohes Kreuz 2837 m
2 Hoher Dachstein 2995 m
3 Mittlerspitz 2925 m
4 Torspitz 2948 m
5 Großwand 2415 m
6 Kleine Bischofsmütze 2430 m
7 Schwarzenberg 1334 m
8 Schmittenstein 1965 m
9 Trattberg 1757 m
10 Ankogel 3246 m
11 Hoher Göll 2522 m
12 Großes Wiesbachhorn 3564 m
13 Leube Zementwerk / Hallein
14 Watzmann 2713 m
15 Hochkalter 2607 m
16 Berchtesgadner Hochthron 1972 m
17 Salzburger Hochthron 1852 m
18 Reifhorn 2488 m
19 Mitterhorn 2506 m
20 Rothorn 2400 m
21 Großer Beil 2309 (96 km)
22 Rabensteinhorn 1373 m
23 Ackerlspitze 2329 m
24 Sonntagshorn 1961 m
25 Leopoldskroner Weiher
26 Hochstaufen 1771 m
27 Festung Hohensalzburg
28 Geiglstein 1812 m
29 Hochfelln 1671 m
30 Kampenwand 1668 m
31 Teisenberg 1333 m
32 Sendemast Högl
33 Kapuzinerberg

Details

Aufnahmestandort: Gaisberg (1288 m)      Fotografiert von: Christoph Seger
Gebiet: Salzkammergutberge      Datum: 2014-11-14
Am mittleren Nachmittag des letzen Freitags hatte ich die Gelegenheit doch noch auf den Gaisberg zu fahren auch wenn ich nach dem letzten G.E. Bild von dort oben den Standort für "erledigt" erachtet habe.

Alleine ist man als Fotograph dort nicht, als erstes Bild dieser rund 1.5 Stunden die ich mit Schauen, Staunen und gebetsmühlenartigem Schwenken des NPA verbracht habe biete ich Euch diese Sicht auf Salzburg und seine Bergwelt.

Technisches:
Nikon D800, HF RAWs bei 120 mm um 15:12 MEZ
f/18, 1/125-1/320, ISO 200.
RAWTherapee, Hugin, Gimp / RawTherapee
Ausrichtung und Beschriftung nach udeuschle

Kommentare

Meisterlich... welch genial feine Abstufungen!

Beste Grüße,
J
16.11.2014 17:35 , Jörg Engelhardt
Herrlicher Beginn mit der abgestorbenen Baumgruppe und ein wunderbares Ende mit dem auslaufenden Nebelmeer ... zu einer mir bisher unbekannten Tageszeit des "mittleren Nachmittags" ;-)

Herzlichst
Hans-Jörg
16.11.2014 17:37 , Hans-Jörg Bäuerle
Sehr schön die Nebeldecke, die hier hochzieht.
Tolles Panorama!!
lg Patrick
16.11.2014 21:26 , Patrick Runggaldier
sehr schön mit dem Nebel. Gut erwischt und ausgearbeitet
17.11.2014 08:10 , Ralf Neuland
Servus Christoph! Ich war am Samstag auf d. Gaisberg;-) Leider war das Wetter nicht mehr so schön wie bei dir. Bei mir war kein Nebel, aber es war mehr Grau als Blau und es war durch d. Föhn sehr windig! Mir gefällt dein Panorama sehr gut.
Herzlichst Franz
17.11.2014 15:13 , Franz Hallwirth
Danke Franz - das Datum wird korrigiert ;-)
17.11.2014 17:17 , Christoph Seger
Liebe Freunde 
Die Rezeption dieses Bildes durch Euch ist (etwas) hinter meinen Erwartungen zurück geblieben. Dies ist kein Heischen um Sternchen, ich möchte nur fragen / die Diskussion anregen - was stört? Bildaufbau? Licht? Vorschaubild? (Noch immer) bescheidene Beschriftung?

Liebe Grüße Christoph
19.11.2014 07:24 , Christoph Seger
I finds klasse! Herrlich die angestrahlte Inversion und die Staffelung im Gegenlicht. Ich habe keine Erklärung für die Unterbewertung.
LG Adrian
19.11.2014 13:24 , Adri Schmidt
Hi Christoph, ich finde den gegenlichtbereich überstrahlt.. Zwischen B.Hochthron und Rotem Beil ist keine Zeichnung mehr vorhanden.. Auch eine Beschriftung des Tennengebirges wäre sicherlich interessant..

Scheint aber auch nicht viel los zu sein zZ hier..

LG Seb
19.11.2014 14:14 , Sebastian Becher
Servus Seb! 
Danke für die Kritik - da kann ich wenigstens ein bisschen argumentieren.

Der Dynamik-Umfang von so Gegenlichtbildern ist überwältigend. Ich habe einiges an Arbeit aufwenden müssen um aus dieser EINEN (nicht HDR!) Belichtungsreihe etwas zu machen, was mir paßt.

Die Sonne steht recht knapp oberhalb des Bildrandes, innerhalb von rund einer Stunde war hier der Sonnenuntergang durch. Daher - weil es eben ein flaches Gegenlicht war (wie du am Eigenschatten des Hochthrons erkennst!) und ich auch bei den Aufnahmen den Eindruck gleißenden Lichtes hatte war es mir durchaus recht in dem von Dir genannten Bereich keine Zeichnung (d.h. gesammter Bereich in einer Grauwertstufe ...) mehr zu haben. Gewonnen habe ich dadurch Dynamik im Bereich der Nebel, der Durchsichten auf die Stadt usw. Großes Beil und Wiesbachhorn zeichnen sich außerdem sehr deutlich gegen den Himmel ab - damit hätte z.B. ich nie gerechnet.

Liebe Grüße Christoph
19.11.2014 15:59 , Christoph Seger
Die transparenten Nebelschichten gefallen mir sehr gut, bin aber auch der Meinung daß die Überstrahlung im Himmel/Nebel zu hoch ist.
VG Manfred
19.11.2014 17:28 , Manfred Hainz
Servus Christoph, erst einmal Glückwunsch zu dieser gelungenen Stimmung, hier sieht man eigentlich auch einmal, wie wir selber diesen Dunst produzieren. Der Knackpunkt ist vermutlich die recht großflächige Überstrahlung im Himmel und der Nebeldecke. Auch wenn es in Natur gleißend hell ist, so wirkt es hier zwar "echt" aber doch etwas hell. Ich habe auch noch ähnliches auf der Festplatte - mal sehen, wie ich das hinbekomme. LG Alexander
19.11.2014 21:37 , Alexander Von Mackensen
Mich stört die Überstrahlung nicht so. Mir gefallen die Lichtstrahlen und die Komposition insgesamt außerordentlich gut. VG Peter
19.11.2014 22:45 , Peter Brandt
Danke !! 
Für Eure Kommentare zur Überstrahlung. Auf meinem "neuen" Hauptschirm (einem imac - bekanntlicherweise recht knallig in den Farben ...) scheint alles OK zu sein (sonst hätte ich es so nicht ausgearbeitet). Sollte es aber auf Euren Schirmen (teilweise) viel zu hell sein, dann ist das ja für mich ein SEHR wertvoller Hinweis - vielleicht brauche ich einen zweiten (EIZO) Schirm ....
Herzlichst C
20.11.2014 11:55 , Christoph Seger
M.E. ist diese Überstrahlung noch innerhalb der "Schmerzgrenze". Jeder der ohne Sonnenbrille voll ins Gegenlicht und in die Sonne geschaut hat wird bestätigen, dass es in Natura ebenfalls so aussieht. Du weißt auch von meinen Bildern, dass ich bei Nebel im Süden gar nicht versucht habe abzudunkeln ...

Die Stimmung ist übrigens phänomenal und gaaaanz anders als bei G.E. ;-)

Liebe Grüsse
Gerhard.
20.11.2014 15:25 , Gerhard Eidenberger
Speziell. 
Evtl. auch ein "Alpenrandschiksal"
Zumindest topp Arbeit!
Gruss Walter
20.11.2014 15:57 , Walter Schmidt
Servus Christoph,
find ich super dass es dich auch mal ins Salzburger Land treibt. Den Gaisberg besuchen wir sehr oft und allein ist mal dort nie, das stimmt.
Ich find du hast das Gegenlicht super hinbekommen, auf meinem Schirm wirkt es weniger überstrahlt, mir gefällts richtig gut so! Gegenlicht mit Nebel wie hier ist ohnehin schwierig.
schöne Grüße, Peter
21.11.2014 21:03 , B. B.
Schön, so über dem Nebel zu stehen. Das möchte ich auch gerne wieder mal erleben.
An Deinem Panoramabild fällt mir aber wieder eine starke Asymmetrie auf. Ich fände es dem Thema Deines Panoramas angemessener, wenn Du das Ganze symmetrischer gestaltet hättest.
Der zeichnungslose Teil im Himmel stört meines Erachtens nicht den Gesamteindruck. Aber, Christoph, da Du ja schon mit variabler Belichtung fotografiert hast, wundere ich mich etwas, daß Du die RAWs nicht so entwickelt hast, daß sie auch dort Zeichnung erhalten. Das erfordert dann natürlich etwas mehr Bearbeitungsaufwand. (Ich habe gerade auch ein Panorama mit so tiefstehender Sonne in der Mitte in Arbeit. Da man in Photoshop nur einseitige Verläufe dosiert machen kann, bin ich nur mit einer ziemlich aufwendigen Bearbeitung weitergekommen.)
Nachtrag 7.12.2018: Ich verstehe nicht mehr, wie ich so etwas schreiben konnte.
22.11.2014 18:44 , Heinz Höra

Kommentar schreiben


Christoph Seger

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100