Klein ist der Mensch [NEUBEARBEITUNG]   132804
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Rappenseekopf 2469 m
2 Fallsinspitze 2769 m
3 Biberkopf 2599 m
4 Weißschrofenspitze 2752 m
5 Elfer 2387 m
6 Kuchenspitze 3148 m
7 Fluchthorn 3399 m
8 Patteriol 3056 m
9 Siplingerkopf 1746 m
10 Widderstein 2533 md
11 Mohnenfluh 2542 m
12 Hoher Ifen 2229 m
13 Braunarlspitze 2649 m
14 Hochkünzelspitze 2397 m
15 Rote Wand 2704 m
16 Zitterklapfen 2403 m
17 Drusenfluh 2827 m
18 Zimba 2643 m
19 Schesaplana 2965 m
20 Panüler Kopf 2856 m
21 Holenke / Kanisfluh 2044 m
22 Damülser Mittagsspitze 2095 m
23 Winterstaude 1877 m
24 Piz Sardona / Surenstock 3055 m
25 Tödi 3614 m
26 Altmann 2435 m
27 Säntis 2490 m
28 Hochgrat 1834 m
29 Rindalphorn
30 Feldberg 1493 m
31 AKW Gundremmingen
32 Buralpkopf 1772 m
33 Stuiben 1749 m
34 Grünten 1738 m
35 Breitenberg 1838 m
36 Sonthofen
37 Aggenstein 1985 m
38 Große Schlicke 2059 m
39 Oberjoch
40 Bad Hindelang
41 Köllenspitz 2238 m
42 B'schiesser 2000 m
43 Alpspitz 2628 m
44 Zugspitze 2963 m
45 Gaishorn 2247 m
46 Rauhhorn 2240 m
47 Großer Daumen 2280 m
48 Hochvogel 2592 m
49 Wasserfallkarspitze 2557 m
50 Schneck 2268 m
51 Urbeleskarspitze 2632 m
52 Weiherkopf 1665 m
53 Noppenspitze 2594 m
54 Kreuzkarspitze 2587 m
55 Rauheck 2384 m
56 Marchspitze 2609 m
57 Krottenkopf 2656 m
58 Parseierspitze 3036 m
59 Mädelegabel 2645 m
60 Bockkarkopf 2609 m
61 Hohes Licht 2651 m
62 Riedberghorn 1787 m
63 Hoher Riffler 3168 m

Details

Aufnahmestandort: Gündleskopf (1748 m)      Fotografiert von: Christoph Seger
Gebiet: Allgäuer Alpen      Datum: 2014-10-18
NEUBEARBEITUNG:
Beim ersten Bild mit diesem Thema (26916) habe ich einen "schwereren EBV - Unfall" eingebaut. Nur soviel dazu: das Lichten / Tiefen Tool von RawTherapee ist nicht ganz so super wie gedacht.

Nach einigen "Erkundungs- und Erprobungs-Ausarbeitungen" nun hier eine, die mir recht gut zusagt - ich möchte sie daher so präsentieren.

Der Schnitt ist ein wenig anders, ich stelle den kleinen Menschen mehr in den Fokus des Betrachters als zuvor.

Vielleicht gefällt es Euch, damit habe ich auf jeden Fall diese alte "Scharte" ausgewetzt --- das "alte" Bild wird nach gebührendem Vergleichszeitraum vernichtet.

Hier der Text aus dem alten Bild:

Der erste Gipfel unserer Wanderung war der östlich vom Rindalpkopf gelegene Gündleskopf. Ausgiebiger Stop, viele Bilder. Hier eine Serie, welche mir durchaus Probleme in der Ausarbeitung bereitet hat, so unendlich vielschichtig scheint mir das Bild.

Technisches:
Wie bereits sicher erkannt Nikon D800 mit dem 24-120 f/4.
35 HF RAWs um 16:23 bei 78 mm mit f/16, 1/100-1/250.
RawTherapee, Hugin, Gimp.
Ausrichtung nach udeuschle.

Kommentare

schöner 3 Länderblick. Gruss Toni
30.11.2014 17:34 , Sieber Toni
So finde ich das schattige Rindalphorn gelungen präsentiert - der tiefe Schatten dürfte der Wirklickeit entsprechen und lässt trotzdem die Struktur des Hanges erkennen.

Servus
Dietrich
30.11.2014 18:56 , Dietrich Kunze
Die Wolken des AKW Gundremmingen sieht man im Herbst bei fast jeder Bergtour am nördlichen Alpenrand von den Allgäuern bis mindestens in die Ammergauer aus dem Nebel steigen. Mal wieder ein schönes Pano!
30.11.2014 19:47 , Johannes Ha
@ Johannes
Auf die Wolken aus Gundremmingen wird man wohl ab 2018 verzichten müssen.

Servus
Dietrich
01.12.2014 16:09 , Dietrich Kunze
Gefällt mir!
01.12.2014 17:03 , Sebastian Becher
@Dietrich:
Mei, macht auch nix. Erneuerbare sind eh besser...
01.12.2014 22:00 , Johannes Ha
@Johannes 
...und dann auf jedem Gipfel ein Windrad?
01.12.2014 22:08 , Jörg Engelhardt
gefällt mir sehr gut!
01.12.2014 23:45 , B. B.
@Jörg 
Ich habe das andernorts bereits angesprochen, gerne aber auch hier - unterlegt mit exemplarischen Zitaten aus dem reichen Schatz des Internets - viel Spaß beim Nachlesen:

Ja, ganz richtig - auf allen Gipfeln, auf allen Waldrücken.

Sie z.B. die Hessischen Pläne (Hessen habe ich nur exemplarisch ausgewählt, da mir diese Pläne schon länger bekannt sind) - als Beispiel sei nur folgender Artikel angeführt:
www.faz.net/aktuell/rhein-main/windenergie-region-suedhessen-praesentiert-flaechen-fuer-windraeder-12554049.html

Zwei Prozent der Landesfläche soll für die Windkraft "reserviert" werden (www.faz.net/aktuell/rhein-main/verband-ruegt-hessen-zwei-prozent-ziel-erschwert-einigung-ueber-windkraft-12548835.html).

Das klingt nicht viel, eine Studie aus dem benachbarten NRW zeigt aber, dass dort nach Berücksichtigung aller Ausschlussflächen - z.B. Siedlungen etc. - nur 6% der Landesfläche nutzbar sind (www.lanuv.nrw.de/veroeffentlichungen/fachberichte/fabe40/fabe40-I.pdf) - da sind 2% wieder recht viel.

Da ergibt sich dann recht flott, dass nur "die Wälder und Berge" als Aufstellungsräume übrig bleiben (www.na-hessen.de/downloads/11n60windkraftlandesplanung.pdf).

Wie so was dann im LOKALEN DETAIL aussieht kann man schön am Kreis Odenwald sehen:
odenwaldkreis.de/fileadmin/odenwaldkreis/pdf/Windenergie/FNP/7_FNP_Uebersichtsplaene.pdf

Ökologische Folgen (z.B. gegenwind-odenwald.de / odenwaldkreis.de/index.php?id=514) und ökonomische Überlegungen spielen meines Erachtens nach hier keine Rolle mehr (www.faz.net/aktuell/finanzen/fonds-mehr/windparks-anleger-mit-falschen-versprechungen-in-investitionen-gelockt-13281722.html).

Da frage ich mich nur, wo denn das Geld für die Anlagen-Erhaltung herkommen wird, wenn die Bauträger keine Rendite machen - einen Verdacht hätte ich schon.

Alles ganz nach dem schönen Motto der DüDorfer Fehlfarben:
(www.umwelt.nrw.de/klima/energie/windenergie/)

"Keine Atempause, Geschichte wird gemacht, es geht voran"
02.12.2014 07:46 , Christoph Seger
Die neue Aufbereitung ist dir hervorragend gelungen! Auch der Schnitt sagt mir sehr zu ... ein wunderbarer Tag mit Euch, der beim Betrachten dieses Panoramas sofort wieder präsent ist.

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
02.12.2014 22:21 , Hans-Jörg Bäuerle
Hervorragende Neubearbeitung - frisch, klar, kontrastreich, farbig, scharf, natürlich ... Nikon ;-)
02.12.2014 22:33 , Michael B.
@Jörg: So ganz ohne Nebenwirkungen geht´s halt nicht...
03.12.2014 01:14 , Johannes Ha
Bin noch immer etwas hintendran in der Flut hier. Dieses Motiv hat auf jeden Fall die Neubearbeitung verdient - sehr gelungen jetzt. Bei Tiefen / Lichter nutze ich immer Lightroom - beim Versionswechsel von 3 auf 4 hat Adobe den Algorithmus komplett neugeschreiben und man kann recht drastische Werte nehmen ohne einen unnatürlichen Eindruck zu erzielen (man kann's natürlich auch weiterhin übertreiben). VG Martin
14.12.2014 12:24 , Martin Kraus

Kommentar schreiben


Christoph Seger

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100