Das Abendlicht in den Plosebergen   52065
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Peitlerkofel 2875m
2 Großer Gabler 2575m
3 Kleiner Gabler 2561m
4 Plosebühel 2275m
5 Kl. Pfannspitz 2434m
6 Gr. Pfannspitz 2545m
7 Lüsner Scharte 2383m
8 Telegraph 2486m
9 Furchetta 3025m
10 Sass Rigais 3025m
11 Kreuztal 2023m
12 Sass Mesdi 2762m
13 Gr. Odla 2832m
14 Gr. Fermeda 2873m
15 Kl. Fermeda 2814m
16 Seceda 2518m
17 Langkofel 3138m
18 Plattkofel 2969m

Details

Aufnahmestandort: Oberhalb Meransen (1450 m)      Fotografiert von: Stephan Klemme
Gebiet: Zillertaler Alpen      Datum: 22.12.2014
Von dieser Südterrasse am Eingang des Pustertales konnte ich an jenem Abend mit etwas Glück einen interessanten Sonnenuntergang beobachten. Das Licht begann kurz nach Sonnenuntergang immer intensiver zu werden(Leider auch noch nach meinen Aufnahmen). Es war noch nicht zu dunkel für Freihandaufnahmen und deshalb ein guter Moment um mein neues Tamron Objektv (SP AF 150-600mm Di VC USD) zu testen.

Im Blickfeld die Lüsener Berge (Plose), dahinter die Geisler- und Langkofelgruppe.

Nikon D300s, 5 Freihandaufnahmen bei 150mm Brennweite im Querformat, 1/200s bei f/5, ISO1600, UV-Filter

Eine genauere Beschriftung folgt noch.

Kommentare

Viel zu viel Kontrast, siehe wie schwarz der Wald ist...

Liebe Grüsse
G.
27.01.2015 01:22 , Gerhard Eidenberger
Kontrast hin oder her ... 
Lieber etwas mehr Kontrast als zu wenig. ;0))
Gruss SK
28.01.2015 23:31 , Stephan Klemme
@ Kontrast 
Stefan das sehe ich nicht so wie du. Weder gibt es bei diesem Licht in Natura so abgesoffenen Tiefen noch die überstrahlten Schneehänge. Sollte es sich hier um "künstlerische Überhöhung" handeln dann ... für mich lieber so: 3873
29.01.2015 01:35 , Christoph Seger
Ich finde die zu dunklen Stellen im Waldbereich ja auch nicht ganz optimal. Dazu muss man wissen das die Aufnahme insgesamt etwas zu hell war. Daher habe ich im RAW nachträglich unterbelichtet und den Kontrast angehoben. Ich werde da nochmals nachbearbeiten und dieses Bild anschließend durch das optimierte ersetzen.
30.01.2015 18:00 , Stephan Klemme
Hoffentlich ist das die verbesserte Variante, Stephan, denn ich finde sie gut gelungen.
01.01.2016 20:25 , Heinz Höra

Kommentar schreiben


Stephan Klemme

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100