Hinterer Daunkopf   132564
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Bliggspitze
2 Eiskastenspitze
3 Sulztalferner
4 Wilde Leck
5 Hohe Geige
6 Rofelewand
7 Gsallkopf
8 Hoher Riffler, 56km
9 Blockkogel
10 Fundusfeiler
11 Breiter Grieskogel
12 Larstigspitze
13 Schrankogel
14 Schrandele
15 Nördliche Wildgratspitze
16 Ruderhofspitze
17 Habicht
18 Olperer
19 Schrammacher
20 Großer Möseler
21 Hochfeiler
22 Wilder Freiger
23 Daunjoch Bergstation 3000m
24 Wilder Pfaff
25 Zuckerhütl
26 Schaufelspitze
27 Stubaier Wildspitze
28 Ost Daunkogel
29 West Daunkogel
30 Windacher Daunkogel
31 Weißerkogel
32 Wildspitze
33 Hinter Brochkogel
34 Hinter Brunnenkogel

Details

Aufnahmestandort: Hinterer Daunkopf (3225 m)      Fotografiert von: Adri Schmidt
Gebiet: Stubaier Alpen      Datum: 24.Jänner 2014
Erst Skitour mit der neuen Ausrüstung. Aufstieg von der Mutterbergalm durch die Glamergrube. Die letzten 150hm geht es recht steil zwischen Steinen den Grat hinauf. Für das Stück haben wir die Ski unten gelassen.
Die Wolkenobergrenze war vor allem gegen Osten gerade so hoch, dass nur die aller Höchsten wie Olperer, Hochfeiler und Habicht raus geschaut haben.
Trotz des Daunjoch Liftes, der hier im Tiefblick zusehen ist, war die Abfahrt kaum verspurt und man konnte die feine Pulverschicht voll auskosten.

19HF-Aufnahmen freihand
1/320s
f/13.0
Iso100
18.0mm

Kommentare

Sehr schönes Bild! Konnte den Gipfel leider letztes Jahr nur im Nebel erleben. Schönes Ziel auch von der Amberger Hütte.

LG,
Andreas
27.01.2015 21:58 , Andreas Starick
Danke:)
Sicher eine lange Tour vom Sulztal aus.

Liebe Grüße
Adrian
27.01.2015 22:04 , Adri Schmidt
Herzlichste Gratulation!
28.01.2015 07:57 , Christoph Seger
Ha... den Gipfel kenne ich doch :-) Schön gemacht, wobei ein leichter Abzug für die etwas vereierte Sonne....

Beste Grüße,
JE
28.01.2015 10:19 , Jörg Engelhardt
Das mit der Sonne ... na ja, Adri du hast ja schon selbst gesagt, einen andere Optik täte gut. Vielleicht auch ein bisschen mehr abblenden (und ISO 200 zur Kompensation ...).
28.01.2015 13:29 , Christoph Seger
Gratuliere - schönes Pano !
Im Sommer wachsen an dem Felszacken dort Blümchen
... woher ich das weiß ? :-)
28.01.2015 18:24 , Hans-Jürgen Bayer
Adri, da hattest Du eine erhebende Aussicht von einem Gipfel, den ich immer nur von unten bewundert habe. Aber Du hast das Ganze m. E. etwas bedeckt gehalten. Mit etwas mehr "Helligkeit" würde das viel mehr strahlen, wie ich gerade selbst bei meinem letzten Panorama gemerkt habe. Ich hab das auch mal an Deinem Panorama ausprobiert, sieh Testplatz Nr. 13673.
Christoph, mehr abblenden bringt aber Beugungsunschärfen, die für die feinen, fernen Berge nicht gut sind.
28.01.2015 22:30 , Heinz Höra
Hallo Heinz,

danke, dass du es dir so genau angeschaut hast.
Mit der Kamera habe ich immer mindestens -1/3 oder sogar -2/3 Belichtungskorrektur eingestellt. Ich finde Canon ist da immer schnell zu hell.
Vielleicht sollte ich im nachhinein immer nochmal mehr aufhellen.
Wenn ich Zeit finde lade ich nochmal eine heller Version hoch.
Wobei ich deine Version etwas zu "strahlend" finde.
Liebe Grüße
Adrian

PS: Was würdet ihr mir denn für ein Glas empfehlen? Ich hatte an das gedacht http://www.canon.de/For_Home/Product_Finder/Cameras/EF_Lenses/Wide_zoom/EF_17-40mm_f4L_USM/
28.01.2015 23:00 , Adri Schmidt
sehr schönes Panorama!!!

Die Sonne .... naja :D :D

Die Helligkeit finde ich auf keinen Fall zu dunkel. Das aufgehellte Panorama ist meiner meinung nach zu grell, beim Blick auf den rechten Teil muss ich die Augen leicht zusammen kneifen um es länger ansehen zu können. Beim Orginal kann ich da ohne Probleme ein paar Minuten hinsehen.

Vielleicht liegts auch an den unterschiedlichen Einstellungen der Bildschirmhelligkeit.

Auf jeden Fall hoff ich auf mehr solcher Bilder!!!
vg aus Hötting
28.01.2015 23:04 , Tobi Posch
Objektiv 
Ich bin auf meiner 550er sehr lange ein Sigma 17-70mm f/2.8-4 DC gefahren und war sehr, sehr zufrieden. War allerdings das Vorgänger-Modell zum jetzigen Objektiv. Ich habe dieses Modell auch deshalb gewählt, weil ich keine Brennweiten-Lücke haben wollte.


Siehe auch http://www.the-digital-picture.com/Reviews/Sigma-17-70mm-f-2.8-4-DC-Macro-OS-Lens-Review.aspx
29.01.2015 01:45 , Christoph Seger
Tobi und Adri 
@Tobi, das wird es wohl sein, daß Dein Bildschirm viel zu hell wiedergibt. Wenn Du ihn nicht mit einem Meßgerät kalibrieren kannst, dann solltest Du wenigstens den Schwarz- und den Weißpunkt einstellen, z. B. nach http://www.simplefilter.de/farbmanagement/schwarzpunkt.html.
@Adri, ich habe bei meinen Canons auch immer -2/3 Belichtungskorrektur eingestellt und damit messe ich dann vor den Panoramaaufnahmen das Licht, um den Wert für die manuelle Einstellung des Panoramas zu ermitteln. Bei der manuellen Einstellung gibt es dann natürlich keine Belichtungskorrektur. Bei der "Entwicklung der RAWs" mache ich die Bilder aber meistens 2/3 Belichtungsstufen heller. Machst Du Deine Panoramaaufnahmen nicht mit manueller Einstellung der Belichtung oder etwa nicht mal RAWs?
Zum Objektiv: Du hattest ja mal (?, da Du auch zu faul bist, hinzuschreiben, was Du benutzt!) das Sigma 18-125 OS, so wie ich auch. Das fand ich eigentlich bei den kurzen Brennweiten ganz gut, aber das Gegenlichtverhalten ist natürlich nicht gut. Da ist das Canon EF 17-40 L natürlich wesentlich besser, weshalb ich das 17-40L - wenn ich nicht zu faul bin - in solchen Fällen auch immer nehme. Das 17-40L hat natürlich auch eine viel bessere Auflösung, aber Verzerrungen, Vignettierung und CAs sind doch nicht so besonders http://www.photozone.de/canon-eos/448-canon_1740_4_50d?start=1, trotzdem hat es einen sehr guten Ruf. Es gibt aber jetzt bestimmt besseres. Von Sigma lasse ich die Finger, nachdem ich das 18-125 schon ein Mal reparieren lassen mußte und jetzt der OS zwar noch funktioniert, aber nicht in den Ruhezustand geht und deshalb nach ein paar Stunden, selbst bei ausgeschalteter Kamera, der Akku runter ist. Wenn Du Canon-Objektive nimmst und DPP zum Entwickeln der RAWs, dann hast das beste, auf die Objektive angepaßte Werkzeug, brauchst z. B. für die CAs oder das Rauschen keine andere Software zwischendurch nutzen.
29.01.2015 11:43 , Heinz Höra
Toller Gipfel und schönes Panorama!
30.01.2015 19:39 , B. B.
Hallo, danke für die Rückmeldung.
Ja, früher vor langer Zeit hatte ich das Sigma 18-125. Damit war ich aber ganz und garnicht zufrieden. Unschärfe im ganzen Zoombereich und starke Aberrationen. Irgendwann habe ich aus Reviews rausgelesen, das Sigma eine ziemlich große Qualitätsschwankung hat. Wisst ihr da was genaueres?
Im Moment nutze ich das Canon 18-55. Ja, ich nehme RAW auf und entwickle mit DDP.
lg adrian
31.01.2015 19:54 , Adri Schmidt

Kommentar schreiben


Adri Schmidt

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100