Schlüsselerlebnis   102946
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Himmelsrichtungen ein / ausHimmelsrichtungen ein / aus
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Hochgern 1744 m
2 Aschentaler Wände 1738 m
3 Rossalpenkopf 1762 m
4 Geigelstein 1812 m
5 Hoher Göll 2522 m
6 Breitenstein 1661 m
7 Großes Häuselhorn 2284 m
8 Stadelhorn 2286 m
9 Hochkalter 2607 m
10 Watzmann-Mittelspitze 2713 m
11 Watzmann-Südspitze 2712 m
12 Hocheisspitze 2523 m
13 Großer Hundstod 2593 m
14 Hochkönig 2941 m
15 Breithorn 2415 m
16 Mitterhorn 2506 m
17 Unterberghorn 1773 m
18 Birnhorn 2634 m
19 Hochalmspitze 3360 m, 112 km
20 Ankogel 3246 m
21 Spielberghorn 2044 m
22 Hocharn 3254 m
23 Hoher Tenn 3368 m
24 Großes Wiesbachhorn 3564 m
25 Hinterer Bratschenkopf 3413 m
26 Klockerin 3425 m
27 Großer Bärenkopf 3396 m
28 Hocheiser 3206 m
29 Maukspitze 2231 m
30 Ackerlspitze 2329 m
31 Vordere Goinger Halt 2242 m
32 Hintere Karlspitze 2281 m
33 Ellmauer Halt 2344 m
34 Pyramidenspitze 1997 m
35 Treffauer 2304 m
36 Sonneck 2260 m
37 Eiserkogel 1924 m
38 Scheffauer 2111 m
39 Hochgall 3436 m
40 Wildkarspitze 3037 m
41 Reichenspitze 3303 m
42 Wildgerlosspitze 3280 m
43 Ebbs
44 Inn
45 Großer Löffler 3379 m
46 Kufstein
47 Großer Möseler 3480 m
48 Olperer 3476 m
49 Pendling 1563 m
50 Hirzer 2725 m
51 Schaufelspitze 3332 m
52 Vorderes Sonnwendjoch 2224 m
53 Hochiss 2299 m
54 Großer Bettelwurf 2726 m
55 Brünnstein 1634 m
56 Sonnenspitzen 2668 m
57 Ödkarspitzen 2745 m
58 Großer Traithen 1851 m
59 Wildbarren 1448 m
60 Kleiner Traithen 1722 m
61 Rotwand 1884 m
62 Hochmiesing 1883 m
63 Kranzhorn 1366 m
64 Aiplspitz 1759 m
65 Wendelstein 1837 m
66 Hochsalwand 1625 m
67 Kitzstein 1398 m
68 Wasserwand 1367 m
69 München
70 Rosenheim
71 Feichteck 1514 m
72 Karkopf 1496 m
73 Hochries 1569 m
74 Klausenberg 1554 m
75 Zinnenberg 1656 m
76 Chiemsee
77 Kampenwand 1668 m

Details

Aufnahmestandort: Spitzstein (1596 m)      Fotografiert von: Jörg Braukmann
Gebiet: Chiemgauer Alpen      Datum: 2. November 2014
Der weit angereiste und bequeme Herbsttourengeher findet so spät im Jahr kaum noch geöffnete und bewirtschaftete Bergsteigerunterkünfte. Nachdem wir Priener Hütte, Geigel- und Breitenstein schon besucht hatten, peilten wir das Hochgernhaus oder das Straubinger Haus an. Aber entweder teilte man uns telefonisch mit, es sei schon zu kalt zum Übernachten oder es war überhaupt niemand mehr zu erreichen. So verschlug es uns zum Spitzsteinhaus. Der Spitzstein hat den perspektivischen Nachteil, dass man vom Gipfel weder Großglockner noch Großvenediger sehen kann. Ansonsten war aber alles zu sehen, wenngleich die Luft in Gipfelhöhe nicht hundertprozentig klar war, wie an der gleißenden Helligkeit im Gegenlichtbereich erkannt werden kann. Da es schon unser letzter Urlaubstag sein sollte, blieben wir gewohnt lange oben und genossen die Aussicht. Beim Abstieg stellte ich auf halbem Weg plötzlich fest, dass mein Autoschlüssel nicht mehr da war. Der ist sicher bei einigen Sachen, die ich am Spitzsteinhaus gelassen hatte, um sie nicht unnötig mit zum Gipfel zu schleppen, dachte ich mir. Dort war er aber nicht. Und die Mannschaft des Spitzsteinhauses hatte beim Aufräumen auch keinen Schlüssel gefunden. Es waren an diesem Sonntag sehr viele Menschen am Spitzstein unterwegs. Ich hatte die Hoffnung, dass jemand den Schlüssel finden und im Spitzsteinhaus abgeben würde. Gegen drei Uhr nachmittags ebbte der Strom der Bergsteiger vom Spitzstein langsam ab, aber nichts – kein Schlüssel. Ohne Schlüssel kann man mit einem modernen Auto nicht nach Hause fahren. Den Ersatzschlüssel schicken zu lassen, hätte einen Tag gedauert. Leider gab es keinen mehr. Der verlorene Autoschlüssel war der letzte. Eine Werkstatt war auch erst wieder am nächsten Tag erreichbar. Was also tun? …

38 HF Freihandaufnahmen mit meiner G15 bei 82 mm KB

Kommentare

Ich habe keine Lösung für Dein Problem, finde aber, dass es in solchen Fällen immer eine gute Strategie ist, erst mal in Ruhe ein Panorama aufzunehmen. HG Peter
09.03.2015 14:39 , Peter Brandt
Schönes Pano.
Den Autoschlüssel hab ich eigentlich immer bei mir in einer Tasche mit Reißverschluss, damit ich mir keine Sorgen machen muss, nicht mehr nach Hause zu kommen. Bin mal gespannt, wie es bei dir weitergegangen ist...
09.03.2015 14:40 , Johannes Ha
Was tun...? Ich versuch's mal mit einem Vorschlag:

Also entweder man verliert etwas, oder man verlegt es. Einen Schlüsselbund verliert man beim Wandern eigentlich nicht. Der ist zu schwer und klappert doch deutlich, wenn er runterfällt. Und wer ihn findet, der gibt ihn ab.
Sprich: ich vermute, der Schlüsselbund hat es nicht mal zum Spitzsteinhaus hochgeschafft. Ich würde mal zum Auto runterlaufen. Entweder steckt er noch, oder er liegt irgendwo in direkter Nähe (auf dem Dach, im Kofferraum, ...).

Wenn er dort nicht liegt: http://www.mobile.de - irgendeinen Gebrauchten wird's im Talort sicher geben.

LG Björn
09.03.2015 15:15 , Müller Björn
Oha! 
Ein tolles Pano aber eine Geschichte die einem den ganzen Tag kputt machen kann.. Ich hoffe du fandest doch eine Möglichkeit?! Bin schon gespannt!

LG Seb
09.03.2015 16:20 , Sebastian Becher
So ein schönes Panorama und dann ein so schreckliches Erlebnis.
09.03.2015 18:15 , Thomas Janeck
Wow, zu Beginn dieses spannende Panorama und dann auch noch eine aufregende Geschichte dazu. Das ist kaum zu toppen!
Vermute mal die Auflösung ist möglicherweise ganz banal...
LG. Bruno
09.03.2015 18:38 , Bruno Schlenker
Ich bin sicher... 
...das du trotz des Schreckens wieder gut nach Hause gekommen bist -
sonst würde dein schönes Pano jetzt nicht hier stehen (;-)
lg Fredy
11.03.2015 10:46 , Fredy Haubenschmid
Oh jeh! 
Habe Mitgefühl.
Kenne es selber nicht, mit meinen stets hysterischen Absicherungs-Praktiken!
Sehr schickes Panorama dafür!
Gruss Walter
11.03.2015 12:13 , Walter Schmidt
Da bin ich mal gespannt auf die Fortsetzung. Von verlorenen Schlüsseln kann ich nämlich auch diverse Geschichten erzählen...
12.03.2015 08:53 , Jens Vischer
Danke für die Anteilnahme. Es ist mir bis heute unerklärlich, wie der Schlüssel verschwinden konnte. Eine banale Lösung gibt es leider auch nicht, nur eine teure. In der Rüchschau ein bereits positiv-abenteuerlich verklärtes Erlebnis. Es kann in den Bergen und sonstwo Schlimmeres passieren. Die Fortsetzung folgt heute.
15.03.2015 00:06 , Jörg Braukmann

Kommentar schreiben


Jörg Braukmann

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100