Morgendlicher Blick auf die Blaubergschneid   61318
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
 
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
 

Legende

1 Blaubergschneid, 1787 m
2 Blaubergkopf, 1787 m
3 Halserspitz, 1862 m

Details

Aufnahmestandort: Nähe Klausbodenalm      Fotografiert von: Manfred Hainz
Gebiet: Rofangebirge und Brandenberger Alpen      Datum: 22.01.2016
Nochmal die Blaubergschneid, nachdem Jörg sein Bild wieder gelöscht hat (vermutlich wegen der unbekannten Personen, die versehentlich ins Bild gelaufen sind).
Ich war heute auf der anderen Seite, dort treiben sich wesentlich weniger Winterwanderer herum.

Kommentare

Sehr schön - und vor allem ohne Personen :-) .... ja, ich hatte das ja gleich angekündigt, dass eine Löschung alternativlos ist. Außerdem war vom Schnitt her die Obergrenze etwas unglücklich gewählt....

Beste Grüße,
JE
22.01.2016 22:57 , Jörg Engelhardt
Die O B E R G R E N Z E ? 
22.01.2016 23:58 , Matthias Knapp
LOL !! 
Jede Obergrenze ist purer Populismus! Die Bäumchen zu beschneiden, zu viel Himmel zuzulassen, sich nicht auf das Objekt der Darstellung zu konzentrieren, Kreativität in der Gestaltung oder einen Diskurs zuzulassen - geht gar nicht!!
23.01.2016 07:37 , Christoph Seger
alternativlos 
Ich wollte es gerade zum Unwort 2016 vorschlagen. Siehe da - 2010 schon erledigt.

https://de.wiktionary.org/wiki/Verzeichnis:Deutsch/Wörter_und_Unwörter_des_Jahres
23.01.2016 07:41 , Christoph Seger
schaut richtig frostig aus. Hoffentlich reißen wir bei Rekordtemperaturen nicht so viele Obergrenzen wie 2015! Der Natur tut's nicht gut. LG Alexander
24.01.2016 21:31 , Alexander Von Mackensen
kommt sehr gut rüber!
25.01.2016 19:32 , Leonhard Huber

Kommentar schreiben


Manfred Hainz

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100