Ein Rundblick in den Bernern, den es so nicht gibt   212742
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Himmelsrichtungen ein / ausHimmelsrichtungen ein / aus
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Trogehorn (1972m)
2 Suggiture (2085m)
3 Wysschrüzgrat (2070m)
4 Augstmatthorn (2137m)
5 Hasenmatt (1445m, 76km)
6 Furggegütsch (2197m)
7 Röti (1395m, 74km)
8 Le Storkenkopf (1366m, 153km)
9 Blasenhubel (1965m)
10 Grand Ballon (1424m, 152km)
11 Gummhorn (2040m)
12 Bättenalpburg (2134m)
13 Hinteri Egg (1169m, 80km)
14 Schnierenhorn (2069m)
15 Schibengütsch (2037m)
16 Ällgäuhorn (2047m)
17 Hochblauen (1165m, 125km)
18 Hengst (2092m)
19 Köhlgarten (1224m, 125km)
20 Hächlen (2091m)
21 Tannhorn (2221m)
22 Belchen (1414m, 128km)
23 Strick (1946m)
24 Balmi (2141m)
25 Feldberg (Schwarzwald) (1493m, 133km)
26 Briefenhorn (2165m)
27 Brienzer See
28 Ober Farneren (1572m)
29 Schwändliflue (1797m)
30 Gronflue (1946m)
31 Schafmatt (1979m)
32 Fürstein (2040m)
33 Schöngütsch (2320m)
34 Brienz
35 Brienzer Rothorn (2350m)
36 Risetenstock (1759m)
37 Stäfeli Flue (1922m)
38 Gnepfstein (1916m)
39 Schwanden
40 Arnihaaggen (2219m)
41 Widderfeld (Pilatus) (2075m)
42 Tomlishorn (Pilatus) (2128m)
43 Höch Gumme (2205m)
44 Esel (Pilatus) (2119m)
45 Wilerhorn (2005m)
46 Rigi Kulm (1798m)
47 Chlihorn (1786m)
48 Dosse (1685m)
49 Brünigpass (1008m)
50 Schwarzenegg (1293m, 101km)
51 Arvigrat (2014m)
52 Schluchberg (2106m)
53 Heitlistock (2146m)
54 Gross Mythen (1898m, 66km)
55 Brisen (2404m)
56 Nünalphorn (2384m)
57 Rigidalstock (2593m)
58 Hochstollen (2481m)
59 Huetstock (2676m)
60 Ruchstock (2814m)
61 Rotsandnollen (2700m)
62 Engelberger Rotstock (2818m)
63 Uri Rotstock (2928m)
64 Wissigstock (2887m)
65 Gärstenhorn (2798m)
66 Wildgärst (2891m)
67 Wendenhorn (3023m)
68 Schwarzhorn (2928m)
69 Gassenhorn (2617m)
70 Stucklistock (3313m)
71 Chli Susutenhorn (3318m)
72 Fleckistock (3416m)
73 Sustenhorn (3503m)
74 Gwächtenhorn (3420m)
75 Mittler Tierberg (3311m)
76 Gemschberg (2658m)
77 Hinter Tierberg (3447m)
78 Maassplanggstock (3401m)
79 Grosses Engelhorn (2782m)
80 Großenegg (2623m)
81 Schneestock (3608m)
82 Dammastock (3630m)
83 Gstellihorn (2855m)
84 Diechterhorn (3389m)
85 Rhonestock (3596m)
86 Wellhorn (3192m)
87 Berggasthaus First (2165m)
88 Wetterhorn (3692m)
89 Bärglistock (3656m)
90 Wolkenhorn
91 Lauteraarsattel (3124m)
92 Oberer Grindelwaldgletscher
93 Schreckhorn (4078m)
94 Reeti (2757m)
95 Simelihorn (2751m)
96 Nasse Strahlegg, West (3471m)
97 Finsteraarhorn (4274m)
98 Klein Fiescherhorn (3899m)
99 Hinter Fiescherhorn (4025m)
100 Grosses Fiescherhorn (4043m)
101 Walcherhorn (3692m)
102 Unter Eiger
103 Brandegg (1332m)
104 Alpiglen (1612m)
105 Eiger (3970m)
106 Mönch (4099m)
107 Itramen
108 Gletscherhorn (3983m)
109 Jungfrau (4158m)
110 Silberhorn (3695m)
111 Goldenhorn (3643m)
112 Kleine Scheidegg
113 Grosshorn (3754m)
114 Bietschhorn (3934m)
115 Zuckerstock (3386m)
116 Lauberhorn (2472m)
117 Lauterbrunner Breithorn (3780m)
118 Tschuggen (2520m)
119 Tschingelhorn (3576m)
120 Tschingelgrat (3139m)
121 Tschingelspitz (3323m)
122 Gspaltenhorn (3436m)
123 Männlichen (2342m)
124 Bütlasse (3192m)
125 Morgenhorn (3627m)
126 Wyssi Frau (3650m)
127 Blüemlisalphorn (3661m)
128 Doldenhorn (3643m)
129 Wildi Frau (3274m)
130 Kleindoldenhorn (3475m)
131 Schilthorn (2970m)
132 Schneehorn (3177m)
133 Chilchflue (2833m)
134 Steghorn (3146m)
135 Großstrubel (3242m)
136 Wildstrubel (3243m)
137 Wildstrubel Mittelgipfel (3244m)
138 Vordere Lohner (3049m)
139 Drättehorn (2794m)
140 Mont Pucel (3176m)
141 Wildhorn (3246m, 60km)
142 Hoganthorn (2777m)
143 Ars (2195m)
144 Gr. Lobhorn (2565m)
145 Schwalmere (2777m)
146 Les Hauts Forts (2466m, 109km)
147 Tierberg (2371m)
148 Elsighorn (2341m)
149 Sattligrat (2539m)
150 Sulegg (2413m)
151 Winteregg (2572m)
152 Albristhorn (2763m)
153 Dreispitz (2519m)
154 Türmlihore (2490m)
155 Drumannler (2436m)
156 Wyssi Flue (2435m)
157 Tour de Mayen (2326m, 83km)
158 Erbithore (2508m)
159 Winterhore (2608m)
160 Männliflue (2652m)
161 Schynige Platte (1967m)
162 Rothorn (2410m)
163 Morgenberghorn (2248m)
164 Cheibehorn (2460m)
165 Gumihorn (2099m)
166 Hohniesen (2454m)
167 Ussri Sägissa (2423m)
168 Pointe de Paray (2375m)
169 Vanil de l'Ecri (2375m)
170 Indri Sägissa (2465m)
171 Vanil Noir (2389m)
172 Dent de Ruth (2236m)
173 Dent de Follieran (2340m)
174 Dent de Brenleire (2353m)
175 Loucherhorn (2230m)
176 Drunengalm (2408m)
177 Fromberghorn (2394m)
178 Dent du Chamois (1830m)
179 Dent de Broc (1829m)
180 Niesen (2362m)
181 Vanil d'Arpille (2084m)
182 Schopfenspitz (2104m)
183 Chörblispitz (2102m)
184 Schafberg (2234m)
185 Widdergalm (2174m)
186 Kaiseregg (2185m)
187 Stierengrat (2160m)
188 Thuner See
189 Schibe (2151m)
190 Alpiglemäre (2115m)
191 Stockhorn (2190m)
192 Bürglen (2165m)
193 Gantrisch (2175m)
194 Le Suchet (1588m, 117km)
195 Aiguilles de Baulmes (1559m, 177km)
196 Beatenberg (Spirenwald)
197 Chasseron (1607m, 113km)
198 Niederhorn (1950m)
199 Roteflue (2295m)
200 Le Soliat (1463m, 101km)
201 Burgfelstand (2062m)
202 Sigriswiler Rothorn (2049m)
203 Gemmenalphorn (2061m)
204 Mont Racine (1439m, 98km)
205 Furggenhorn (2167m)
206 Burst (1969m)
207 Sieben Hengste (1952m)
208 Chasseral (1607m, 88km)
209 Horetegg (1808m)

Details

Aufnahmestandort: Faulhorn (2681 m)      Fotografiert von: Martin Kraus
Gebiet: Berner Voralpen      Datum: 06.02.2016
Der Bergwinter 2015/2016 mit seinem eigenartigen Schnee (oft zuwenig, wenn mal mehr, dann gleich durch Wärme und Wind bearbeitet) beeinflusste auch einige meiner Pläne. So wurde ein geplantes Skitourenwochenende in die Nähe des Grindelwalder Skigebiets verlegt, um Alternativen für wechselhafte Bedingungen zu haben. Da wir aber die Ausrüstung schon mal dabei hatten, stiegen wir zumindest "by fair means" von unten mit den Ski auf. Am ersten Nachmittag auf dem Faulhorn angekommen, musste ich dann erst mal durchschnaufen. Eher mit beiläufiger Routine wurden ein paar Panobilder aufgenommen, um mit der verbliebenen Konzentration die Aussicht vor Ort zu geniessen. Umso erfreuter war ich daheim, dass sich aus den drei verteilten Standorten am Gipfel alle Masten, Bauten, Plattformen und Bänke ausblenden liessen - fast so, als ob es hier eine ungestörte Rundsicht gäbe. Einmal ist AP gegenüber MP im Vorteil! Und überraschenderweise gibt's diese Sicht so hier noch gar nicht.

Runter ging's dann schnell, obwohl man streckenweise schieben muss - keine 90 Minuten später ist #30006 entstanden.

Olympus OM-D E-M10
M.Zuiko 14-42 EZ @35mm (=70mm KB)
53 HF RAW freihand von 3 Standorten, ISO 200, 1/500, f11
Lightroom CC, Autopano Giga 4.2.3, IrfanView
360 Grad Blickwinkel
Ausrichtung und Beschriftung nach U.Deuschle.

Kommentare

Cool - im wahrsten Sinne des Wortes!
29.02.2016 21:30 , Winfried Borlinghaus
manchmal muß man am Gipfel tricksen, dadurch aber Super-Pano! LG Alexander
29.02.2016 22:18 , Alexander Von Mackensen
Perfekt gemacht!

Beste Grüße,
J
29.02.2016 22:22 , Jörg Engelhardt
Besonders gut gefällt mir natürlich, dass nicht bewusst getrickst wurde. Das ist recht speziell ...
29.02.2016 22:31 , Christoph Seger
das muss schon so erlaubt sein, bei dem Ergebnis! Super! Lg; Michi
01.03.2016 06:41 , Michael Strasser
Sehenswert! 
Am besten gefällt mir das Wolkenhorn!
01.03.2016 15:27 , Werner Maurer
Schön gemacht! 
Zu bedauern ist nur der Ob. Grindelwaldgletscher, den es nunmehr augenscheinlich ebenfalls in zwei Stücke gerissen hat. R.I.P.
01.03.2016 15:45 , Matthias Knapp
@ Matthias 
Du hast hier auf den Oberen Grindelwaldgletscher hingewiesen. Hier findest Du einen nicht sehr erfreulichen Bildvergleich:

http://www.wetterzentrale.de/cgi-bin/webbbs/wzconfig1.pl?noframes;read=147

LG Alexander
01.03.2016 22:04 , Alexander Von Mackensen
Ein rundum gelungenes Alpen-Panorama, auch mit schönen Wolkenhimmeln. Das muß ich mir noch etwas genauer anschauen.
Zum Gletscherschwund gibt es auf Wikipedia einen lesenswerten Beitrag: https://de.wikipedia.org/wiki/Gletscherschwund_seit_1850. Dort wird auch das spezielle Schweizer Gletschermeßnetz zitiert: http://glaciology.ethz.ch/messnetz/index.html.
02.03.2016 12:17 , Heinz Höra
Wunderbares Panorama - genial gelöst!!

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
02.03.2016 13:09 , Hans-Jörg Bäuerle
Hallo Alexander, 
ja, danke Dir für den Link. Der traurige Vergleich ist mir sehr bewusst; ich habe noch Dias von meiner Ischpfad-Begehung im Herbst 1988, und sehr gut erinnere ich mich auch noch daran, wie ich im selben Herbst mit meiner Wander-Freundin die damalige Absperrung hinter dem Hotel Wetterhorn überstiegen habe und wir in den Sander hinein marschiert sind, wie wir unter den drohenden Séracs die zahllosen Bäche überquert haben, die aus den herumliegenden Eishaufen quollen, und dann so schnell wie möglich in den Wald unter dem Chalet Milchbach geflüchtet sind, nur wenige Minuten, bevor ein paar Séracs einstürzten und ihre Trümmer bis dort hinunterfielen, wo wir soeben lang gelaufen waren... Wenn man heute dort unterwegs ist, etwa auf dem Weg zu der langen Leiter, die Jahre später dort den Nollen hinauf gebaut wurde, ahnt man nichts mehr von alledem.
02.03.2016 16:00 , Matthias Knapp
Danke für die vielen Kommentare und die interessante Diskussion trotz der sehr ruhigen Tage hier auf AP. Die Beschriftung ist jetzt fertig. Bei der während der Beschriftung wiederholten Betrachtung hatte ich das Bedürfnis, das Pano einen Tick heller auszuarbeiten, um den subjektiven Eindruck dieses leuchtenden Nachmittags besser wiederzugeben - ist jetzt nochmal neu hochgeladen. VG Martin
02.03.2016 20:14 , Martin Kraus
Ja, besser so! 
03.03.2016 10:42 , Matthias Knapp
Sehr schön umgesetzt! Tolles Pano der Berner!
03.03.2016 13:19 , B. B.
klasse!
... und mit der wahrscheinlich schönsten ansicht des finsteraarhorns :-)
04.03.2016 22:54 , Thomas Bredenfeld
Wow, so schön und interessant habe ich die Berner schon lange nicht mehr gesehen. Interessant auch die je nach Beleuchtung unterschiedliche Farbe des Schnees. Insgesamt ein großartiges Panorama! LG. Bruno.
05.03.2016 15:42 , Bruno Schlenker
Umfassender... 
...geht's wohl nur von der Jungfrau (;-)
lg Fredy
05.03.2016 15:55 , Fredy Haubenschmid
Warum sollte es nur Panoramen geben, bei denen man sich bloß um die eigene Achse dreht? Manchmal muss für einen kompletten Rundumblick ein größerer Radius abgeschritten werden. Das Zusammensetzen der Aufnahmen ist dann eine viel größere Herausforderung. Dir ist es gelungen. Die Komposition ist hervorragend. Motiv, Bedingungen und Ausführung sind erstklassig. Ein herrlicher Fernsichtag!
05.03.2016 23:00 , Jörg Braukmann
Toll gemacht!
Gruss, Danko.
06.03.2016 00:57 , Danko Rihter
Gut gemacht!
Das Wolkenhorn steht jetzt auch auf meiner Liste :)
VG Manfred
06.03.2016 21:09 , Manfred Hainz
Bei diesem großartigen Panorama bereiten mir die "Hohen aus dem BOL" eine besondere Freude, die ich so gut selten zu Gesicht bekommen habe und zwei Besuche auf dem Jungfraujoch "helfen da auch nicht viel weiter"...
Sehr interessant für mich als meteorologisch sehr interessiertem auch Deine Worte zum "komischen Winterablauf" der im Flachland genauso wenn auch "drei Nummern kleiner" gewesen ist.
Herzliche Grüße Velten
11.03.2016 04:55 , Velten Feurich

Kommentar schreiben


Martin Kraus

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100