Wächter des Salzkammergutes   122956
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Kruckenbrettl 1020 m
2 Spadenberg 1000 m
3 Hochbuchberg 1273 m
4 Dürres Eck 1222 m
5 Gaisberg 1267 m
6 Schoberstein 1285 m
7 Katzenstein 1350 m
8 Hochsalm 1405 m
9 Schneeberg 1244 m
10 Ötscher 1893 m 101,7 km
11 Windhagkogel 1334 m
12 Steineck 1418 m
13 Scheiblingstein 1622 m
14 Hoher Trailing 1237 m
15 Pfannstein 1483 m
16 Rauher Kalbling 1381 m
17 Dürrenstein 1878 m
18 Schöneck 1237 m
19 Kremsmauer 1599 m
20 Speikkogel 1214 m
21 Stumpfmauer 1770 m
22 Gamsstein(Hochkogel) 1774 m
23 Geißstein 1279 m
24 Hochweichsel 2006 m
25 Zwillingskogel 1402 m
26 Hoher Nock 1963 m
27 Schillereck 1748 m
28 Gamsplan 1902 m
29 Ebenstein 2123 m
30 Brandstein 2003 m
31 Kaltmauer (Kalte Mauer) 1929 m
32 Farrenaubühel 1287 m
33 Großes Maiereck 1764 m
34 Tamischbachturm 2035 m
35 Kleiner Buchstein 1990 m
36 Jausenkogel 1514 m
37 St. Gallener Spitze 2147 m
38 Großer Buchstein 2224 m
39 Hexenturm 2172 m
40 Tamberg 1516 m
41 Scheiblingstein 2197 m
42 Schwalbenmauer 1657 m
43 Großer Pyhrgas 2247 m
44 Großer Ödstein 2335 m
45 Wandlkogel 1251 m
46 Kasberg 1747 m
47 Admonter Reichenstein 2251 m
48 Sparafeld 2247 m
49 Kleiner Priel 2136 m
50 Spitzplaneck 1617 m
51 Schwarzkogel 2091 m
52 Angelmauer 2102 m
53 Warscheneck 2388 m
54 Teufelsmauer 2185 m
55 Kirtagmauer 2144 m
56 Zwillingkogel 2184 m
57 Kreuz 2174 m
58 Großer Priel 2515 m
59 Brotfall 2360 m
60 Schermberg 2396 m
61 Temlberg 2331 m
62 Zweiseleck 1325 m
63 Großer Hochkasten 2389 m
64 Feuertalberg 2376 m
65 Rotgschirr 2270 m
66 Wasserkogel 1268 m
67 Großes Tragl 2179 m
68 Elferkogel 2038 m
69 Zwölferkogel 2099 m
70 Elm 2128 m
71 Steinberg 1458 m
72 Hochkogel 1486 m
73 Wildgösl 2062 m
74 Schnellerplan 1411 m
75 Großer Woising 2064 m
76 Kleiner Woising 1879 m
77 Widderkarkogel 1950 m
78 Feigentalkogel 1984 m
79 Rosskogel 1928 m
80 Schladminger Tauern
81 Großer Gsolberg 1881 m
82 Preber 2740 m
83 Gasslkogel 1411 m
84 Rinnerkogel 2012 m
85 Kleiner Augstkogel 2003 m
86 Schüttingkogel 1799 m
87 Großer Scheiblingkogel 2020 m
88 Eibenberg 1598 m
89 Großer Wildkogel 1992 m
90 Wehrkogel 2006 m
91 Erlakogel 1775 m
92 Schönberg 2093 m
93 Eselstein 2556 m
94 Scheichenspitze 2667 m
95 Rötelstein 1287 m
96 Koppenkarsten 2863 m
97 Gjaidstei 2764 m
98 Spitzelstein 1125 m
99 Dirndl 2823 m
100 Hoher Dachstein 2995 m
101 Mittlerspitz 2925 m
102 Torspitz 2948 m
103 Hochkesselkopf 2454 m
104 Hosswand 2247 m
105 Tischlerkarkopf 3002 m
106 Speikogel 1707 m
107 Steigkogel 2204 m
108 Mittagkogel 1790 m
109 Große Bischofsmütze 2458 m
110 Hohe Schrott 1839 m
111 Hochglegt 1784 m
112 Mandlkogel 2279 m
113 Schareck (Schambachspitze) 3123 m
114 Ebensee
115 Donnerkogel 2054 m
116 Hochkalmberg 1833 m
117 Hoher Sonnblick 3106 m
118 Fluss Traun
119 Hocharn 3254 m 111,6 km
120 Kleiner Sonnstein 923 m
121 Edlenkopf 2923 m
122 Sonnstein 1037 m
123 Racherin 3092 m
124 Wimmersberg 1243 m
125 Fritzerkogel 2360 m
126 Großglockner 3798 m
127 Bleikogel 2411 m
128 Großes Wiesbachhorn 3564 m
129 Hoher Tenn 3368 m
130 Brentenkogel 1135 m
131 Großer Bratschenkopf 2857 m
132 Hochkönig 2941 m
133 Hochseiler 2793 m
134 Hochlacken 1026 m
135 Martelkopf 2447 m
136 Brandhorn 2610 m
137 Feuerkogel 1592 m
138 Großer Höllkogel 1862 m
139 Heumadgupf 1680 m
140 Funtenseetauern 2578 m
141 Kleiner Höllkogel 1788 m
142 Alberfeldkogel 1707 m
143 Fahraugupf 1239 m
144 Hochhirn 1821 m
145 Eiblgupf 1813 m
146 Ofentalhörnl 2513 m
147 Naturfreundehaus 1575 m
148 Hochkalter 2607 m
149 Traunkirchnerkogel 1575 m
150 Grünalmkogel 1821 m
151 Reifhorn 2488 m
152 Mitterhorn 2506 m
153 Großes Häuselhorn 2284 m
154 Schafberg 1782 m
155 Brunnkogel 1708 m
156 Berchtesgardener Hochthron 1972 m
157 Salzburger Hochthron 1852 m
158 Sonntagshorn 1961 m
159 Gurnwandkopf 1690 m
160 Lidaunberg 1237 m
161 Hochstaufen 1771 m
162 Schober 1328 m
163 Gamsknogel (Hinterstaufen) 1750 m
164 Krahberg 1090 m
165 Gaisberg 1287 m
166 Hochgern 1748 m
167 Hochfelln 1771 m
168 Nockstein 1042 m
169 Kulmspitze 1095 m
170 Gmundner Hütte 1666 m
171 Kolomannsberg 1114 m
172 Richtberg 1036 m
173 Buchberg 808 m

Details

Aufnahmestandort: Traunstein (1691 m)      Fotografiert von: Franz Hallwirth
Gebiet: Oberösterreichische Voralpen      Datum: 21.04.2016
Wuchtig, schroff und unnahbar sticht der Traunstein aus den sanften Hügeln des Alpenvorlandes hervor. Und trotz seiner herausfordernden Anstiege ist er nach wie vor einer der meistbestiegenen Gipgel im Salzkammergut!

Der Traunstein besteht aus drei Gesteinsschichten: der Hauptdolomit bis zur Waldgrenze, dann eine schmale Schicht Muschelkalksporn, die sich hervorragend zum Klettern eignet. Knapp vor dem Aufstieg auf das Gipfelplateau begint der Wettersteinkalk: kalt und abweisend setzt er sich doch tatsächlich aus Kalkalgen, Kalkschwämmen und Korallen zusammen! Also wandern wir auf das Traunsteinplateau und einem "Riff" zum Gipfelkreuz. Dieses gewaltige Alpenkreuz wurde als Dank Überlebender aus dem 2. Weltkrieg unter gewaltigen Opfern erbaut: Damals musste noch das Fundament auf den Traunstein geschleppt werden!

Oben genießen wir den prachtvollen Rundblick und zwei vorzüglich bewirtschaftete Hütten! Aber unterschätzen dürfen wir den Traunstein nicht, es vergeht kaum ein Jahr ohne Todesopfer ...

Vom Ausgangspunkt entlang der Forststraße durch die beiden Lainautunneln bis zur gleichnamigen Brücke wo sich der eigentliche Einstieg des Naturfreundesteiges befindet. Gleich die Einsteigswand (A/B bis B) wird mit Hilfe von Klammern und Seilen erklettert. Anschließend folgen einige versicherte Passagen (A) und steiles Gehgelände bis zur Sulzkogelscharte hinauf. Nun geht es weiter über gesicherte Passagen (A) bis zu einer langen Aluleiter (A/B) und einer ausgesetzten „Schräg-Treppe“ aus Trittplatten (A/B). Von hier weiter über Gehgelände, bis beim „Bösen Eck“ die nächsten Seilsicherungen der Kategorie A/B beginnen. Durch das bekannte Felsenfenster (A) und noch einigermaßen steilen Fels (A/B) erreicht man den Ausstieg bei der Naturfreunde Hütte Traunsteinhaus). Von der Hütte erreicht man in einer ½ Std. das große Gipfelkreuz des Traunsteins. Über den „leichtesten“ Steig, den Mair Alm Steig geht es nun in seilversicherten Serpentinen die Schroffen zum Kaisertisch hinunter und anschließend die Forststraße zurück zum Parkplatz Moarstidl.

Charakter: Landschaftlich großartige Überschreitung der Kat. A bis B mit Seilsicherungen, Trittstiften, einer Leiter und kurzen ungesicherten Passagen des 1. Schwierigkeitsgrades. Einige Stellen weisen abgespecktes Gestein auf! Wegen der sonnigen Lage und der Länge des Steiges sehr viel Flüssigkeit mitnehmen!

Gehzeit: Aufstieg über Naturfreundesteig: 3 – 3,5 Std., Abstieg über Mair Alm Steig: 2,5 Std.

Aufnahmedaten:
Canon EOS 100D
1/500
f.10.0
ISO 100
53mm
16 QF Aufnahmen
Bildqual. RAW
gestitcht mit Panoramastudio 2.5pro
bearbeitet GIMP2
Freihand

Kommentare

gerne bin ich der erste, der für diese Rundumsicht 4 Sternchen vergibt.
Super!
25.04.2016 09:28 , Wilhelm Haberfehlner
Sehr schöne Aussicht.
Stark

LG
Ralf
25.04.2016 10:33 , Ralf Neuland
schließe mich an, und sehr detaillierte Beschriftung !
25.04.2016 11:05 , Harry Dobrzanski
herrliches Panorama sowie detaillierte Tourenbeschreibung und Beschriftung! LG Alexander
25.04.2016 20:27 , Alexander Von Mackensen
Sauber!

Beste Grüße,
JE
25.04.2016 21:22 , Jörg Engelhardt
Sehr schön!
Gruss, Danko.
25.04.2016 21:34 , Danko Rihter
Hallo Herr Hallwirth, lieber Franz,
schönes Panorama, dazu sehr gute Beschreibung und Beschriftung, deshalb auch von mir „vier Sternchen“!
Als (Perm/Trias-)Geologe habe ich - offen gestanden - erstmal ein bisschen gestutzt:
Ist doch der Hauptdolomit (Dachsteindolomit, Obertrias) jünger als der Wettersteinkalk (i.W. Mitteltrias). Aber, nun ja, in den Alpen (hier Ostalpen, Nördl. Kalkalpen) mit ihrem ausgeprägten Falten- und Deckenbau ist Vieles möglich. Und tatsächlich: Im Bereich des Traunsteins schiebt sich die Höllengebirgsdecke mit dem Wettersteinkalk über die Langbathzone mit dem Hauptdolomit.
An der Basis der Höllengebirgskette liegt unter dem Wettersteinkalk zudem die Gutenstein-Formation („alpiner Muschelkalk“), welche die beiden Einheiten am Hang trennt, wie von Ihnen/dir ganz richtig beschrieben.
Viele Grüße!
26.04.2016 13:28 , Olaf Kleditzsch
"Sauberes" Panorama samt Beschreibung und natürlich gegangener Tour Franz !!

VG
Gerhard
26.04.2016 15:20 , Gerhard Eidenberger
Interessant, insbesondere auch der geologische Teil. LG. Bruno.
26.04.2016 18:18 , Bruno Schlenker
Großartige Schau! VG Peter
26.04.2016 21:27 , Peter Brandt
Danke für die Kommentare, freue mich wenn gefällt!

@Olaf! Danke für dein Fachliches Kommentar. Ich kenne den Geologischen Aufbaues des Traunstein natürlich nicht. Habe den Beitrag reinkopiert und dachte es wäre für viele Interessant! Lg. Franz
27.04.2016 10:44 , Franz Hallwirth
Endlich ein Panorama vom Traunstein wo man auch sieht was für eine großartige Aussicht man da oben hat! Gefällt mir sehr gut.
Danke auch für die detailierte Tourbeschreibung.

lg, Peter
27.04.2016 17:18 , B. B.

Kommentar schreiben


Franz Hallwirth

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100