Buralpkopf Sonnenaufgang   202021
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Himmelsrichtungen ein / ausHimmelsrichtungen ein / aus

Legende

Details

Aufnahmestandort: Buralpkopf Vorgipfel (1600 m)      Fotografiert von: Immanuel Rapp
Gebiet: Allgäuer Alpen      Datum: 07.02.2015
Sonnenaufgangstour zum Buralpkopf mit reicher Belohnung.
Unten den ganzen Tag im Nebel, stiftete uns dazu an am Gipfelhang einige male auf zu fellen und duch den Powder zu wedeln.

Nikon D800, Nikkor 28mm Ai-S, 1/400 f8 ISO100, 28 hochkant zweireihig, Hugin & PS.

_____________
@Dietrich Kunze, hat hier vor kurzem erwähnt warum von mit nichts neues kommt.

Das ist recht einfach zu erklären:
Startseite letzte News vom 07.04.2010
Eine max. Panoramahöhe von unglaublichen 500 Pixel

Das Panorama hier ist ein gutes Beispiel, in der Höhe lässt sich nur zu Lasten der Bildgestaltung etwas gewinnen.
Leicht rechts von der Sonne ist der Hochvogel sichtbar, aber leider nicht bei 500 Pixel Höhe.

Das heist dieses Pano ist vielleicht schön, aber zum beschriften auf dieser Seite ungeeignet, weil man eigentlich nicht wirklich viele Gipfel erkennen kann.

Diese Seite ist eine schöne Möglichkeit um Panoramen aus den Alpen zu zeigen,
aber einfach nicht mehr Stand der Dinge was die akteullen Auflösungen von einem "normalen" Monitor angeht.
_____________

Darf dennoch gerne beschriftet werden.

Kommentare

@ Immanuel

Du hast natürlich Recht, es ist bei Full-HD-Monitoren (und es geht ja schon deutlich darüber hinaus) schon etwas anachronistisch, "Sehschlitz"-Panoramen von 500 Px Höhe zu bringen.
Es ist schade, dass Thomas offenbar die Dinge hier bei a-p.de auf dem Stand von vor weißnicht wieviel Jahren belassen will.
Ich habe ihn schon vor Jahren diesbezüglich gefragt, leider keine Antwort bekommen.
"mountainpanoramas.com" zeigt wirklich wunderbar, was sowohl Auflösung als auch interaktive Präsentation bringen können (die Beschriftung ist auch da, aber interessiert mich persönlich nicht sooo sehr).
Aber Du weißt ja auch, dass nur die Wenigsten die Möglichkeit haben, dort etwas zu zeigen.

Aber wenn Du mal wieder was hast, was auch als "Sehschlitz" noch ansehnlich ist, dann lass' es doch auch hier mal sehen ;-))))

Viele Grüße
Dietrich
06.06.2016 06:38 , Dietrich Kunze
Sehr schön
06.06.2016 09:36 , Thomas Janeck
Servus Immanuel,
schön einmal was auf dieser Seite von dir zu sehen :-)
Ein tolles Bild auch wenn man jetzt nur noch an den Sommer denkt.
Der Schnee sieht nach feinsten Pulver aus, war sicher hervorragend zum abfahren.
lg. Patrick
06.06.2016 18:22 , Patrick Runggaldier
Du bist ja doch noch ab und zu hier :)
Schöner Winterrückblick!
06.06.2016 21:22 , Johannes Ha
"mountainpanoramas.com" als vorbildlich für eine interaktive Präsentation zu bezeichnen, kann wohl nur ein Witz sein.
Dagegen ist das, was so abfällig als "Sehschlitz" bezeichnet wird, mit seinen vor inzwischen über 10 Jahren eingeführten interaktiven Möglichkeiten immer noch State Of The Art. Mir ist keine Plattform bekannt, die das bietet. Ich laße mich aber gerne belehren.
06.06.2016 23:59 , Heinz Höra
Schönes Winterpanorama!
07.06.2016 05:37 , Franz Hallwirth
Ich pflichte Heinz vollinhaltlich bei.

Die Sehschlitz-Kritik empfinde ich ein wenig als aus einer der weiter unten gelegenen Schubladen gegriffen. Ich bewundere immer noch wie die Seite hier funktioniert, bin dankbar für die vielen, vielen GB Speicher die uns gratis zur Verfügung stehen, die Freiheit von Werbung, die schlanke Gestaltung der Graphik.

Ob nun da der Hochvogel rechts, links oder in der Sonne am Horizont zu liegen gekommen ist sollte für ein Weitwinkel-Pano-Foto an sich vollkommen unerheblich sein; dieses ins Treffen geführte Faktum trägt nichts zum Charme und zur Gestaltung dieses Bildes vor. Es ist daher eher Ausdruck eines (auch mir) nur zu oft unterlaufenden Fehlschlusses, dass Pano-Bilder "alles" können "müssen" - aber selbst in der mp Welt ist das Bild keine "Eierlegende Wollmilchsau" geworden nur weil es eine Zoom-Funktion gibt.

Natürlich habe auch ich bereits oft mit den 500 px gehadert, weil besonders zwischen 1500 px und 500 px sehr viel an Details unserer Abbildungs-"Kunst" in der Kompression verloren geht. Auf der anderen Seite - niemand zwingt mich dazu auf 500 px Höhe zu präsentieren und doch tue ich es nun schon einige Jahre lang. Daher - das reizt offenbar doch!

Was reizt? Genau die Auseinandersetzung mit dem Kleinformat, der Miniatur. Es bedarf doch nicht unerheblicher Kunstgriffe um Schärfe, Plastizität und Farbigkeit der Bilder aus den 4000 - 7000 px Rohdaten in die 500 px hineinzu-"pressen". Ich denke jeder der hier begonnen hat kann sich noch an sein / ihr Erstaunen erinnern wie komplex diese Sache ist.

Damit nun genug gequatscht und wieder zurück zu den Bildern - dieses hier ist sehr schön. Nur den Hochvogel kann ich leider nicht entdecken ;-))
07.06.2016 06:26 , Christoph Seger
@ Christoph

Das finde ich sehr daneben, mich wegen meiner Begeisterung für mp.de und die Bezeichnung "Sehschlitz" persönlich anzugreifen, zumal Deine Person in meinem Beitrag überhaupt nicht Thema war. Ich würde hier niemanden mit seinen Äußerungeneine "untere Schublade" an den Kopf werfen, also unterlasse das bitte.

Ich blebe dabei, dass 500 Px Höhe auf einem modernen Monitor einfach sehr wenig sind, wenn man mal Gelegenheit hat, das gleiche Bild in der vollen HD-Auflösung zu sehen, da tun sich einfach andere Welten auf, deshalb mein Ausdruck "Sehschlitz" und da stehe ich auch dazu.

Ich selber lade ja gerne hier Panoramen hoch und freue mich an allen anderen tollen Ergebnissen, aber deshalb braucht doch niemand pikiert zu sein, wenn zum Thema wird, was die technischen Entwicklungen in den letzten zehn Jahren möglich gemacht haben.

Ich beende jetzt von meiner Seite dieses Thema, ich bleibe voll inhaltlich bei meinen Aussagen, die etwas mehr beinhalten als einen "Witz".

Schönen Tag nocich.
07.06.2016 08:34 , Dietrich Kunze
Schade, daß Dietrich, den ich eigentlich bisher ganz anders kennen und schätzen gelernt habe, das Thema für sich für beendet erklärt hat. Da wird er wohl auch nicht mehr erklären, worin denn die interaktive Präsentation von "mountainpanoramas.com", die ich als Witz bezeichnet habe, besteht.

Schon deshalb, weil bei "mountainpanoramas.com" keine Diskussionen geführt werden können, ist es nach meiner Auffassung von den Dingen nicht interaktiv. Diskussionen sind das A und O einer interaktiven Präsentation.
Dann möchte ich noch die Beschriftungen erwähnen. Daß die Beschriftungen auch wieder geändert werden können und daß auch andere Benutzer Beschriftungen vornehmen können und daß Querverweise auf andere Panoramen gemacht werden können, das ist echte Interaktivität - und ein Alleinstellungsmerkmal dieser Seite und ihrer Schwesterseite. Und das ist schon seit über 10 Jahren so.
Bei "mountainpanoramas.com" gibt es eine fest vorgegebene Beschriftung, die man nur weg oder zuklicken kann. So hatte ich auch, als ich mir vor 15 Jahren mal eine Homepage programmiert hatte, meine Panoramen gezeigt. Diese Homepage habe ich dann schnell eingehen lassen, als ich "alpen-panoramen.de" gefunden hatte und seine oben beschriebenen Möglichkeiten erkannt und genutzt habe.
Nun möchte ich noch an einem Beispiel beschreiben, wie feststehend die Beschriftung bei "mountainpanoramas.com" ist: Bruno hat hier sein Monviso-Panorama, die Nr. 18160 gezeigt und behauptet, daß das "immerhin 253,5 km entfernte Rheinwaldhorn" zu sehen wäre. "Dazu sollte man sich das Panorama aber auf http://mountainpanoramas.com/___p/___p.html?panoid=2010_96 ansehen." Wie man in den Diskussionen hier bei Nr. 18160 nachlesen kann, konnte ich nachweisen, daß das Rheinwaldhorn nicht zu sehen ist, auch nicht in der maximalsten Vergrößerung bei "mountainpanoramas.com". Daß es von Wolken verdeckt war und daß auch eine falsche Stelle bezeichnet war, das soll hier keine Rolle spielen, aber daß bei http://mountainpanoramas.com/___p/___p.html?panoid=2010_96 in den Beschriftungen immer noch das Rheinwaldhorn steht, ist doch sehr bezeichnend. Hier bei "alpen-panoramen.de" hat Bruno die Rheinwaldhorn-Beschriftung gelöscht. Das konnte er auch leicht machen, weil eben diese Seite interaktiv ist.

Wie ich oben schon geschrieben habe, habe ich die Bezeichnung "Sehschlitz" als abfällig empfunden. Dazu schreibe ich aber erst mal nichts mehr, da das, was Christoph dazu geschrieben hat, ganz gut mit meiner Auffassung dazu übereinstimmt.
07.06.2016 14:14 , Heinz Höra
Lieber Dietrich

Leider komme ich erst jetzt dazu in aller Kürze zu antworten. Die Heftigkeit deiner Reaktion hat mich erstaunt, soviel Emotionalität hätte ich hier nicht erwartet - aber gut - es ist dein gutes Recht deine Beiträge so zu gestalten wie du möchtest. Ebenso ist es mein gutes Recht hier auf Teildiskussionen einzugehen welche nicht an mich direkt gerichtet sind. So hält man es hier seit 30.000 Bilder und ich denke so wird man es weiterhin halten.

Was die 500 px anbelangt so denke ich (wenn mein Technik-Verständnis noch ausreicht), dass die unabhängig von der Bildschirm-Grösse immer noch 500 px bleiben. Auf meinem i-dings ist das dann eben 1/3 der Schirmhöhe und nicht mehr 2/3 bis 1/2 auf älteren Schirmen. Der Qualität des Betrachtens tut dies aber bei MEINEM Schirm keinen Abbruch. Vielleicht mache ich da ja was falsch ....

Ich bleibe dabei - ein Panorama ist zu mehr da als Gipfel in der Ferne (automatisch) zu beschriften. Wenn ich DAS will, nehme ich bekanntlicherweise das lange Glas (für derartige Bilder ist auf mp aber dann kein Platz ....). Bildgestaltung uns Auseinandersetzung mit dem Motiv - auf mp ebenso von untergeordneter Bedeutung, denn ich kann das Ding ja drehen wie ich will.

Demut ist auch noch so ein Begriff der mir einfällt. Demut gegenüber dem Geschenk, welches TS uns (zumindest mir) mit dieser Plattform gemacht hat. Ich gebe es frank und frei zu - ohne ap und pp wäre mein Zugang zu diesen Bilder nicht so einfach gewesen, ich hätte nicht in dieses Hobby gefunden. Auch würden mir einige gute Freunde abgehen, wenn es ap und pp nicht gäbe.

"Sehschlitz" könnte auch implizieren, dass mp wohl "die Königsklasse" ist und ap / pp für das "Fussvolk". Ich denke aber, dass du das nicht so gemeint hast und einfach die IR Erklärung für seine geringe Teilhabe in diesem Forum witzig kommentieren wolltest. So gesehen beziehe ich mich mit meinem Kommentar natürlich auch auf die drei IR Zeilen ...

Liebe Grüsse

Christoph

PS: Ich denke weder du noch jemand anders hier hat jemals daran gedacht, dass man TS nicht in einer "Ringschuld" für die Weiterentwicklung der Seite zu sehen hat sondern eigentlich von unserer Seite vielleicht ein gewisser Input finanzieller Natur notwendig wäre, wenn man ein Re-Design Andenken will.
07.06.2016 18:30 , Christoph Seger
auch wenn jetzt Frühsommer ist, aber bei solchen Bildern juckt es mich natürlich auch, solche Hänge mehrere Male im unberührten Pulver zu befahren. Ein klasse Panorama! LG Alexander
07.06.2016 20:54 , Alexander Von Mackensen
@ Heinz & Christoph

Ich sehe nichts und niemanden in einer Bringschuld, ein größeres Format hier zu ermöglichen.
Wenn ich über 500 Px zu Zeiten von Full-HD-Monitoren herziehe, dann äußere ich mich bewusst abfällig über die technischen Eigenschaften eines digitalen Bildes (i.e. die Abmessungen), was ich sehr wohl von der meist hohen technischen und künstlerischen Qualität hier im Forum trennen kann. Dass sich jemand davon auf den Schlips getreten fühlt, kann ich in keinster Weise nachvollziehen und reagiere dann allergisch, wenn hier mir die untere Schublade angehängt wird.
Dass das eine Herabwürdigung einer Person ist, lasse ich mir nicht ausreden.

Christoph, die Erwähnung des finanziellen Aspekts ist in der Tat eine wichtige Sache: ich wäre selbstverständlich bereit, für ein Forum mit einer gescheiten Auflösung für Panos zu zahlen. Habe ich auch schon mal in einer Info an Thomas erwähnt, habe aber nie eine Antwort erhalten.

Da die letzte öffentliche Äußerung hier vom Betreiber über 6 Jahre alt ist, schließe ich daraus, dass es so bleiben soll wie es ist.
Und das finde ich schade. Es wäre doch keine große Sache, mal den Usern hier eine Info zu geben, wo gespendet werden kann; dann wäre mal eine Erneuerung am Forum keine Sache, die allein auf den Schultern des Betreibers liegt.
Und niemand braucht sich angegriffen fühlen, wenn ich mal den Fortschritt in der Präsentation erwähne, der heutzutage möglich ist.

Viele Grüße
Dietrich
08.06.2016 16:49 , Dietrich Kunze
MP und Interaktivität:
Ich glaube ich habe mal fast 1 Jahr versucht, dass mich jemand meines Anliegens "erbarmt" um eines meiner Panos hochzuladen :-) - mittlererweile habe ich es aufgegeben. Das kann aber auch an der mangelnden Qualität meiner Panoramen für diese Plattform zu tun haben. Aber es geht halt nicht so ratzfatz wie hier.

AP:
500 Pixel war damals wohl ein Kompromiss von Bildschirmgröße, gezeigtem Pano und des dazugehörigen Textes. Das fertige Pano steht eben sofort in der Originalgröße zur Verfügung. Ich muss selbst gestehen, dass es mich stets schmerzt ein für meine Verhältnisse perfektes 2000er Panorama auf 500Pixel runterzuskalieren und festzustellen, dass alle Details verloren sind. Man investiert viel Zeit für nichts. Vor allem fehlt die Bildtiefe in die der Betrachter eintauchen könnte. Optimal finde ich ein 100% auf den jeweiligen Bildschirm gezoomtes oder bearbeites Bild. Das macht richtig Spass. Das mit der Werbung lasse ich nicht gelten. Wo z.B. auf Panoramio (der Viewer dort ist klasse und entspricht genau meiner Vorstellung) sehe ich Werbung ?
08.06.2016 20:18 , Hans-Jürgen Bayer
Zunächst: schönes Panorama! - Nun aber:


Ich fände es schon ausreichend, wenn es die Möglichkeit gäbe, zu einem Panorama einen "großen Bruder" zu attachen - sprich: eine höher aufgelöste Version, meinetwegen bis 15MByte Größe.

Vor funktionalen Erweiterungswünschen wäre es mir aber am Wichtigsten zu klären, ob es für diese Seite ein Backup-Konzept gibt. Es wäre ein Wahnsinn, wenn ein Festplattenschaden in irgendeinem Rechenzentrum zum Verlust der Inhalte führte.

Gerne gebe ich zu solchen Themen auch einen Beitrag.

Wer von Euch kennt denn Thomas Schabacher persönlich? Ich kenne ihn nur als "gutes Phantom" hinter dieser Seite. Könnte Thomas nicht mal kurz ein Lebenszeichen veröffentlichen und sagen, was bzgl. dieser Seite "drin ist"?

LG Björn


NACHTRAG ZU "BACKUP",15.06.2016
Thomas Schabacher hat mir per Mail geantwortet: die Inhalte werden verlässlich einem Backup unterzogen. Sowohl durch den Provider als auch nochmal in monatlichen Abständen durch ihn selbst.
09.06.2016 06:11 , Müller Björn
super!
09.06.2016 14:28 , Sieber Toni
Liebe Panoramafreunde, 
Ich muss hier nun auch einmal meine Meinung kundtun und sie ist nur eine kurze und sehr abgespeckte Version .. Und es tut mir leid dass es unter Imannuels Panorama geschieht, aber ich denke er wird mir das verzeihen. Aber als Fotograf, der auf beiden Plattformen unterwegs ist und beide sehr schätzt, kann ich hier einiges so nicht im Raum stehen lassen. Da a-p.de hier einige Fürsprecher hat aber "Mountainpanoramas" eben nicht viele, muss ich das tun und mal eine Lanze brechen.

Ich finde den ständigen Vergleich zwei toller Panoramaseiten für unnütz, denn beide haben hier ihre Vor und Nachteile und ihre Berechtigung. Natürlich sind die Diskussionsmöglichkeiten auf alpen-panoramen.de, und die große Anzahl der eingestellten Bilder auch inhaltlich sehr ansprechend. Was Diskussionen mit einer gewissen Art der Präsentation zu tun haben, weiß ich zwar insgesamt nicht - dafür gibt es ja auch Diskussionsforen. Aber ich gebe zu das mir die Diskussion mit anderen Fotografen bei "Mountainpanoramas"etwas fehlt - keine Frage!

Allerdings stößt mir die Kritik an "Mountainpanoramas" hier ziemlich sauer auf. Denn "Mountainpanoramas" hat sich unter einem sehr hohen finanziellen, zeitlichen, arbeitstechnischen sowie software-entwicklerischen Aufwand zu einer hoch anerkannten Panorama Seite entwickelt. Der Urheber und viele "Kernfotografen", welche finanziell aufwändige Software zum ausarbeiten und publizieren nutzen, kümmern sich in vielen Stunden ihrer Freizeit um die Weiterentwicklung und Aufrechterhaltung des Ganzen. Dadurch können leider nicht immer alle Panoramawünsche sofort oder überhaupt publiziert werden. Das hängt auch damit zusammen das der Urheber einen sehr großen qualitativen Anspruch stellt, und dadurch die Endkontrolle immer ein hohes Maß an Zeit beansprucht. Was allerdings nicht bedeuten soll, das einige "a-p.de" Fotografen nicht dieses Quaslitätslevel erreichen. Sondern vielmehr liegt das Anforderungsmaß auch meist zwischen horizontal weit geöffneten 360° Panoramen, Gigapixel 360° Panoramen sowie eben Kugelpanoramen. Deshalb ist es schwer sehr stark gecropte Telepanoramen, oder gar partielle Panoramen zu publizieren. Denn das ganze stellt einen unglaublichen Mehraufwand dar. Man sieht also das hat nicht nur mit der Qualität einiger Panoramen auf dieser Seite hier zu tun, sondern auch mit anderen Aspekten. Deshalb verstehe ich diese stark abwertende Haltung mancher hier nicht so richtig, und finde das wie sicherlich einige "Mountainpanoramas" Fotografen sehr traurig. Dabei möchte ich es auch belassen und hoffe das beide Seite mit entprechendem Respekt zueinander betrachtet werden können.

Vielleicht können da ja auch andere "zweigleisig" aktive Panorama Fotografen noch etwas dazu sagen.

LG euer Seb
12.06.2016 12:12 , Sebastian Becher
Ja, auch Mountainpanoramas hat seine Stärken! Besuche die Seite hin und wieder und JA, es macht schon Spass in so einem Bild herumzuschwenken und zu zoomen. Kann mir gut vorstellen, dass es ein enormer Aufwand ist so ein Bild zu erstellen. Die User haben auf jeden Fall meinen Respekt.

Aber genauso hier! Ich finde es ebenso schwierig auf 500px das Maximum an Details herauszuholen. Hier auf ap finden sich sehr viele hochklassige Panoramen wo es immer wieder eine Freunde ist diese anzusehen.
Die Art der Beschriftung gefällt mir hier auch besser. Genauso wie die Möglichkeit einen Gipfel zu verlinken.
Gerade diese Einfachkeit macht die Seite für mich so sympatisch.

Noch eine kurze Anmerkung zum Pano selbst:
Es gefällt mir sehr gut, eine tolle Stimmung!

lg, Peter
13.06.2016 17:38 , B. B.
Ich mußte gerade feststellen, dass sich hier während meiner Abwesenheit eine heiße Diskussion entspannt hat.
Zuerst möchte ich sagen, dass mir das Panorama von Immanuel ausnehmend gut gefällt und, das möchte ich betonen, obwohl es hier nur mit 500 Pixel gezeigt wird.
Ich nutze beide Platformen und meine Panoramen zu veröffentlichen und ich finde, dass beide ihre Berechtigung haben.
Bei MP gefällt mir die beeindruckende Auflösung und die Möglichkeit tief ins Panorama hineinzuzoomen als auch die nahtlose 360° Ansicht. Kommentare über das jeweilige Panorama lassen sich jeweils auf der Facebookseite platzieren. Wenn sich dort mehr Besucher äußern würden könnte sich auch dort eine Diskussionskultur entwickeln.

Bei ap steht die Diskussion gleichberechtigt neben dem Panorama. Es ist schön Rückmeldungen zu bekommen oder auch Hinweise auf Fehler und Verbesserungsmöglichkeiten. Gerade das ist eine Stärke dieser Seite. Vieles von dem technischen Wissen das ich mir im Laufe der Jahre erarbeiten konnte verdanke ich den Tipps von Kollegen auf ap. Ap ist ein Prüfstand an dem viele mitarbeiten und profitieren. Das kleine Format zwingt zur Beschränkung und ist deshalb eine Herausforderung an die Bildgestaltung. Ein großer Vorteil ist die Möglichkeit, dass hier jeder ein Panorama einstellen kann und das ohne Hilfe von Dritten.

Abschließend möchte ich Heinz noch mitteilen, dass ich das Rheinwaldhorn in meinem Monviso Panorama gelöscht habe. Ich hatte das vergessen. Die Beschriftung wird auf MP zwar automatisch nach Deuschle eingespielt, muß aber vom jeweiligen Fotografen noch aktiviert werden. Dass falsche Beschriftungen für MP bezeichnend sein sollen, kann ich nicht bestätigen. Auch hier auf ap kommt das vor und ich glaube nicht, dass das irgend eine Bedeutung hat.

LG. Bruno.
13.06.2016 21:18 , Bruno Schlenker
Werte Panoramafreunde, weshalb ich hier etwas gesagt habe, das steht ganz klar in den beiden Kommentaren, die ich bisher geschrieben habe. Wenn ich die nachfolgenden Kommentare von Dietrich, Seb und Bruno lese, dann habe ich den Eindruck, daß man das offenbar nicht richtig verstanden hat oder es in dieser Konsequenz nicht will. Ich bitte deshalb darum, sich das noch mal anzuschauen und versuchen, es zu verstehen. Es hat nämlich keinen Sinn, wenn ich versuche, das noch mal mit anderen Worten hier vorzubringen.
Nur soviel möchte ich noch sagen, daß, wenn Bruno bekannt gibt, daß jetzt - also nach 6 Jahren - das nicht zu sehende Rheinwaldhorn gelöscht ist, das ein Zeichen dafür ist, daß mountainpanoramas.com keine "wunderbare interaktive Präsentation" ist.
Und übrigens, der Nachbar des Rheinwaldhorns, das Grauhorn, steht immer noch bei http://mountainpanoramas.com/___p/___p.html?panoid=2010_96, obwohl das auch nicht zu sehen ist. Hier bei http://www.alpen-panoramen.de/panorama.php?pid=18160 hatte Bruno beide damals gleich gelöscht. Das geht hier ja auch leicht, weil alpen-panoramen.de eben von Anfang eine "wunderbare interaktive Präsentation" war.
13.06.2016 23:26 , Heinz Höra
da hab ich ja was ausgelöst... 
Das sich daraus eine so ausführliche Diskussion bildet hätte ich nicht gedacht.
Aber scheinbar war es ja mal an der Zeit...

Ich kann hier fast allen Aussagen zustimmen und sie auch nachvollziehen!

AP und MP kann man nach wie vor nicht vergleichen, das ist ja auch gut so.

Ich muss ganz klar bekennen das mich AP in den Anfängen der Berg-Panografie motiviert und bestärkt hat, auch wenn ich hier bisher nicht so viele Veröffentlichungen gezeigt habe.

LG Immanuel
14.06.2016 23:41 , Immanuel Rapp

Kommentar schreiben


Immanuel Rapp

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100