Die höchsten Zillertaler im gleißenden Licht   21545
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Schönbichlerhorn, 3134 m
2 Furtschaglspitze, 3190 m
3 Turm, 3127 m
4 Großer Möseler, 3480 m
5 Zustiegsspur zum Felssporn des neuen Normalweges
6 Pkt. 3315 m
7 Pkt. 3299 m
8 Pkt. 3278 m
9 Neves-Sattel, 3025 m
10 Muttennock, 3076 m
11 Breitnock, 3212 m
12 Schlegeis-Scharte, 3082 m
13 Hoher Weißzint, Nordgipfel, ca. 3365 m
14 Hochfeiler, 3509 m
15 Pfitschergrat, 2767 m
16 Hochfernerspitze, 3470 m
17 Gries-Scharte, 2810 m
18 Hochsteller, 3098 m

Details

Aufnahmestandort: unterhalb des Furtschaglhauses (2240 m)      Fotografiert von: Winfried Borlinghaus
Gebiet: Zillertaler Alpen      Datum: 7. August 2016
Nach kräftigem Neuschnee in den Hochlagen war die Gipfelszenerie um das Furtschaglhaus in der Mittagszeit nur mit Sonnenbrille zu ertragen. Dafür hatte man die Illusion einer wieder stärkeren Vergletscherung. Sollte der Sommer 2016 etwa noch als Gletscherzuwachs-Sommer in die Geschichte eingehen?
13 Querformataufnahmen: 42 mm, ISO 200, F/11, 1/1250

Kommentare

Glaub ich weniger, auch wenn es im Frühjahr noch ordentlich geschneit hatte. Mit dem Neuschnee schauen die hohen Zillertaler aber echt gigantisch aus :)
13.08.2016 00:21 , Johannes Ha
Klasse gemacht, Winfried!!

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
17.08.2016 18:41 , Hans-Jörg Bäuerle

Kommentar schreiben


Winfried Borlinghaus

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100