Wilder Kaiser - Retrospektive (2)   51675
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Semmelkopf 1558m; 32km
2 Auerspitz 1811m
3 Rotwand 1884m; 42km
4 Trainsjoch 1707m; 32km
5 Zettenkaiserkopf 1609m; 18km
6 Hochmiesing 1883m
7 ?Steiner-Hochalm 1257m
8 Aiplspitz 1759m; 44km
9 Grübler Kaiser 1749m
10 Zettenkaiser 1968m
11 Kaiseralm 1146m
12 Scheffauer 2111m; 17km
13 ?Veitskirche
14 ?Kaiseregg
15 Hackenköpfe 2125m
16 ?Sonnenstein 1714m
17 Tuxeckkopf 2226m
18 Treffauer 2304m
19 ??Sonneck 2260m
20 Kaiserkopf 2171m
21 Gruttenhütte 1620m
22 Gruttenkopf 1584m
23 (Ellmauer Halt 2344m)
24 Vordere Karlspitze 2260m
25 Jubiläumssteig
26 Hintere Karlspitze 2281m
27 (Ellmauer Tor 2186m)
28 Ob. Regalm 1313m
29 ?Vordere Törlspitze 2204m
30 ?Kleines Törl 2100m
31 Vordere Goinger Halt 2242m
32 Regalspitze 2253m
33 ?Ackerhütte 1455m
34 Ackerlspitze 2329m
35 Maukspitze 2231m; 11km
36 Lärchegg 2123m
37 Spitzstein 1596m; 29km
38 Karkopf 1496m
39 ?Scheibenkogel 1614m; 16km
40 Schneebichl 1470m; 14km
41 Hochries 1567m; 33km

Details

Aufnahmestandort: Kitzbüheler Horn (1996 m)      Fotografiert von: Heinz Höra
Gebiet: Kaisergebirge      Datum: 18.8.2014
Ein Bild vom Wilden Kaiser mit seinen markanten Südwänden.
Das erste Panorama meiner Retrospektive war dann "Der Kaiser im Spiegel", die Nr. 26388.

9 Hochformataufnahmen mit Canon EOS 600D und Canon EF 70-300 IS USM@70mm ohne Stativ, gestitcht mit PTGui, ca. 50% Crop in der Höhe.

2016/10/7: Lab-Modus

Kommentare

Ja Heinz - DAS ist natürlich ein schönes Licht :-)

Ich habe einfach versucht das Beste aus der Situation zu machen. Aufnehmen, Entwickeln, Stitchen, Verkleinern und Nachbearbeiten. In all diesen Schritten hat sich eine bestimmte Idee entwickelt welche mich dann in die Richtung getrieben hat, die ich zur Darstellung gebracht habe. Vielleicht unterscheidet uns hier die geographische Herkunft (... oder die Lebenserfahrung). Ich erlebe Berge vielleicht einfach anders als Du.

Herzlichst Christoph
04.10.2016 19:28 , Christoph Seger
Immer schön der Blick auf den Koasa, egal bei welchen Wetter...

VG
Gerhard
04.10.2016 21:15 , Gerhard Eidenberger
Die im RGB-Modus bearbeitete Variante hat mir nicht so recht gefallen können, weshalb ich jetzt eine im Lab-Modus bearbeitete hochgeladen habe. Der Ausschlag dazu kam von Uta's Panorama "Dolomitenfernblick", bei dem ich das zu erkennen glaubte.
07.10.2016 22:39 , Heinz Höra
Lieber Heinz

Kannst Du bitte mir als relativem Farbraum-Laien beschreiben was du am L-a,b Modus attraktiver gestaltet findest so dass du es mit den Reglern des RGB Modus nicht erarbeiten kannst?

LG & Danke Christoph
08.10.2016 09:30 , Christoph Seger
Christoph, ich bin auch kein Farbraum-Spezi, aber so viel weiß ich, daß Kontrast- und Helligkeitsänderungen im RGB-Modus zu Farbverschiebungen führen, im Lab-Modus aber nicht.
Hier bei diesem Panoramabild ist der Unterschied zwischen den Bearbeitungen in RGB bzw. Lab wirklich sehr groß, so daß ich anfangs es doch nur im RGB-Modus bearbeitet hatte und das dann gezeigt habe.
Durch Uta's Panorama "Dolomitenfernblick" bin ich aber so beeinflußt worden, daß ich dann lieber die Lab-Variante gezeigt habe.
Wenn ich mal echte Fernblicke, also so ab 150km, habe, dann bearbeite ich die immer im Lab-Modus, z. B. auch Nr. 18926.
08.10.2016 15:20 , Heinz Höra

Kommentar schreiben


Heinz Höra

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100