Ligurische Alpen bis Monte Viso - Aufstieg zum Monte Zeda   112911
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
 
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Pizzo d'Ormea, 2478
2 L i g u r i s c h e A l p e n
3 Mongioie, 2630
4 Marguareis, 2651
5 Bric Costa Rossa 2.404m - 213km
6 Roche de l'Abisse 2.755m
7 Mont Clapier 3.045m
8 Cime de la Maledie 3.059m
9 Mont Gelas 3.143m - 233km
10 S e e a l p e n
11 Monte Mottarone 1.491m - 20km
12 Cima del Baus 3.067m
13 Cima Argentera 3.297m - 230km
14 Monte Matto 3.097m
15 Rocca di Valmiana 3.006m
16 Rocca Pan Perdu 2.956m
17 Cima di Crosa 2.571m
18 Punta Rasciassa 2.664m
19 Cima delle Lobbie 3.015m
20 Punta Michel 3.154m
21 Monte Viso 3.841m - 192km
22 Visolotto 3.348m
23 Pointe Gastaldi 3.210m
24 Pointe de Venise 3.096m
25 L'Asti 3.287m
26 Monte Barone 2.044m - 44km

Details

Aufnahmestandort: bei Bivacco Pian Vadà (1711 m)      Fotografiert von: Hans-Jörg Bäuerle
Gebiet: Tessiner und Misoxer Alpen      Datum: 29.10.2016
Beim Aufstieg zum Monte Zeda hoben sich knapp 20 Minuten nach Sonnenaufgang die Ligurischen Alpen, die bis zu 230 Kilometer entfernten Seealpen und der markante Monte Viso am Horizont ab ... also Stopp und Fotopause einlegen ;-)!

Ich verstehe das wiederum extreme Tele als Dokumentation und Festhalten der Eindrücke dieser frühen Morgenstunden! Wie weit der nahe wirkende Monte Barrone, sowie Mon Viso und die Cima Argentera tatsächlich entfernt sind lässt sich bei einem Blick auf das Gipfelpanorama #31489 "Belvedere über dem Lago Maggiore" eher erahnen - siehe Umgebungspanorama.


Nikon D500, Nikkor 300mm 1:4,5 - 22 HF-Bilder (RAW), freihand
Aufnahmezeit: 8:22 Uhr (erste Aufnahme)
Blende: f/5,6
Belichtung: 1/1600
ISO: 200
Brennweite: 450mm KB, mit Crop ca. 630mm
LR 6, PTGui, IrfanView, U. Deuschle

Kommentare

Traumsicht! 
Ich war schon einige Male dort im Süden, aber so schön habe ich den Viso und Umgebung von dort noch nicht gesehen! Davon abgesehen ist das Panorama trotz der extremen Brennweite auch ästhetisch attraktiv. Glückwunsch!
09.11.2016 04:44 , Matthias Knapp
sehr interessant.

LG

Ralf

Matthias wo bleiben die Sterne für deinen Kommentar. ??
09.11.2016 08:48 , Ralf Neuland
@Ralf 
Sterne kann nur vergeben, wer eigene Panoramen eingestellt hat. Ich also nicht. Im übrigen sollte sich niemand dafür rechtfertigen müssen, Sterne vergeben oder nicht vergeben zu haben - es sei denn, es handelte sich um Schikane bzw. persönliche Animosität.

Davon abgesehen würde ich, wenn ich Sterne vergeben könnte, einige nicht glücklich machen, da ich kein Freund der vier-Sterne-oder-gar-nicht-bewerten-"Regelung" bin (sondern auch mal ein, zwei oder drei Sterne vergeben würde), wie das anfangs hier auch tatsächlich praktiziert wurde.
09.11.2016 10:35 , Matthias Knapp
Ach so ferne Berge sehr schön dargestellt Hans-Jörg!

VG
Gerhard
09.11.2016 12:46 , Gerhard Eidenberger
Ligurische bis Monviso, würde ich sagen...
Jetzt habe ich auch Pizzo d'Ormea, Mongioie und Marguareis eingefügt.

PS: wenn ich einmal im Sommer 1999 diesen Berg bestieg (Trient - Folungo mit Fahrrad, Folungo - Zeda zu Fuss), gab es eine einzige Wolke auf der ganzen Alpenkette... Und die verweilte die ganze Zeit auf dem Gipfel des Zeda!
09.11.2016 18:55 , Pedrotti Alberto
Herrliche Fernsicht. Und interessant, wie wenig bemerkenswerte Berggestalte der Alpenbogen südlich des Monviso bietet - jedenfalls von Ferne. VG Peter
09.11.2016 20:48 , Peter Brandt
Fantastische Weitsicht! Und beeindruckend, dass man in 190 km Entfernung noch Strukturen am Monte Viso erkennen kann.
09.11.2016 23:34 , Daniel Krähmer
ned schlecht !!
10.11.2016 07:36 , Christoph Seger
Das geht schon über weite Entfernungen! Peter möchte ich allerdings widersprechen. Die Cima Argentera hat einen gewaltigen Eindruck auf mich gemacht, als ich sie das erste Mal aus einer ziemlichen Entfernung (Pic Caramantran) gesehen habe. LG Wilfried
10.11.2016 09:36 , Wilfried Malz
@ Alberto
Danke für den berechtigten Hinweis mit den Ligurischen Alpen - ich habe das korrigiert im Titel und Text!

@ Wilfried
Das sehe ich genauso, die Cima Argentera ist ein großartiger Berg, der sich als "letzte hohe Bastion" deutlich von anderen Gipfeln der Region abhebt!

Danke für alle Kommentare und an alle Betrachter, die sich von diesen gewaltigen Entfernungen ebenso haben "fesseln und faszinieren" lassen ...
10.11.2016 10:41 , Hans-Jörg Bäuerle
@Wilfried und Hans-Jörg:
Nun, ich habe nicht geschrieben, dass der Alpenbogen südlich des Monviso "keine", sondern nur "wenige" bedeutende Berggestalten aufweise. Die Argentera gehört ganz sicher dazu. Damit wir uns da nicht missverstehen! LG Peter
11.11.2016 16:25 , Peter Brandt

Kommentar schreiben


Hans-Jörg Bäuerle

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100