Über Kötschach-Mauthen   61458
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Himmelsrichtungen ein / ausHimmelsrichtungen ein / aus
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Poludnig 1999m
2 Gartnerkofel 2195m
3 Zweikofel 2059m
4 Trogkofel 2280m
5 Hochwipfel 2195m
6 Schulter 2097m
7 Waidegger Höhe 1961m
8 Monte Zermula 2143m
9 Findenigkofel 2016m
10 Zollnerhöhe 1931m
11 Hoher Trieb 2199m
12 Monte Scarniz 2118m
13 Würmlach
14 Köderhöhe 2288m
15 Pizzo di Timau 2217m
16 Laucheck 2153m
17 Kötschach
18 Mauthen
19 Elferspitze 2254m
20 Polinik 2334m
21 Plöckenpass
22 Frischenkofel (Cellon) 2242m
23 Kellerwand 2742m
24 Hint. Mooskofel 2506m
25 Biegengebirge
26 Grubenspitz 2305m
27 Elferhöhe 2356m
28 Plenge 2373m (in Wolken)

Details

Aufnahmestandort: Jukbichl (1888 m)      Fotografiert von: Wilfried Malz
Gebiet: Gailtaler Alpen      Datum: 10. 8. 2004
(gelöstes Rätsel)
Zwischendurch einmal ein Bild von vor über 12 Jahren mit meiner ersten digitalen Kompaktkamera. Ein paar Bilder, die mit gleicher Brennweite aufgenommen waren, konnte ich zusammensetzen.

Der Jukbichl ist der westlichste Berg der Gailtaler Alpen, die hier bisher nur sehr spärlich vertreten sind. Aussichtsmäßig haben sie jedoch viel zu bieten, vielleicht kann sich ja mal jemand von den Forumsteilnehmern den einen oder anderen Gipfel bei schönerem Wetter und mit besserer Bildqualität vornehmen.

4 QF-Aufnahmen, Brennweite ca 48mm KB, f 8, 1/500-1/800 sec.

Kommentare

Über einen gailen Berg kommt man in die Ortschaft hier, einen Pass weiter sind wir dann schon in Italien.
05.12.2016 16:37 , Mario Zankl
Die Hinweise sind ja so hilfreich, dass es nur noch etwas Karten- und Bilderstudium erfordert um das Rätsel zu lösen. Eine Gegend, wo man als westlichster Süddeutscher nicht so schnell hinfindet. Es scheint, als wäre der große Ort im Tale mit einem Sackbahnhof ausgestattet.
Den genauen Standort finde ich in dieser sehr baumreichen weitläufigen Gegend aber nicht.
Gruß Günter
05.12.2016 20:00 , Günter Diez
Ich täte meinen der Fotograph steht auf einem Gipfel an dessen Kreuz man sich gerne kratzt und scheuert.
05.12.2016 20:29 , Christoph Seger
Fast 1200 Meter über dem Tale, tät ich jetzt gar nicht vermuten.
Kann aber auch täuschen.
05.12.2016 21:54 , Günter Diez
Günter, das täuscht offenbar tatsächlich, denn Christoph hat recht, danke für eure Mühe! Man muss die ganzen 1200m aber nicht zu Fuß zurücklegen, ein Stück Auffahrt ist möglich.
Ob ich das Bild, das ja auch nicht als Panorama geplant wurde, stehen lasse, weiß ich noch nicht, immerhin ist dieser Gipfel ein bisher weißer Fleck auf der a-p.de-Landkarte.
05.12.2016 22:09 , Wilfried Malz
Auch mit diesem Pano weckst Du ganz besondere ,private Erinnerungen, Wilfried.
Den Fluss Gail habe ich an dieser Stelle auf einer Länge von 5km vor ein paar Jahren mit einem Metalldetektor mühsam in Neopren durchkämmt, auf der Suche nach dem Ehering meiner Frau. Sie hatte ihn beim Rafting dort verloren. Ich habe bei der stundenlangen Suche viel gefunden, leider aber nicht den Ring. Falls Du ihn auf einem Bild beim zoomen erkennen kannst, gib Bescheid.
LG
06.12.2016 13:31 , Hermann Leikauf

Kommentar schreiben


Wilfried Malz

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100