Val Canzoi   61304
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Himmelsrichtungen ein / ausHimmelsrichtungen ein / aus
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Colsento, 2086
2 Pizzocco, 2186
3 Pale del Ciso, 2044
4 Monte Tre Pietre, 1965
5 Monte Cesen, 1570
6 Lago della Stua, 696
7 Casa al Frassen, 809
8 Monte Grappa, 1770
9 Monte San mauro, 1836
10 Sasso Scarnia, 2226
11 Colsento, 2021
12 Pavione, 2335
13 Sass de Mura, 2547
14 Pian del Re
15 Forcella Cimonega, 2145
16 CIMONEGA
17 Piz de Mez, 2440
18 Piz de Sagron, 2486

Details

Aufnahmestandort: Cengia per Forcella dell'Omo (1914 m)      Fotografiert von: Pedrotti Alberto
Gebiet: Dolomiten      Datum: 11-12-2016
Age is a recognized enemy of memory.
So, while I polish a bit this panorama, the Betrachter may help me remember where it was taken.
--------------------
Now solved.
This is Val Canzoi, a short but very interesting valley carved in the southern Belluno Dolomites.
Larger on https://goo.gl/smGjmW

Kommentare

A very interested Panorama.
At 1.11.1989 i climbed the Mountain on the right 2547 m, from a Bivacco
1930 m. We startet from the lake in the middle on ca. 715 m.
Sorry, but my English ist not the best.
17.12.2016 17:18 , Günter Diez
Alles richtig.
Hast Du den Camino Cesaletti (III+) geklettert?
Hier ist ide andere Seite der Cimonega (aus dem Pavione gesehen):
https://goo.gl/S5y1qb
LG, Alberto.
17.12.2016 17:25 , Pedrotti Alberto
Die zarten Dunstschleier im zentralen Bereich des Bildes sind wirklich schön!
17.12.2016 18:17 , Michael Bodenstedt
Laut einem Rother Führer von 1977 Feltriner Dolomiten, heißt die Route
-Südwestgrat des Hauptgipfels II+, also eher Normalweg.
Am Piz de Mez haben wir am nächsten Tag die Ostwand geklettert. Ich habe sie in sehr schöner Erinnerung. Die Route war aus einem Buch
-Dolomiten Die 100 schönsten Touren- Band 2.
Die Berge zwischen Feltre und Belluno sind einzigartig. Vor allem die
Monti del Sole haben mich sehr begeistert. Die hätte ich gerne vor meiner
Haustüre.
Ist der Link richtig? Ich bekomme kein Panorama.
17.12.2016 19:22 , Günter Diez
Wundervoll gemacht
18.12.2016 10:48 , Christoph Seger
Das ist dann die Normalroute, die bei dem markanten schrägen Band anfängt, das in https://goo.gl/S5y1qb leicht verschneit zu sehen ist. Ich habe diesen Weg in 2001 als Abstieg benutzt - musste man auch einmal abseilen.
Der Camino Cesaletti liegt auf der sogenannten Via della Croce, mit Anfang bei der Scharte die in demselben Foto von dem Schatten des vorderen Felssporns bald erreicht wird.
In der Scharte findet man "Finestra" und "Birillo":
http://static.panoramio.com/photos/large/8399273.jpg
Dort beginnt, auf einem anderen Band, auch die Durchquerung (die ich aber nicht gemacht habe) der ganzen, senkrechten Südwand, deren Farbe hat einmal Dino Buzzati so beschrieben:
"Soltanto dopo Feltre, all'improvviso, verso sinistra, la prima Dolomite. È il Sass da Mur, ben pochi la conoscono. Ansiosi dei picchi più famosi, i viaggiatori passano oltre, senza neppure rallentare. Eppure è una Dolomite già perfetta, con tutti i segni della grande razza, gli apicchi rosa e gialli, le cenge orizzontali spolverate di bianco, i coni di ghiaia, la nudità, le rotte creste. Guardatela un momento, fissatevi bene in mente quella tinta, la ritroverete tale e quale nell'empireo..."
[Schaut mal eine Weile diesen Berg - haltet fest im Gedächtnis jene Farbe: ihr werdet sie ganz gleich im Empyreum wiederfinden]
18.12.2016 23:08 , Pedrotti Alberto

Kommentar schreiben


Pedrotti Alberto

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100