Wasserkofel 360°   51502
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Neunerspitze 2968m
2 Zehnerspitze 3026m
3 Heiligkreuzkofel 2907m
4 Zwölferkofel 2389m
5 La Varella 3055m
6 Conturines 3064m
7 Östliche Puezspitze 2913m
8 Westliche Puezspitze 2918m
9 Pelmo 3168m
10 Civetta 3220m
11 Piz Duleda 2908m
12 Piz Boè 3152m
13 Marmolada 3343m
14 Langkofel 3181m
15 Plattkofel 2958m
16 Torkofel 2967m
17 Petz 2563m
18 Sass Rigais 3025m
19 Furchetta 3025m
20 Wasserkofel 2930m
21 Königsanger 2436m
22 Zuckerhütl 3507m
23 Wilder Pfaff 3456m
24 Wilder Freiger 3418m
25 Pflerscher Tribulaun 3097m
26 Habicht 3277m
27 Wilde Kreuzspitze 3132m
28 Grabspitz 3059m
29 Wurmmaulspitze 3022m
30 Schrammacher 3410m
31 Olperer 3476m
32 Tullen 2652m
33 Hochfernerspitze 3470m
34 Hochfeiler 3509m
35 Hoher Weißzint 3371m
36 Großer Möseler 3480m
37 Turnerkamp 3420m
38 Schwarzenstein 3369m
39 Großer Löffler 3379m
40 Peitlerkofel 2875m
41 Schlüterhütte 2306m
42 Schneebiger Nock 3358m
43 Hochgall 3436m
44 Großglockner 3798m
45 Piz da Peres 2507m

Details

Aufnahmestandort: Wasserkofel (2930 m)      Fotografiert von: Janpaul Irsara
Gebiet: Dolomiten      Datum: 18.06.2017
Guten Abend an die Community,

nach langer Zeit melde ich mich wieder mal mit eine Panoramaaufnahme vom Gipfel des Wasserkofels, wie man es in Gadertal nennt "Der erste Geisler". Dieser Gipfel habe ich schon letztes Jahr auf dem Programm gehabt, da leider die Kollegen nie Zeit für diese Tour hatten, ging es sich nicht mehr aus. Heuer beschloss ich den Gipfel alleine zu bezwingen, mit viel Glück und ganz viele Schutzengel. Die Freude war groß wenn ich am Gipfel (auch ohne Gipfelkreuz) war, aber umso größer wenn ich nach 29 km und über 2000 hm im Aufstieg wieder zuhause war. Der Aufstieg über die Val Mont dal Ega war nicht einfach und sehr Steinschlag gefährdet.
Am Gipfel genoss ich eine super klare Aussicht auf die umliegenden Dolomiten und Zillertaler Alpen, und die großen Geschwister des Wasserkofels, Sass Rigais und Furchetta waren zum Greifen nahe.

Das Panofoto besteht aus 19 Bilder, aufgenommen ohne Stativ mit Canon EOS 70D und Canon 24-105mm bei f7,1 1/320 und ISO100. Bearbeite in Camera Raw und gesticht mit Photoshop (habe bessere Ergebnisse als mit Hugin erzielt).
Ich muss gestehen dass ich bei Bilder bei weichem Licht zu bessere Ergebnisse komme. Was sagt ihr zum Foto?

Wüsche euch noch einen schönen Abend.

Kommentare

Ich finde nicht, dass es sich hier um ein perfektes Pano handelt (Unsauberkeiten in der Zeichnung, Farbabstimmung), aber es ist trotzdem ein sehr schönes Pano mit der nicht zu unterschätzenden Mühe eines langen Textes.

Ich hoffe, dass du beim Aufstieg nicht zu viel Risiko eingegangen bist (kann das nicht beurteilen, fand nur den beschreibenden Text gefährlichklingend) und würde mich freuen, wenn du als Einheimischer auch unterhalb der Horizontlinie noch ein paar Beschriftungen addieren könntest.
29.06.2017 22:31 , Arne Rönsch
erst einmal Glückwunsch zum Pano und Gipfel. Für Mitte Juni schon sehr wenig Schnee.

Beleuchtung und Kontrast gefallen mir sehr gut, nur wie kommen die dunklen Partien im Himmel oberhalb der Horizontlinie. Hattest Du versucht, hier nächträglich abzudunkeln - immer etwas heikel. Vielleicht wäre hier weniger sogar mehr gewesen ... LG Alexander
30.06.2017 22:09 , Alexander Von Mackensen
Servus Janpaul - schön wieder was von dir zu sehen, fein, dass du auch die Tour beschreibst.

Mir gefällt es und ich schliesse mich der Kritik der Kollegen ausdrücklich NICHT an. Klar sehe ich die Schwächen und mir ist auch (den Kollegen hoffentlich auch) recht klar in welchem Ausarbeitungsschritt sie entstanden sind. Von mir daher vorbehaltlos die Sterne aber ...

... ich denke, du kannst da noch einmal eine bessere Interpretation des Materials herstellen. Ich denke du hast beim Aufhellen der Tiefen in die "Trickkiste" der "Fertig-Menüs" der Software gegriffen und nicht einfach mit den Grauwert-Kurven gearbeitet. So hast du die "halos" an den Kanten von Torkofel, Wassekofel etc. "erzeugt".

Herzliche Grüsse

Christoph

PS: zu "sehr wenig Schnee" - war ja im Winter auch mager, daher "no-na" kein Schnee südlich des Brenners ....
01.07.2017 21:10 , Christoph Seger
@Christoph Seger @Alexander Von Mackensen @Arne Rönsch hallo alle zusammen. Ich bedanke mich bei euch für die Kritik/Komplimente bzw. Verbesserungsvorschläge, nur so kann ich mich verbessern. Bei Tagesbilder habe ich einfach noch Schwierigkeiten, vielleicht weil "Zwischen neun und drei hat der Fotograf frei". Spaß bei Seite, wenn mich die Zeit nich davon läuft, werde ich alles von neu an bearbeiten.

Schöne Grüße
02.07.2017 22:16 , Janpaul Irsara
Schöner Blick, zur leichten Überschärfung und den Glorienscheinen wurde ja schon etwas gesagt, ein Tick zu farbig scheint es mir auch, aber da spielen viele Faktoren mit, und es sieht tatsächlich ja (gottseidank) bei jedem Licht und an jedem Tag etwas anders aus.
Mich freut's besonders weil wir kürzlich im Tale Urlaub gemacht und die Kinder auf den Zwölferkofel hochargumentiert haben...
06.07.2017 22:17 , Harry Dobrzanski

Kommentar schreiben


Janpaul Irsara

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100