Strelagrat mit "Zucker" :)   12837
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Weißhorn, 2653 m
2 Crap Mats, 2946 m
3 Ringelspitz, 3247 m
4 Mattjischhorn, 2461 m
5 Stelli 2622 m
6 Zenjiflue 2686 m
7 Haupterhorn, 2586 m
8 Weissfluh 2834 m
9 Weissfluhjoch 2693 m
10 Schafläger 2681 m
11 Schiahorn 2708 m

Details

Aufnahmestandort: Zu so später Stunde, errät jemand den Ort? Ja der Strelagrat :) (2541 m)      Fotografiert von: Christian Hönig
Gebiet: Plessur Alpen      Datum: 05.09.2017
Mein persönlicher Höhepunkt des Urlaubs, eine schnelle Mittagstour mit ungeplantem Sprint auf einen Vorgipfel. Leider stieg die Kamera aus, so dass ich keine 360º zusammenbrachte.
Wie gewohnter workflow aus fünf QF- Aufnahmen mit der kleinen QX 100 LR, PtGuiPro. Morgen Abend schaue ich wieder vorbei.

Kommentare

schön, mal wieder etwas von Dir zu sehen! Zum Ort muß ich passen. Du bist in den Zentralalpen und schaust in nördliche bis nordwestliche Richtung. LG Alexander
14.10.2017 08:33 , Alexander Von Mackensen
2543m ?! 
lg Fredy
14.10.2017 08:59 , Fredy Haubenschmid
Hatte mal die Tuxer Alpen im Verdacht, finde aber kein passendes Tal.
Würde auch sagen Nord-Süd Tal, ganz hinten vielleicht West-Ost Haupttal.
Die Felsen im Vordergrund sehen doch eher wie Kalk aus, die Berge sind aber recht hoch.
14.10.2017 14:24 , Günter Diez
Ich hatte wiederum mehr .. 
westlichstes Südtirol bis östlichstes "Graubünden im Süden" im Verdacht. Leider sind gemeinerweise alle Gipfel am Horizont eingewolkt.... nach Schattenwurf und Zeitangabe (Mittagstour) läuft das Tal OSOst/WNWest, orographisch links eher Kalk mit Steilabbruch der überschobenen Decke, orographisch rechts eher weicheres Gestein. Und im Tal unten links erstaunlich viel Nadelwald für die Höhe, rechts aber gar kein Wald im Hochtal und erst nach der Geländestufe tiefer dann beidseitig Wald. War da mal oberhalb der Stufe ein Bergsturz / -rutsch linksseitig? Leider aber sagt mir der diagonal nach links oben laufende Weg im rechten Bildviertel nix - aber so hoch ( ca. 2800-3100m ? ) wurden Wege eigentlich nur aus militärischen Gründen gebaut? Also doch Grenzkamm Österreich / Italien?
Würde ich von dem Standort aus den Ortler sehen?
14.10.2017 19:11 , Rudolf Schödl
Der Neuschnee bis in tiefere Lagen würde auf einen Urlaub erst vor kurzer Zeit passen. Südlich des Hauptkammes war aber kaum Neuschnee.
Glaube eher an irgendwelche Nördliche Voralpen des Hauptkammes, allerdings passt da dieser gut augebaute Weg mit Tunnels gar nicht dazu.
Es sieht auch nach sehr viel Alm/ Alpwirtschaft aus. Die Höhe wähne ich
eher um 2500 m.
14.10.2017 19:34 , Günter Diez
Kann gerne noch zwei Höhenangaben machen... 
...für die beiden fleissigen Rätselrater:
Der höchste hier sichtbare Gipfel (rechts) ist etwas über 2700m,
derjenige (wolkenverhüllte) in der Mitte gut 2800m!
Uebrigens wurde hier oben trotz guter (und von Bikern gerne benutzter) Strasse nie Krieg geführt...
lg Fredy
14.10.2017 22:03 , Fredy Haubenschmid
Oh je, und ich war sogar schon oben! 
So kann man auf dem Schlauche stehen. Fredy heute Rätselkönig!
14.10.2017 23:09 , Matthias Knapp
Ich bin gespannt!
14.10.2017 23:21 , Walter Schmidt
Fredy ist der Rätselkönig! 
Danke fürs interessante Mitraten.

Schönen Sonntag Euch,

Christian
15.10.2017 01:27 , Christian Hönig
Schönes Rätsel (und Pano)!
VG, Danko.
15.10.2017 06:58 , Danko Rihter
Gut, das es schon gelöst ist, da kann ich den Sonntag entspannter genießen.
Im nachhinein erscheint es ganz einfach. Ich war zu sehr auf die Ostalpen fixiert. Wäre der Weissfluhgipfel nicht in Wolken, wäre das Rätsel zu einfach gewesen.
15.10.2017 09:24 , Günter Diez
Herrlich Christian!!

VG
Gerhard
17.10.2017 18:14 , Gerhard Eidenberger

Kommentar schreiben


Christian Hönig

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100