Über der Geislergruppe und den Cirspitzen am Grödnerjoch war gerade das Licht angegangen...   131854
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Himmelsrichtungen ein / ausHimmelsrichtungen ein / aus
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Jacobspitze 2742m 35,1km
2 Tagewaldhorn 2708m 36,5km
3 Marchspitze 2544m 34,8km
4 Kasebacher Hörndl 2578m 32,3km
5 Schneelahnspitze 2539m 32,1km
6 Karspitze 2517m 32km
7 Innersaschötz 2317m 12,8km
8 Picberg 2363m 8,6km
9 Piz Sella 2239m 2,8km
10 Monte Seceda 2518m 10,6km
11 Große Fermada 2873m 10,5 km
12 Sas die Mesdi 2762m 10,6km
13 Saas Rigais 3025m 11,2km
14 Monte Stevia 2555m 8km
15 Furchetta 3025m 11,5km
16 Torkofel 2967m 11,2km
17 Muntegela 2644m 9km
18 Wasserkofel 2924m 11,7km
19 Col dla Pieres 2747m 8,7 km
20 Piz Duleda 2909m 10,5 km
21 Puezspitzen 2918m 10,7km
22 Piz Culac 2086m 3,7km
23 Sellapassstraße
24 Purzkofel 2725m 10,5km (nur oberer Rand)
25 Bustac 2552m 5,1km
26 Grand Cir 2592m 6,4km
27 Grödnerjoch
28 Campani de Murfeit 2624m 2,6km

Details

Aufnahmestandort: Sellapasshöhe Dolomiten (2230 m)      Fotografiert von: Velten Feurich
Gebiet: Dolomiten      Datum: 22.09. 2017

...als ich bei der Sellapasshöhe am 22.09. vor 5 Wochen diese Aufnahmen machte, Von Wolkenstein kommend, war ich dort der einzige und es war schon der dritte Sonnentag hintereinander auch in den Dolomiten. Eigentlich unfassbar diese Trägheit der Touristen und Fotografen, aber mir konnte es recht sein.
Da wir wegen unserer Pflichten den Tieren gegenüber nur noch solo verreisen können und das auch für mich nur kurz, musste hier schon anders verfahren werden als allgemein üblich.
So habe ich, als es drei schöne Tage in der Prognose gab am 20.09. mittags ein Zimmer in Wolkenstein gebucht und bin in der darauf folgenden Nacht 0.30 Uhr in Dohna bei Dresden zu den knapp 800 km via Brenner gestartet und war 9 Uhr in Wolkenstein. Da es zu meiner Freude in den Tagen zuvor geschneit hatte, waren Sonne und Restschnee die Belohnung. Diese Reise diente nur zum sehen, freuen und fotografieren und da ich das gleiche aber mit den Sextener Dolomiten schon 2016 gemacht habe, allerdings mit Quartier in Bayern, habe ich über 3000 neue Bilder und 70 Panoramen an denen ich bis zu meinem „seeligen Ende“ noch meine Freude zu Hause habe! Jeder Fotofreund ist eben auf seine Weise oft ein Verrückter...und beim verrückt sein stehe ich sicher in vorderster Linie mit....
Das dies funktioniert sehe ich immer mal wider, wenn ich von meiner letzten Wallisreise 2015 Bilder zum Teil das erste mal bearbeite und alles wieder vor mir sehe... und auch einige Panoramen sind noch offen.

Aufnahmedaten des Panorama.

Freihand 22.09. 2017 ab 7.25 Uhr
Bereich Sellapasshöhe 2230m
HK 15 Aufnahmen
Canon EOS 6 D
Canon EF 70-200mm f 4 L IS USM
f. 6,3
1/320
ISO 200
135 mm
RAW/DPP/TIF/IrfanView/FE 11
Panoramastudio 3. 1. 0 pro

Koordinaten: 46.50885 ö.Br. Und 11.76758 n.L.

Kommentare

Da wünsch ich viel und lang anhaltende Freude mit den "Schätzen" deines Ausfluges.
29.10.2017 11:45 , Arne Rönsch
Sehr schön, dass auch du wieder "Schätze sammeln" konntest Velten!!

VG
Gerhard
29.10.2017 13:22 , Gerhard Eidenberger
70 Panoramen... mein Gott, so viele erstelle ich nicht mal in einem Jahr.
Jedenfalls ein wunderbarers Licht und eine genau richtig eingestellte Schärfe fallen mir besonders auf. Allein dieses Pano hat die Strapazen schon gelohnt.
LG Jörg
29.10.2017 13:42 , Jörg Nitz
..."genau richtig eingestellte Schärfe"... (Jörg): Ich empfinde das Panorama eher als überschärft, was mich auch zunächst von einer Wertung abgehalten hat. - Ansonsten finde ich es nämlich wirklich sehr gelungen!
LG Björn
29.10.2017 15:32 , Müller Björn
Ein dreitägiger Dolomitenurlaub nur zum Fotografieren? Das ist überhaupt nicht verrückt, eher beneidenswert.

Die leuchtenden Bergspitzen scheinen mir hier übrigens etwas zu sehr gesättigt, und das Ende am rechten Bildrand kommt auch etwas unerwartet.
29.10.2017 15:43 , Jens Vischer
Zur rechten Zeit am rechten Ort. Klasse Motiv nur mir ist es zu ueberschaerft.
Ebenso die Farbsättigung ist zu extrem ausgebildet.Keine natürliche Farbgebung.Vielleicht fährst eine schnelle Korrektur. 4Sterne für das Motiv
LG
Ralf
29.10.2017 17:47 , Ralf Neuland
Okay, nach nochmaligem Betrachten muss ich mich korrigieren, es ist etwas überschärft.
LG Jörg
29.10.2017 18:59 , Jörg Nitz
Auch ich korrigiere mich: wegen "etwas überschärft" nehme ich mir nicht die Freude an diesem Panorama und drücke gerne auf die Wertungstaste. In meiner obigen Meldung habe ich deswegen das Wörtchen "zunächst" eingefügt.
LG - Björn
30.10.2017 06:39 , Müller Björn
Ich freue mich ebenso wie du... 
...an deinen Schätzen, Velten!

lg Fredy
30.10.2017 10:04 , Fredy Haubenschmid
Ich finde, daß Velten hier mit seinen "Schätzen" etwas sorgsamer hätte umgehen können. Daß der Murfreit-Turm noch so (allein) am Ende kommt, gefällt mir nicht, ebenso der blasse Anfang bis zur Seceda mit dem hohen Himmelsanteil. Weniger wäre hier mehr gewesen.
Und was nun das Besondere an den Aufnahmen betrifft, daß "gerade das Licht angegangen ist", da sehe ich das so, wie es schon Ralf gesagt hat.
30.10.2017 10:39 , Heinz Höra
Nun ist die Sättigung auf Null gefahren, das heißt dieser Klick rückgängig gemacht... 
...da ist es Heinz wieder zu blass. Ich kann es ja nur zeigen wie es an diesem Morgen gewesen ist und denke das ich sorgsam mit den Bildern umgegangen bin. Das die Reduzierung fast einen Tag dauert ehe sie im System wirksam wird kann ich leider nicht beeinflussen.
Ein Stück Sella wollte ich aber noch haben, weil es auch noch besser zeigt, wo ich gestanden habe...und wenn ich mir das später mal wieder ansehe hat das schon seinen Sinn für mich.
Wenn ich hier Panoramen einstelle sind das besondere Erinnerungen meines Lebens für mich in erster Linie und die sollen ordentlich sein und ich bin für jeden Hinweis grober Fehler dankbar und beherzige das auch...wenn es in den Bereich der Ansichtssache geht bitte ich zu akzeptieren das es da in kleinen Dingen unterschiedliche Auffassungen gibt, das heißt aber nicht das man darüber nicht sprechen sollte. Danke für alle Meinungen ! Velten
31.10.2017 03:54 , Velten Feurich
Velten, ich hatte gestern schon mit mir gehadert, daß ich den Schnitt, wie Du ihn gemacht hast, so kritisiert habe. Ich bin da wieder zu sehr von meinen eigenen Anschauungen ausgegangen. Dabei spielen auch wieder die unterschiedlichen Bearbeitungsmöglichkeiten, die Dir resp. mir zur Verfügung stehen, eine Rolle, die ich aber nicht beachtet habe. Vielleicht können wir uns darüber noch mal fachlich sachlich austauschen.
Man darf dabei aber auch nicht im eigenen Saft schmoren, d. h. man sollte sich auch mal anschauen, wie das die anderen gemacht haben. Symptomatisch sind da die beiden Panoramen Nr. 18693 und 18863 von René. Und auch ich habe schon vor Jahren am Sellajoch Panoramen gemacht. Wenn Du unter Suche "Sellajoch" eingibst, dann erscheint als Nr. 5240 mein Panorama als zweites, das die Aussicht von dort auf Geisler und Cirr zeigt.
31.10.2017 22:39 , Heinz Höra
Gefällt mir gut!
VG, Danko.
04.11.2017 21:23 , Danko Rihter

Kommentar schreiben


Velten Feurich

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100