Unterer Theodulgletscher - 160° Panorama   21519
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Himmelsrichtungen ein / ausHimmelsrichtungen ein / aus
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Dürrenhorn - 4035m
2 Hohberghorn - 4219m
3 Dom - 4545m
4 Täschhorn - 4491m
5 Oberrothorn - 3415m
6 Alphubel - 4206m
7 Riffelhorn - 2927m
8 Allalinhorn - 4027m
9 Gornergrat Aussichtsplattform - 3089m
10 Rimpfischhorn - 4199m
11 Hohtälli - 3273m
12 Hohtälligrat - 3152m
13 Gornergletscher
14 Strahlhorn - 4190m
15 Stockhorn - 3532m
16  Gornergletscher
17 Cima di Jazzi - 3803m
18 Torre di Castelfranco - 3629m
19 Cima Brioschi - 3642m
20 Großes Fillarhorn - 3676m
21 Grenzgletscher
22 Nordend - 4609m
23 Dufourspitze - 4634m
24 Zumsteinspitze - 4563m
25 Signalkuppe - 4554m
26 Triftjigletscher
27 Breithorn - 4164m
28 Klein Matterhorngletscher
29 Klein Matterhorn - 3883m

Details

Aufnahmestandort: Trockener Steg (Südende) (3020 m)      Fotografiert von: Thomas Ludwig
Gebiet: Walliser Alpen      Datum: 19.06.2017
Normalerweise ist der Untere Theodulgletscher nur ein kleiner aber unverzichtbarer Statist in den großen Panoramaaufnahmen von den Bergen und Gletschern bei Zermatt. Hier darf er einmal der Hauptdarsteller sein! Von diesem Standort aus sind Gorner- und Grenzgletscher ausnahmsweise nur imposante Eismassen im Hintergrund. Klein Matterhorn und Breithorn ragen weit über den Unteren Theodulgletscher in den Himmel, was in einem Panarama wie diesem aber bestenfalls zu erahnen ist.
An diesem Aussichtspunkt scheint es, als würde der Untere Theodulgletscher noch weit über den einsehbaren Bereich Richtung Gletscherende hinausragen können. Der Schwund ist nicht zu sehen und es scheint noch eine ursprüngliche heile Gletscherwelt zu existieren. Tatsächlich ist er aber fast bis zu seinem nördlichen Ende erfasst.

Panasonic Lumix DMC-TZ58
Microsoft Image Composite Editor / JPG-Illuminator / PSP X5
zusammengesetzt aus 8 Bildern (zwei Reihen)

Kommentare

für Mitte Juni ja extrem wenig Schnee; und dann bitte in 20 Jahren ein Vergleichsbild ... LG Alexander
28.11.2017 21:58 , Alexander Von Mackensen
@Alexander: Am 10. Juni 2016 habe ich für mich das typische "Standard-Gletscherpanorama" vom Gornergrat aus fotografiert, und darauf ist deutlich mehr Schnee im Gebiet des Unteren Theodulgletschers zu sehen. Wahrscheinlich entsprach die Schneesituation im Juni 2016 eher dem, was man normalerweise erwarten kann. Im Schweizer Radio wurde berichtet, daß die Natur dieses Jahr drei Wochen weiter als üblich war. Das Panorama entstand genau am ersten Tag einer Hitzewelle -> die ist sogar noch nachlesbar bei Meteo Swiss:
http://www.meteoschweiz.admin.ch/content/dam/meteoswiss/de/service-und-publikationen/Publikationen/doc/klimabulletin_juni_2017.pdf (siehe Seite 2).
Für das Gletschereis war die schnelle Schneeschmelze garantiert nicht gut.

... Ich werde dann wohl das Jahr 2037 für ein weiteres Panorama vermerken dürfen ;) ...
29.11.2017 21:34 , Thomas Ludwig

Kommentar schreiben


Thomas Ludwig

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100