"Kleiner Kaserer 3093m "   51555
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Rauher kamm 2645m
2 Hohe warte 2398m
3 Seeblesspitze 2628m
4 kaserer Winkel
5 Rosenjoch 2796m
6 Malgrübler 2749m
7 Hornspitze 2650m
8 Reckner 2886m
9 Geier 2857m
10 Hirzer 2725m
11 Kalkwand 2826m
12 Gilfert 2506m
13 Rastkogel 2782m
14 Tuxer Tal
15 Höllenstein 2874m
16 Nestspitze 2966m
17 Realspitze 3039m
18 Hoher Riffler 3231m
19 Großer Kaserer 3263m
20 Falscher Kaserer 3254m
21 Olperer 3476m
22 Fußstein 3380m
23 Schrammacher 3410m

Details

Location: Kleiner kaserer (3093 m)      by: Ralf Neuland
Area: Zillertaler Alpen      Date: 21.04.2018
Ursprünglich hatten wir den Kluppen auf dem Programm im Valsertal.
Mussten allerdings wegen zu weichem und wenigem Schnee noch im Zustieg abbrechen. Als Ersatz kam da der Kleine Kaserer ins Spiel da man im hinteren Schmirn noch vom Gasthof am Eingang vom Kaserer Winkl starten konnte. Einige sind die wir am Gipfel getroffen haben über das Wildlahnertal und die Höllscharte aufgestiegen.
Trotz des Aufbruchs kurz vor 7 Uhr im Tal Harschdeckel der fast durgehend getragen hat. Ab Talende und Einstieg in die steile Flanke hart, daher waren Harscheisen sehr hilfreich. der Gipfelgrat war sehr gut zum gehen was auch nicht jedes jahr der Fall ist. Wir sind bei der Abfahrt direkt am Gratanfang in die steile Gipfelflanke bei noch harten Bedingungen eingefahren. dafür war weiter unten herrlicher Firn und zum Tal raus leichter Sulz.
daten: Nikon coolpix ; 16 QF, F7; ISO 100 ; 1/800; ICE ; Photoshop; Uhrzeit 9:45;Udeuschle

Comments

Super! Die sommerlichen Temperaturen haben euch nicht abgeschreckt. Dann wird man noch mit ziemlich viel Schnee belohnt. Sehr schönes Pano!
2018/04/23 20:28 , Adri Schmidt
Ein tolles Ausweichziel! :-)
Seid ihr via Kleegrubenscharte aufgestiegen oder direkt die Flanke hoch? Jetzt hab ich endlich Gewissheit, dass in der Nordflanke tatsächlich ein Seil drinhängt - weißt jemand, was es damit auf sich hat?
2018/04/23 22:29 , Johannes Ha
Hallo Johannes,
wir sind direkt die steile Flanke aufgestiegen. Durchwegs hart , mit Harscheisen gut zu gehen.
Bei der Abfahrt noch nicht ganz aufgefirnt, dafür das Tal raus nur oberlächlich Sulz gehabt und nicht eingebrochen.
LG
Ralf
2018/04/24 07:09 , Ralf Neuland
"Seil" 
Das ist kein "Seil" in der Nordflanke sondern ein dickes, mächtiges Stromkabel für die Ski-Lifte am Gletscher. Absolut kein Scherz, ich war ja schon oben und habe das alles aus allernächster Nähe begutachten können. Inklusive "Umlenk-Betonfundament" am Grat.
2018/04/24 08:06 , Christoph Seger
Danke für die Aufklärung, Christoph. Daher also die Verschandelung. Klar, bei der Nähe zum Skigebiet...
2018/04/24 10:28 , Johannes Ha

Leave a comment


Ralf Neuland

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100