Ha ke Ahnig, chumme ned drus.   5775
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Kuegrat 2122 m
2 Gafleispitz 1982 m
3 Alpspitz 1996 m
4 Raststätte Rheintal A13 454 m
5 Schloss Vaduz 580 m
6 Heubüal 1936 m
7 Mars - Azimut: 137°31'16'' / Altitude: 11°56'30''
8 Rappastein 2221 m
9 Vorder Grauspitz 2599 m
10 Saturn - Azimuth: 149°15'10'' / Altitude: 18°37'43''
11 Falknis 2562 m
12 Triesner-Mittagspitz 1856 m
13 Regitzer Spitz 1135 m
14 Haldensteiner Calanda 2804 m
15 Zanaihorn 2820 m
16 Jupiter - Azimuth: 202°22'38'' / Altitude: 27°39'25''
17 Flidachöpf 1819 m
18 Girenspitz 2099 m
19 Gauschla 2310 m
20 Hurst 1970 m
21 Chrummenstein 2259 m
22 Mond - Azimuth: 242°38'6'' / Altitude: 24°34'51'' Distanz zur Erde 382540 km
23 Gärtlichopf 2296 m
24 Fulfirst 2383 m
25 Glännlichopf 1963 m
26 Glannachopf 2232 m
27 Margelchopf 2164 m

Details

Aufnahmestandort: Buchs SG Burgerau (450 m)      Fotografiert von: Walter Huber
Gebiet: Appenzeller Alpen      Datum: 28. April 2018
Ha ke Ahnig, chumme ned drus.

Ein Songtext der mir für dieses Panorama in den Sinn gekommen ist.
Ha ke Ahnig vo Astronomie und Nachtfotografie.

Beim Anschauen der Erstklassigen Panoramen von Virginia, kam ich zum Schluss, so etwas sollte ich eigentlich auch einmal ausprobieren.
Inspiriert durch einen Artikel über „Sichtbarkeit der Planeten“ im Vorarlberger Schreibkalender und dann auch mit Hilfe vom Atlas der Schweiz 3.0 habe ich versucht am Morgen in aller Herrgottsfrüh von meinem Schrebergarten aus die Planeten Mars, Saturn und Jupiter mit dem Mond auf ein Bild zu bekommen.
ABER.
Wie gesagt von Astronomie und Nachtfotografie keine Ahnung!
War es wenigstens der Versuch wert?

Aufnahmestandort - Höhe / Koordinate:
Buchs (SG) Burgerau 450 m - 755514 / 224054 (47.14917, 9.48928)
am 28.04.2018 03:37 Uhr mit der SONY - A7
drauf ein altes Sony Festbrennweiten Objektiv (1.4 /50) aus 9 QFA
2 s, f/3.5, ISO 1600, 50 mm.

Kommentare

Ich bin verblüfft! 
Der andere Walter.
Ja, das hätte ich auch noch vor mir!
Es folgen sicher noch weitere "verblüffte" Panoramafreunde die nach Worten suchen!!
28.04.2018 21:21 , Walter Schmidt
Durchaus gelungener Versuch!
VG, Danko.
28.04.2018 23:12 , Danko Rihter
Auch mir gefällt es. Der Charakter einer Vollmondnacht kommt gerade im rechten Teil gut rüber. Und dass man nicht sooo viele Sterne sieht ist dem Vollmond und der Lichtverschmutzung geschuldet. Nächster Versuch vielleicht ein winterliches Biwak bei Neumond irgendwo im nirgendwo ... (;-))
29.04.2018 10:35 , Michael Bodenstedt
Schönen Abend Walter
Freut mich sehr das ich dich inspirieren konnte!
Liebe Grüße Virginia
29.04.2018 21:07 , Virginia Fibs
@ Danke an Alle 
Das Thema Nachtfotografie ist für mich vorerst abgehackt. Es gibt zu viele Faktoren die man beim Fotografieren berücksichtigen müsste. Jedenfalls konnte ich an diesem Tag die Situation nicht so festhalten wie ich sie wahrgenommen habe. Den von Sternen übersäten Nachthimmel mit fast vollem Mond aufnehmen, dazu braucht es mehr als nur den Vorsatz „was andere können, das müsste ich doch auch machen können“. Mit hohen Isowerten und langen Belichtungszeiten kommt spätestens beim Bearbeiten das unerwünschte Rauschen zu Tage. Dazu braucht es ein anderes Equipment. Meine Standard-Ausrüstung jedenfalls reicht für derartige Arbeiten ganz bestimmt nicht. Ein 360° Panorama von einem Standort weiter südlich habe ich zwar mit viel Mühe zusammengebracht. Ob ich es hochladen soll? Ich weiss es noch nicht!
Gruss von Walter
30.04.2018 09:47 , Walter Huber

Kommentar schreiben


Walter Huber

Portfolio

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100