und noch einmal Hochgall   2610
vorheriges Panorama
nächstes Panorama

Legende

Details

Aufnahmestandort: am Gipfel des Hochgall (3435 m)      Fotografiert von: Michael Bodenstedt
Gebiet: Rieserfernergruppe      Datum: 21.08.2018
Nachdem uns die Tour auf den Hochgall vor drei Jahren besonders gut gefallen hatte, entschlossen wir uns, nach der durch Übernachtung auf der Kegelgasslalm auf ein moderates Maß geschrumpften Löffler-Besteigung noch den Hochgall zu wiederholen. Vom Tal aus zwar eine lange Tour, aber wirklich interessant und anregend. Was die Schwierigkeitsbewertung und die Ausrüstungserfordernisse der Tour betrifft, bin ich etwas zwiespältig. Bei guten Verhältnissen wie bei unserer Besteigung braucht es weder Pickel noch Steigeisen - das kann aber natürlich auch anders aussehen! Das Seilzeug hatten wir auch nicht dabei, das muss aber jeder mit sich selbst abmachen. Es handelt sich um eine anhaltende, lange, teilweise ausgesetzte Kraxelei im Grad II, an drei Stellen sind Drahtseile gespannt, die oberen beiden haben wir auch "herzhaft" benutzt. Schön die ausgesetzte Überschreitung des Grauen Nöckls, es empfiehlt sich, fast durchgehend unmittelbar am Grat zu bleiben. Als unangenehm empfanden wir nur die einzige kurze Querung in die Nordostflanke des Grates, da ist durch Gletscherrückgang und Rückgang des Permafrostes eine steile Mischung aus Sand und Blöcken entstanden, bei der man nie weiß, ob es so klug ist, sich an einem der Blöcke festzuhalten.
Lohnende Tour! Leider wegen des instabilen Wetters diesmal ohne Fernsicht.
7 HF, 11:23 Uhr, F/5, 1/800 sec., 20 (30) mm

Kommentare

Bei #28594 hattest Du klasse Wetterbedingungen. Mir gefällt der kleinteilige schöne Tiefblick aber nicht minder.
01.09.2018 19:30 , Hans-Jürgen Bayer
HERVORRAGEND, Glückwunsch zum Gipfel zum wiederholten Male.

LG
Ralf
03.09.2018 15:34 , Ralf Neuland

Kommentar schreiben


Michael Bodenstedt

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100