Im Nebelmeer am Schwarzenberg   2455
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Himmelsrichtungen ein / ausHimmelsrichtungen ein / aus
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Rampoldplatte, 1422 m
2 Hochsalwand, 1625 m
3 Haidwand, 1584 m
4 Wildalpjoch, 1720 m
5 Soinwand, 1756 m
6 Wendelstein, 1838 m
7 Breitenstein, 1622 m
8 Bockstein, 1575 m
9 Dürrmiesing, 1863 m
10 Hochmiesing, 1883 m
11 Aiplspitz, 1759 m
12 Benzingspitz, 1735 m
13 Jägerkamp, 1745 m
14 Wallberg, 1723 m
15 Baumgartenschneid, 1448 m
16 Gindelalmschneid, 1340 m

Details

Aufnahmestandort: Schwarzenberg (Mangfallgebirge) (1187 m)      Fotografiert von: Stephan Klemme
Gebiet: Bayerische Voralpen      Datum: 16.11.19
Stille Nachmittagstour von Ellbach (Fischbachau) auf den Schwarzenberg und eine AP-Erstbesteigung wie ich grad sehe.
Als wir im dichten Nebel dort hinauf stiegen und bis zur Schwarzenbergalm immer noch kein Himmel zu sehen war, waren wir uns nicht mehr zu 100 Prozent sicher am Gipfel über den Wolken stehen zu können. Doch keine hundert Meter höher klarte es dann zu unser Eleichterung doch noch auf und wir hatten den Verhältnissen entsprechend respektable Sicht im Nahbereich. Leider zeigte sich die Sonne immer nur kurz und verschwand relativ schnell wieder hinter dichter Bewölkung. Es ergab sich dann für mich später, als sich der Nebel doch noch etwas weiter zurückzog, die Chance auf ein Telepanorama das ich auch noch zeigen werde.
Mein Fazit: Obwohl zum x-ten Mal auf diesem recht unbedeutenden Gipfel war diese Nebelstimmung diesmal was ganz besonderes für mich.

9 QF-RAWs mit Nikon D750
Objektiv: AF-S Nikkor 24-120 mm f/4G ED VR
Brennweite: 24 mm
Blende: f/8
Verschlusszeit: 1/250 s
ISO-Empfindl.: ISO 100
Aufnahmezeit: 15:03 Uhr
Freihand


Kommentare

Kann mir gut vorstellen, dass bei eitel Sonnenschein und klarer Sicht kein so stimmungsvolles Bild möglich wäre. Von daher ist das Wetter an diesem Tag und auch die erste dünne Schneedecke eindeutig fotografenfreundlich.
20.11.2019 09:46 , Dietrich Kunze
Das war knapp! (Mit der Nebelobergrenze, meine ich.) VG Peter
20.11.2019 18:15 , Peter Brandt

Kommentar schreiben


Stephan Klemme

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100