Schrankogel 360° 2011   3362
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Birkkarspitze 2749
2 Olperer 3476
3 Habicht 3277
4 Schrammacher 3410
5 Großer Möseler 3479
6 Ruderhofspitze 3474
7 Hochfeiler 3510
8 Pflerscher Tribulaun 3097
9 Wilde Kreuzspitze 3121
10 Hohe Gaisl 3146
11 Cristallo 3221
12 Tofana di Mezzo 3244
13 Pelmo 3168
14 Civetta 3220
15 Wilder Freiger 3418
16 Cima della Vezzana 3192
17 Wilder Pfaff 3456
18 Zuckerhütl
19 Hinterer Seelenkogel 3472
20 Hochwilde 3480
21 Hintere Schwärze 3624
22 Similaun 3599
23 Fineilspitze 3514
24 Ortler 3905
25 Wildspitze 3768
26 Watzespitze 3532
27 Rofelwand 3353
28 Hoher Riffler 3168
29 Gries 1569
30 Strahlkogel 3295
31 Zugspitze 2962

Details

Aufnahmestandort: Schrankogel (3497 m)      Fotografiert von: Jochen Haude
Gebiet: Stubaier Alpen      Datum: 11.09.2011
Der Schrankogel in den Stubaier Alpen ist nur wenige Meter niedriger als ihr Hauptgipfel, das Zuckerhütl. Bei Betrachtung aller Gipfel, die ich bisher besuchen durfte, und den vielen tollen Panoramen auf dieser Website bietet der Schrankogel für meinen Geschmack eine der schönsten sommerlichen Rundumsichten der Ostalpen überhaupt. Gerade der Blick über den Kegel des Gipfels, hoch über den Gletschern und dem hinteren Sulztal, über die schroffen Zacken der Stubaier Alpen bis zum Horizont, an dem sich die Felsen der Dolomiten in den Himmel recken, könnte in meinen Augen kaum schöner sein.

Im 3-wöchigen Alpen-Sommerurlaub 2011 hatten wir hauptsächlich Wolken und Regen. Daher bin ich Mitte September noch einmal für eine Woche nach Süden aufgebrochen. Der erste Tag war gleich perfekt: Nachdem ich in Gries irgendwann kurz vor Sechs im Schein der Milchstraße losgegangen bin, entstand um 9:24 Uhr das erste Gipfelfoto. Bis heute habe ich diesen Tag als meine schönste Alpentour in Erinnerung.

In 2018 konnte ich die Tour zufällig auf den Tag genau sieben Jahre später wiederholen – allerdings diesmal ohne Anspruch auf Schnelligkeit – fast 2 Stunden langsamer. Die Sicht war sogar noch etwas klarer und die Nordflanken noch leicht verschneit. Und diesmal war ich auch im Besitz eines scharfen Teleobjektivs.

Dies ist die Rundumsicht von 2011, erstellt mit Canon Powershot G9.

Kommentare

Ein tolles Bild, ich bin sehr beeindruckt. Danke auch für die nette und persönliche Geschichte dazu. Die Verortung brauchte vielleicht noch ein wenig Korrektur, in den Umgebungs-Bildern erscheint im Moment kein Schrankogel-Bild, das ist auffällig.

Liebe Grüße

Christoph
23.01.2020 11:44 , Christoph Seger
Hallo Christoph, vielen Dank für den netten Kommentar. Die Koordinaten sind nun korrigiert. Ich hatte wohl etwas daneben gezielt.
23.01.2020 14:45 , Jochen Haude
gut gelungen, zumal für ein so altes Archivbild..
Der Schrankogel war auch einer meiner frühen AP-Panorama-Berge ;)
24.01.2020 08:25 , Andre Frick

Kommentar schreiben


Jochen Haude

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100